Press "Enter" to skip to content

Genial Lecker Posts

Rezept: Karotten-Aprikosen-Crème

Karotten-Aprikosen-Crème

Wir alle genießen bei dem jetzt immer wieder schmuddeligen Schneeregen oder kalten Schauern eine wärmende Suppe wie beispielsweise hier die Karotten-Aprikosen-Crème. Die fanden wir genial lecker, würzig und leicht süßlich. Im Original wird noch eine aufgeschäumte Kokosmilch dazu serviert. Die haben wir nicht vermisst. Wir haben noch ein Ciabatta dazu gegessen, war für uns ein wärmendes und leckeres Abendessen! Die übrig gebliebene Schüssel war für mich ein willkommener Mittagssnack – schmeckt auch aufgewärmt noch richtig gut!

Rezept: Entenbrust mit Rotwein-Granatapfelsauce

Entenbrust mit Rotwein-Granatapfelsauce

Ehe der Frühling komplett kommt, gibt es noch ein Rezept für edles Feiertagsessen, das ich in der Adventszeit für ein Essen gekocht hatte. Ich habe hier wieder mal auf meine bewährte Methode zubereitet. Ich habe das Fleisch noch mit einigen Kräutern aromatisiert. Dann habe ich in der gleichen pfanne, in der ich die Entenbrüste zubereitet habe, eine Sauce gezogen. Schmeckte uns einfach genial lecker! Lohnt sich! Außerdem ist es ein perfektes Entengericht für die, die keine ganze Ente zubereiten möchten. Ich habe dazu Serviettenknödel serviert, aber Kartoffelknödel passen hier auch sehr gut. Wer mag, noch Rotkraut dazu und alle sind glücklich!

Rezept: Champignons mit Hackfüllung überbacken

Champignons mit Hackfüllung überbacken

Wir mögen Champignons, insbesondere, wenn wir die braunen bekommen. Die haben wir dann mit Hackfleisch gefüllt, in das wir ganz viel Pilze und Kräuter gemischt hatten. So lässt sich ein wunderbares Gericht für beispielsweise ein Buffet zaubern. Ich gebe Euch mal die volle Menge für ein Backblech an. Die Sauce sieht nicht so super appetitlich aus, ist aber ungeheuer aromatisch und wurde von uns mit leckerem Ciabatta aufgetunkt.

Rezept: Schweinefilet im Specknetz gegrillt

Schweinefilet im Specknetz gegrillt

Wir hatten hier das erste Frühlingswochenende. Der Garten wurde langsam von den Winterresten befreit, die Ahornsamen vom Ahornbaum aus Nachbars Garten beginnen zu keimen. Wenn die Sonne pur scheint, wird die Küche nach draußen verlagert. Unter anderem gab es dann bei uns das Schweinefilet im Specknetz gegrillt, für das ich mich von einem Rezept aus Lafer – Meine besten Grillrezepte habe inspirieren lassen. Nur die geplante Brunnenkresse wurde von mir gegen Rosmarin ausgetauscht. Der Rosmarin hat den Winter überlebt, die Brunnenkresse gibt es aber noch nicht. Insgesamt ein wunderbar würziges Essen. Da das Filet beim Ruhen noch nachgart, würde ich allerdings die Grillzeit etwas verkürzen. Schaut einfach, was bei Euch die Hitze im Grill macht. Bei uns waren alle begeistert! Es lohnt sich, vor allem, wenn man edel grillen möchte.

Schweinefilet im Specknetz

Rezept: Kartoffelsalat mit Frühlingszwiebeln

Kartoffelsalat mit Frühlingszwiebeln

Wir alle lieben Kartoffelsalat. Gerade beim Grillen ist es bei uns eine fast heiß geliebte Beilage. Dieses Mal wollten wir ein Rezept für Kartoffelsalat mit Frühlingszwiebeln von Lafer ausprobieren. Irgendwie kommen wir nie drum rum das Rezept zu verändern. Ich hatte keine Lust, den Grill für das Anschwitzen der Zwiebeln zu verwenden, da wir dort schon das Hähnchen garten. Da der Weg von Küche zu Grill jetzt nicht mehr weit ist, haben wir es einfach in der Küche gemacht. Das Rezept ist wirklich genial lecker! Plant etwas Ruhezeit ein, ich fand nach etwas ziehen den Salat noch ausgewogener. Nochmal abschmecken und ggf. nachwürzen nicht vergessen.

Kochbuch: Lafer – Meine besten Grillrezepte

Lafer - Meine besten Grillrezepte

Wer meinen Blog schon länger liest, kennt unsere Grillleidenschaft. Wir grillen auch nicht wirklich an und ab, bei uns wird einfach durchgegrillt. Durch die Terrasse am Haus können wir jetzt auch im Winter gut grillen. Doch natürlich grillen wir im Sommer öfter. Zeit also, Euch endlich mal eines meiner Grillbücher, hier das Lafer – Meine besten Grillrezepte. Ich habe schon einige Lafer-Kochbücher und ich war oft genervt von der Vielzahl der Zutaten und dem doch mit etwas Aufwand verbundenen Rezepten. Die dann aber alle schmecken. Doch sein Grillbuch überzeugt dann doch. Doch auch hier ist ein Kugelgrill oder Gasgrill mit jeweils Deckel erforderlich, damit die Rezepte gelingen. Wer schon viele Grillbücher wie beispielsweise die Grillbibel besitzt, findet jetzt nicht komplett neue Rezepte, aber eben alles mit Lafer Würzungen. Außerdem hat jedes Rezept ein schönes, ansprechendes Foto, was man auch echt selbst so hinbekommt, ohne mit der Pinzette anzurichten. Doch jetzt zum Buch an sich bzw. zunächst seinen Kapiteln:

Rezept: Großmutters Apfelkuchen

Großmutters Apfelkuchen

Der backbegabte Bruder hat heute Geburtstag. Zumindest virtuell gibt es von mir einen Apfelkuchen. Probiert es mal aus, der Teig ist zuerst in der Konsistenz sehr zäh, ich würde die Hälfte für den Boden, den Rest für die Decke verwenden. Außerdem habe ich noch etwas Zimt mit in den Teig gegeben, ich mag die Kombination mit Äpfel total. Ausnahmsweise gab es dann noch etwas Schlagsahne zu Großmutters Apfelkuchen, der schon im Backbuch so heißt. Es ist wirklich genial lecker!