Press "Enter" to skip to content

Rezept: Bärlauchschmarren

Die Kombination von Spargel mit Bärlauch ist geradzu klassisch. Also habe ich mal wieder einen deftigen, kräuterigen Schmarren zubereitet und einfach dieses Rezept abgewandelt. Da unsere Große dem Spargel nicht wirklich etwas abgewinnen kann, gab es für sie den Schmarren pur. Dabei habe ich den Spargel sehr puristisch gehalten: Bruch geschält in etwa 1 cm Scheiben geschnitten, in etwas Öl gesalzen und etwas Zucker hell anbraten, dann mit 50 ml Weißwein (auf 1 kg Spargel) ablöschen, einkochen, würzen -fertig. Denn der Spargel hier darf puristisch bleiben bei dem feinwürzigen Bärlauchschmarren. Dadurch zurecht ein genial leckeres vegetarisches Frühlingsessen!! Auch gut mit einem Saure-Sahne-Dip oder einem leichten Salat wie Gurke oder Tomate.

Zutaten

Für 4 Portionen

  • 1 Bund Bärlauch
  • 250 g Mehl 405 (oder gemischt je 250 g Weizenmehl 405 und Dinkelmehl 630)
  • 3 Eier (M)
  • 250 ml Milch
  • 250 ml Sprudel mit viel Kohlensäure
  • 1 TL Backpulver
  • Salz, Pfeffer
  • Öl für die Pfanne

Zubereitung

  1. Den Bärlauch waschen, trockenschütteln, die Stiele entfernen und alles fein hacken.
  2. Mehl in eine Schüssel geben. Die Eier trennen, Eigelb zum Mehl, aus dem Eiweiß Eischnee schlagen.
  3. Mich und Sprudel, Backpulver und gehackten Bärlauch zum Mehl geben, alles auf gut verquirlen. Den Eischnee unterheben.
  4. Portionsweise in einer heißen Pfanne ausbacken, nach dem Wenden mit Gabeln in große Stücke reißen, warm halten.

Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten

Schwierigkeit: leicht

Quelle: deutlich variiert nach Jeden Tag gut kochen, S. 40

2 Comments

  1. Den Schmarrn ess ich glatt auch ohne Spargel;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.