Press "Enter" to skip to content

Schlagwort: vanille

Rezept: Himbeer-Rhabarber-Marmelade

Himbeer-Rhabarber-Marmelade

Meine Mäels lieben den Rhabarber im Garten. Der wächst an der neuen Stelle wunderbar und neben Rhabarberkuchen durfte auch dieses Jahr eine Marmelae mit Rhabarber nicht fehlen. Die Damen wünschten sich heuer eine Himbeer-Rhabarber-Marmelade, die sie in gekaufter Version mal bei Freunen getestet hatten. Wobei ich bei den Himbeeren auf TK-Ware zurück gegriffen hatte. Das vorgeschlagene Passieren mit der Flotten Lotte wurde von meinen Damen abgelehnt, da es dann nicht mehr so himbeerig wäre. Kam gut an! Lecker zum Frühstück an diesem Pfingstsonntag!

Rezept: Rhabarber-Erdbeer-Chutney

Rhabarber-Erdbeer-Chutney

Entschuldigt die lange Pause hier im Blog. Mein echtes Leben fordert gerade sehr viel Aufmerksamkeit. Umso dankbarer bin ich Jan, dass er mir den Blog umgestellt und umgezogen hat. Auch dabei gab es Probleme, die ich ohne ihn sicher nicht gelöst bekommen hätte. Im Hintergrund lief auch ein Server-Umzug, der erst heute abgeschlossen wurde. Dadurch sind leider die zwischenzeitlich abgegebenen Kommentare verloren gegangen. Entschuldigt bitte. Dafür geht es hier jetzt wieder aktiv weiter.
Den Anfang macht ein Rhabarer-Erdbeer-Chutney, das das erste Chutney ist, dass ich selber ohne Rezeptvorlage zusammengerührt habe. Ganz ehrlich: ich bin total begeistert! Würzig, fruchtig, aromatisch! Passt perfekt zu Hähnchen, Fisch und Käse. Ich habe es jetzt schon einige Male auf den Tisch gestellt und alle waren begeistert! Weil es ein so schönes Frühlingsgericht ist, darf es gleich noch zu den Frühlingsgenüssen von Jeanette.

Rezept: Karotten-Aprikosen-Crème

Karotten-Aprikosen-Crème

Wir alle genießen bei dem jetzt immer wieder schmuddeligen Schneeregen oder kalten Schauern eine wärmende Suppe wie beispielsweise hier die Karotten-Aprikosen-Crème. Die fanden wir genial lecker, würzig und leicht süßlich. Im Original wird noch eine aufgeschäumte Kokosmilch dazu serviert. Die haben wir nicht vermisst. Wir haben noch ein Ciabatta dazu gegessen, war für uns ein wärmendes und leckeres Abendessen! Die übrig gebliebene Schüssel war für mich ein willkommener Mittagssnack – schmeckt auch aufgewärmt noch richtig gut!

Rezept: Großmutters Apfelkuchen

Großmutters Apfelkuchen

Der backbegabte Bruder hat heute Geburtstag. Zumindest virtuell gibt es von mir einen Apfelkuchen. Probiert es mal aus, der Teig ist zuerst in der Konsistenz sehr zäh, ich würde die Hälfte für den Boden, den Rest für die Decke verwenden. Außerdem habe ich noch etwas Zimt mit in den Teig gegeben, ich mag die Kombination mit Äpfel total. Ausnahmsweise gab es dann noch etwas Schlagsahne zu Großmutters Apfelkuchen, der schon im Backbuch so heißt. Es ist wirklich genial lecker!

Rezept: Marmorierter Käsekuchen

Marmorierter Käsekuchen

Was macht Ihr mit den Schoko-Weihnachtsmännern? Wenn sie jetzt noch leben, brauchen sie ein Schicksal. Hier wurde er in einen marmorierten Käsekuchen gebettet. Ich hatte den Schokoladen-Anteil erhöht, was richtig toll ist. Um das Marmor-Muster hin zu bekommen, füllt erst 2/3 bis 3/4 des hellen Teiges hinein. Dann rührt Ihr die geschmolzene Schokolade unter und gebt den Teig als Kreis über den hellen Teig. Dann geht Ihr spiralförmig duch dunklen und hellen Teig, bis Ihr 2-3x komplett durch den Teig gerührt habt.

Rezept: Kürbis-Apfel-Aufstrich

Kürbis-Apfel-Aufstrich

Wir hatten von den Paten der Mädels einen leckeren Kürbis-Apfel-Aufstrich bekommen, der so lecker war, dass ich ihn gleich nachgekocht habe. Er klingt zwar ungewöhnlich aber ist wirklich genial lecker. Ein perfektes Weihnachtsgeschenk aus der Küche! Ist auch recht schnell vorbereitet und gekocht. Ich habe es mir einfach gemacht und durch den Durchlaufschnitzler meiner Küchenmaschine gejagt, ansonsten einfach feiner würfeln. War so lecker, dass ich eine zweite Ladung gekocht habe, was bei uns selten genug vorkommt.

Rezept: Apfelkekse

Apfelkekse

Nein, wir backen noch keine Plätzchen, aber wir backen Kekse. Außerdem muss ich ja noch unserer Apfelschwemme gerecht werden und so kam das schon lange vorgemerkte Rezept für Apfelkekse endlich mal zum Zuge. Für Löffelkekse halten sie gut die Form, ich hätte sie mit etwas weniger Abstand setzen können. So haben wir insgesamt 4 Bleche gebacken, die Kleine war auch ganz begeistert, da sie führend mitgebacken hat.

Rezept: Quitten-Nuss-Kuchen

Quitten-Nuss-Kuchen

Erinnert Ihr Euch an die letzten Jahre? Da hatte ich jetzt schon ganz viele Quitten-Rezepte auf meinem Blog, doch jetzt habe ich eben einen Apfelbaum. Hier habe ich Euch noch ein Rezept für Quitten-Nuss-Kuchen, der so lecker war, dass die Quitte vom Markt da wieder rein wandern musste. Im Prinzip ist es ein einfacher Nusskuchen, der mit der Quitte noch etwas feineres Aroma bekommt. Da die Quitte kaum bis keine Flüssigkeit abgibt, ist das auch kein Problem für die Konsistenz. Da die Haselnuss hier in ihrer besten Form daher kommt, darf sie noch zum Haselnuss-Event ausgerichtet von lieberlecker – tolles Thema!

Rezept: Apfel-Sauerrahm-Kuchen

Apfel-Sauerrahm-Kuchen

Meine Mädels lieben Apfelkuchen und ich suchte ein Rezept, um das viele Fallobst zu verwenden. Denn der Apfelbaum trägt fleißig, aber viele haben kleine Schadstellen, die ich aber trotzdem benutzen möchte. Hier durften die Mädels samt Freundin die Äpfel schälen und hinterher würfeln, so dass auch die restlichen Äpfel ganz wunderbar verwendet wurden. Dazu dann noch die Streusel, einfach ein Traum an den herbstlichen Tagen mit ekligem Schmuddelwetter, wie es hier schon die ganze Woche herrscht! Durch die verwendete Saure Sahne bekommt der Apfel-Sauerrahm-Kuchen noch eine leichte Frische, die wirklich fein schmeckt.