Press "Enter" to skip to content

Schlagwort: kümmel

Rezept: Lauchcremesuppe mit Speckwürfeln und Pflaumen

Lauchcremesuppe mit Speckwürfeln und Pflaumen

Hier habe ich mal ein Rezept für Euch, das Ihr wirlich am gleichen Tag essen solltet: eine Lauchcremesuppe mit Speckwürfeln und Pflaumen. Leider verliert die Suppe ihre Leichtigkeit und Aroma, am Schluss ist sie nur noch langweilig, wenn sie aufgewärmt wurde. Ich würde Euch empfehlen, die Pflaumenmenge bei der Einlage zu erhöhen. Wer es vegetarisch mag, ich fände auch knusprige Croutons statt Speck ok. Den hätte ich nicht vermisst.

Rezept: Rosenkohl-Hack-Auflauf mit Kartoffeln

Rosenkohl-Hack-Auflauf mit Kartoffeln

Der Göttergatte liebt Aufläufe, die er aktuell recht wenig bekommt. Also habe ich ihn an einem Regensonntag glücklich gemacht und mit dem Gemüse, das ich am letzten Samstag auf dem Markt eingekauft hatte, einen winterlichen Rosenkohl-Hack-Auflauf mit Kartoffeln gezaubert. Im Prinzipg wird alles einfach klein geschnitten und dann in einer Pfanne angebraten. Zuletzt mit einem Eierguss übergossen und der Rest erledigt der Ofen. Entspanntes Kochen, da alles wunderbar vorbereitet werden kann. Hier können auch übrig gebliebener Rosenkohl und Kartoffeln vom Vortag verwendet werden, dann einfach beides zum krümeligen Hack geben und alles untemrischen. Wer rohes Gemüse verwendet, sollte alles lieber feiner würfeln, wenn er es nicht so knackig mag oder die Garzeit verlängern.

Rezept: Schweinekrustenbraten nach Sarah Wiener

Schweinekrustenbraten nach Sarah Wiener

Mit unserem heutigen Weihnachtsessen möchte ich Euch allen ein frohes Weihnachtsfest. Ehrlich gesagt, hatte ich hier gar nicht so viel gemacht, außer die Zutaten einzukaufen und die Würzmischung vorzubereiten. Den Rest hat mein Mann gemacht, als ich heute arbeiten war. Die Mädels spielten mit ihren Geschenken. Da ist es umso dankbarer, wenn das Essen selbst nicht so viel Aufmerksamkeit benötigt. Ein Schweinekrustenbraten ist da extrem dankbar, da kaum Arbeit beim Vorbereiten benötigt wird. Die meiste Zeit ist der Backofen beschäftigt und alle 30 Minuten den Braten zu begießen, fordert jetzt auch niemanden in Vollzeit. Dadurch kann sich man um alles andere kümmern. Das Rezept selber ist genial lecker! Die Würzmischung ist wunderbar harmonisch, nur auf das dunkle Bier in der Sauce haben wir wegen der Kinder verzichtet. Schmeckte allen richtig gut!

Schweinekrustenbraten nach Sarah Wiener

Rezept: Kartoffelcremesuppe mit Sauerkraut

Kartoffelcremesuppe mit Sauerkraut

In der dunklen Jahreszeit liebe ich einfach leckere, warme Suppen. Obwohl ich eigentlich keine Kartoffelsuppen mag, ist diese Kartoffelcremesuppe mit Sauerkraut nochmal etwas anderes. Das Sauerkraut gibt dem ganzen ein wunderbare Würze und Aroma. Wir kochen es wirklich gerne und nutzen den leckeren Sauerkrautstand auf dem Markt, das ist etwas milder, als das, was wir sonst in Dosen bekommen.

Rezept: Rote-Bete-Eintopf

Rote-Bete-Eintopf

Meine Gemüseschublade im Kühlschrank schaute mich vorwurfsvoll an: ich kaufe einfach zu viel auf dem Markt, doch es sollte jetzt dringend gegessen werden, was auch nicht gerade gestern im Korb gelandet war: Rote Bete, Pastinaken und Römersalat waren dabei und ich hatte neulich bei Petra ein Rezept für Rote-Bete-Eintopf entdeckt. Den Rote-Bete-Eintopf wollte ich nachmachen und der Metzger ist weiterhin nicht weit. Nur Kartoffeln und Nudeln wurden durch Pastinaken ersetzt. Der Eintopf wurde schon abends vorgekocht und dann rasch aufgewärmt, als die Große hungrig aus dem Stall nach ihren Reitstunden nach Hause kam. Schmeckte echt genial lecker! Danke für das Rezept!

Rezept: Rosenkohl-Risotto

Rosenkohl-Risotto

Auch wenn alle den Frühling herbeisehnen, auch schon der erste Spinat auf dem Markt zu bekommen ist, so gibt es hier vorwiegend noch Kohl. Ich habe aus dem Rosenkohl, den ich auf dem Markt mitgenommen hatte, dieses Mal ein Risotto für uns 2 gekocht. Die Mädels bedienten sich lieber am Rest des Kürbis-Risottos. Dieses Mal wurde es vegetarisch gehalten, etwas angebratenen Speck könnte es aber auch noch gut vertragen. Probiert doch mal, eine wirklich genial leckere Variation dieses Wintergemüses!

Rezept: Gefüllter Wirsing

Gefüllter Wirsing

Natürlich wollte ich auch bei den Krautköpfen von Eva mitmachen. Ich habe dafür mal wieder versucht, meinen Mädels Wirsing anzupreisen. Da hier Spinat und gehacktes Fleisch (hier als grobe Bratwurst vom Metzger) eigentlich immer geht, sollte das Rezept für gefüllten Wirsing (im Original Sou fassum) eigentlich munden. Doch leider wurde statt der rohen eine vorgebrühte eingepackt (hatte ich nicht gemerkt), die Menge des Wirsings war auch viel zu hoch. Eigentlich sollte das ganze Gericht in ein 1 kg Wirsingkopf passen. Bei mir blieb, wie man oben sieht, noch eine Menge übrig, was ich eben darum im Topf anrichtete. Ich würde es beim nächsten Mal als Auflauf servieren, dafür aber mehr Eier verwenden. Ich gebe Euch jetzt mal das Originalrezept, mal sehen, wie Ihr es abwandelt.

Rezept: Klassisches gemischtes Gulasch

Klassisches gemischtes Gulasch

Bei dem aktuellen Schmuddelwetter liebe ich einfach Schmorgerichte, also ließ ich mich von dem gemischten Gulasch beim Metzger verführen. Ich habe dieses Mal ein sehr klassisches Gulasch. Ich hatte mich von einem Rezept von Alfons Schuhbeck inspirieren lassen. Ich habe einfach noch etwas mehr Gemüse reingeschmuggelt. Bei uns gab es ganz klassisch dazu Nudeln. Sogar meine kleine Fleischverächterin hat sich 2-3 Stückchen Fleisch zu dem Gemüse geangelt. Es schmeckte uns allen, einfach mal wieder genial lecker!

Rezept: Rosenkohlgemüse mit Maronen

Rosenkohlgemüse mit Maronen

Ich stelle Euch hier noch ein schnelles, winterliches Beilagenrezept vor. Denn das Rosenkohlgemüse mit Maronen ist wirklich wunderbar vorzubereiten und mal etwas anderes, als immer purer Rosenkohl. Gerade meine Mädels liebten es und probierten so immerhin mal Rosenkohl (wenn auch die Maronen deutlich gewannen…). Bei empfindlichen Kindermägen kann noch etwas Kümmel mit in das Kochwasser gegeben werden, lindert die Kohlnebenwirkungen (am besten in einem Teebeutel mit in das Kochwasser hängen). Petersilie wurde immerhin sehr fein gehackt toleriert. Gab es bei uns zu kurzgebratenem, harmoniert aber auch sicherlich gut zu einem Festtagsbraten.

Rezept: Bohnen andere Art (Aliter fabaciae)

Bohnen andere Art

Noch immer tragen meine Buschbohnen wie wild. Hier ist mal eine Variante, die nicht nur für Lateinlehrer geeignet ist. Das Rezept stammt ausdem Kochbuch der alten Römer nach Aspicius (Kochbuchrezension hier). Das Rezept ist genial einfach. Die Sauce ist beim Zubereiten vom Aspekt her sehr seltsam. Aber die Bohnen gemeinsam mit dem leichten Kümmelgeschmack kombiniert mit der Süße des Honigs ist einen Versuch wert. Dieses Bohnengericht eignet sich als Beilage, kann aber auch kalt als Salat serviert werden.