Press "Enter" to skip to content

Schlagwort: sommer

Rezept: Schwarzes Johannisbeer-Chutney

Wir haben etliche Johannisbeerbüsche, weil Johannisbeeren uns allen genial lecker schmecken und außerdem extrem gut tragen. Einen Teil der Ernte haben wir gemeinsam in schwarzes Johannisbeerchutney eingekocht. Es ist etwas säuerlicher, wodurch die Johannisbeeren mehr zum Tragen kommen. Uns schmeckt es super gut zu gegrilltem Geflügel aller Art. Es schmeckt etwas herber als unser bisher gekochtes Johannisbeer-Zwiebel-Chutney. Eine leckeres Geschenk aus der Küche! Da es so wunderbar beerig schmeckt, darf es zum passenden a berry good time von Applethree.

Rezept: Sandwich mit Grillgemüse

Die Gruppe von #wirrettenwaszurettenist (heuer angeführt von Barbara, Tamara und Britta) widmet sich in regelmäßigen Abständen Gerichten, die oft fertig gekauft werden, die jedoch auch unkompliziert hergestellt werden können. Wir alle wissen, wie herausfordernd gerade auch in Corona-Zeiten der Alltag sein kann. Darum wollen wir Euch Alternativen zu den in Hartplastik verpackten belegten Broten und Wraps zeigen. Denn das geht nicht nur unkompliziert, es wird noch richtig lecker! Ich stelle Euch heute eine – für mich – untrennbar mit meinem Studium verbundene Ernährungsform vor: den Sandwichmaker. Ich musste mir vor längerer Zeit den aus nostalgischen Gründen endlich selber kaufen, weil ich meine Kommilitonen von damals ja nicht mehr so leicht treffen kann. Denn die Sandwichs waren unsere Stütze in harten, langen Lernnächten… Der Sandwichmaker kann mehr als Käse zwischen zwei Toastscheiben schmelzen. Darum habe ich das warme Sandwich etwas aufgepimpt. Vom letzten Grillen war noch Grillgemüse übrig, was bei uns gerne in eben Sandwich mit Grillgemüse weiterverwendet wird. Toast, Scheibenkäse und Frischkäse sind immer da. Der Rest ist der Fantasie überlassen (Meine Mädels favorisieren Ketchup, Salami und Käse bzw. Frischkäse, Schinken und Camembert). Falls Ihr noch andere Dinge belegen wollt, werdet Ihr bestimmt bei meinen MitretterInnen fündig:

Rezept: Tagliatelle mit Schafskäse und Zitrone

Wir sehnen und alle nach Sommer und Leichtigkeit. Laut aktueller Infos der Schulen werden unsere beiden Mädels wohl dieses Schuljahr nicht mehr in die Schulen gehen. Da die jüngere sich zunehmend für die Antike (Sagen aus Rom und Griechenland) interessiert, versuchte sie, einen Urlaub dort durchzusetzen. Doch Corona verlängerte unsere #wirbleibenzuhause Situation. So wird aus Alltag und gewünschten Highlights dann eben ein schnelles Mittagessen. Denn die sommerlichen Spaghetti mit Schafskäse und Zitrone passen perfekt zu schnellen und unkomplizierten Gerichten für die ganze Familie. So stillen wir das Fernweh. Dafür spielte das Wetter beim Kochen auch noch mit, denn wir konnten mit unserer mobilen Herdplatte sogar auf der Terrasse kochen und in der Sonne genießen. Da es nicht nur uns so geht, sammelt Wilma Rezepte für die Heim- und Fernwehküche.

Rezept: Heringssalat

Ich wünsche Euch allen ein sehr besinnliches Osterfest, das uns alle wieder etwas zur Ruhe kommen lässt. Es tut mir leid, dass ich meine Speed-Rezepte für meine die Erweiterung meiner Schnellen Familiengerichte nicht so schnell in den Blog bringe, wie ich mir das vorgenommen hatte. Denn #wirbleibenzuhause gilt weiterhin. Dafür kommt heute am Karfreitag ein endlich mal wieder ein schnelles Rezept auf den Tisch. Bei uns gab es das während der Homeschooling-Zeit. Es ist wunderbar unkompliziert. Einzig lebt der Heringssalat von dem Kontrast aus den warmen Kartoffeln mit den restlichen kühleneren Zutaten. Den Kräuterdip könnt Ihr vorbereiten, ebenso den Hering. Der Rest geht flott. Den grßten Aufwand stellen die zu kochenden Kartoffeln dar. Also lasst es Euch schmecken!

Rezept: Wintercouscous

Ich weiß, alle sehnen sich nach Frühling. Auch wenn mein Garten gefühlt schon fast im April angekommen ist, beherrscht das Wintergemüse weiterhin den Wochenmarkt. Aber davon lassen wir uns nicht unterkriegen. Wir trotzen dem Winter und kochen ein schnelles, buntes Wintergericht, das nach Aussage der Tochter „ausversehen mal wieder vegan“ geraten ist. Wir kochen immer öfter vegan, nicht geplant, das Ziel ist in aller Regel vegetarisch. Aber uns allen bekommt die Reduktion des Fleischkonsums. Hier also eine mega leckere Version, die meinen Mädels so gut schmeckte, dass für uns kaum was blieb. Weil es so schön passt, darf es noch zum Blogevent Wintersalate ausgerufen von Katha-kocht!

Rezept: Erdbeer-Zitronen-Konfitüre

Wir alle sehnen uns hier nach dem Frühling. Richtig Winter wird es wohl nicht, die Schneeglöckchen sind ebenso wie die ersten Krokusse schon fast verblüht. Da passt es wunderbar, dass Zorra mit dem Blogevent Zitrusfrüchte den Winter überbrücken will. Ich stelle eine Erdbeer-Zitronen-Konfitüre dazu, die wir letzten Sommer eingekocht hatten, aber ich bis jetzt noch nicht in den Blog bringen konnte. Wer es aktuell danach gelüstet, kann bei Erdbeeren auf TK-Ware zurückgreifen (achtet auf die Herkunft dabei!). Die Zitrone schmeichelt der Erdbeere und je später das Glas geöffnet wird (gerade das letzte aufgemacht), desto mehr kommt die Zitrone durch. Lasst es Euch schmecken!.

Rezept: Auberginen-Polenta-Türmchen

Hier passiert ja online wenig, weil unser analoges Leben gerade Purzelbäume schlägt. Ich freue mich, wenn Ihr trotzdem noch mitlest und stelle Euch ganz schnell ein vegetarisches Sommergericht vor. Eigentlich ist das Rezept für den Grill geplant, aber die Polenta wurde bei uns zu weich und so wurde auf der mobilen Herdplatte draußen im Garten in der Pfanne gekocht. Das Rezept ist genial lecker, auch der renovierende (Ex-)Nachbar war begeistert von den Auberginen-Polenta-Türmchen. Dazu gab es ein Chutney aus dem Vorrat. Passte hervorragend zu dem schönen Sommerabend.

Rezept: Spaghetti mit Zucchini und Zitrone

Die Truppe von #wirrettenwaszurettenist hat sich heuer zu einer Sommerparty zusammengeschlossen. Unkomplizierte, schnelle Sommergerichte, bei denen auch wieder nicht auf die Kühltheke diverser Supermärkte und Discounter zurückgegriffen werden muss. Ich habe Euch hier eines unserer Gartenessen – Spaghetti mit Zucchini und Zitrone – mitgebracht. Ich habe noch aus küchenlosen Zeiten eine doppelte Kochplatte. Bei heißen Temperaturen stelle ich die nach draußen und eröffne die Outdoorküche. Geerntet wurden Zucchini, frische Kräuter. Frische durch Zitrone, Würze vom Feta, trotzdem leicht und nicht zu schwer. Für uns eines der Favoriten des Sommers. Andere Rezeptideen werdet Ihr bei den MitretterInnen finden:/p>

Rezept: Rote-Bete-Reibekuchen

Das gemeinsame liebste Lieblingsgemüse meiner Mädels ist eindeutig die Rote Bete, die es als herrlich rot in vielen Gerichten meine farbenfrohen Genießerinnnen begeisterte. Meist kennen die Leute sie immer nur in vorgekochten Päckchen oder eingelegt aus dem Glas. Gleiches gilt in noch größerem Ausmaß für verarbeitete pikante Teiggerichte. Ob nun Gnocchi, Puffer, Spätzle – die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Also ein dankbares Thema für die Gruppe #wirrettenwaszurettenist, angeführt von Barbara, Tamara und Britta. Lasst Euch doch einfach verführen: