Press "Enter" to skip to content

Kategorie: Pasta

Rezept: Spaghetti mit Chicoréesauce und Räucherlachs

Viele Familien schaffen gerade den bewundernswerten Spagat zwischen Homeschooling, Homeoffice und dem Alltag, der sich daraus ergibt. Wir versuchen, Euch weiter einen Einblick in unsere Küche zu geben. Wie viele andere, kochen wir aktuell nach dem, was gerade im Angebot ist, erhältlich auf Markt und in den Supermärkten. Davon soll dann aber auch nichts verkommen. Gerade Chicorée kann mehr als nur als Salat auf den Tisch zu kommen. Darum stelle ich heute mal eine unsere schnellen Pastagerichte vor: denn die Spaghetti mit Chicoréesauce und Räucherlachs kam bei uns schon öfters auf den Tisch. Chicorée verliert beim Anschwitzen viele seiner Bitterstoffe, wird etwas süßer und ist recht mild. Lasst es Euch schmecken!

Rezept: Mit Leberwurst und Äpfeln gefüllte Pasta

Hier kommt ein schon länger geplantes Rezept, das ich gemeinsam mit der kompletten Familie an einem verregneten Sonntag gekocht hatte. Denn ob mit Freunden oder in der Familie gemeinsam mit den Kids, wann quatscht man unbefangener, als mit lauter Köstlichkeiten, gemeinsamen kochen, gemütlichem Essen? So gesehen passt die Rettungsaktion der Gruppe von #wirrettenwaszurettenist. Wir in der Gruppe (dankbarerweise organisiert von Tamara, Britta und Barbara) widmen uns ja immer mal wieder den Fertiggerichten, um zu zeigen, dass diese auch relativ unkompliziert selbst gemacht werden können. Dabei ist gefüllte Pasta sicherlich eher etwas für fortgeschrittene Hobbyköche, denn zumindest für italienisch angehauchte Pasta, Maultaschen und ähnliche Rezepte sollte es eine Nudelmaschine sein. Meiner Erfahrung nach – nicht die größte auf diesem Gebiet – ist bei Stufen bis 8 dann auf 2-3 auszurollen, je nach Füllung. Dünner reißt es mir zu leicht ein. Wir haben uns ziemlich exakt an das Rezept gehalten, sogar bei den Beilagen und waren insgesamt begeistert, denn die mit Leberwurst und Äpfeln gefüllte Pasta schmeckte uns allen genial lecker!
Einfach inspirieren, was ich oder meine MitretterInnen noch in unkomplizierteren Zeiten geplant und auf die Teller gezaubert haben:

Rezept: Spaghetti mit Zucchini und Zitrone

Die Truppe von #wirrettenwaszurettenist hat sich heuer zu einer Sommerparty zusammengeschlossen. Unkomplizierte, schnelle Sommergerichte, bei denen auch wieder nicht auf die Kühltheke diverser Supermärkte und Discounter zurückgegriffen werden muss. Ich habe Euch hier eines unserer Gartenessen – Spaghetti mit Zucchini und Zitrone – mitgebracht. Ich habe noch aus küchenlosen Zeiten eine doppelte Kochplatte. Bei heißen Temperaturen stelle ich die nach draußen und eröffne die Outdoorküche. Geerntet wurden Zucchini, frische Kräuter. Frische durch Zitrone, Würze vom Feta, trotzdem leicht und nicht zu schwer. Für uns eines der Favoriten des Sommers. Andere Rezeptideen werdet Ihr bei den MitretterInnen finden:/p>

Rezept: Pasta mit Tomaten-Sahne-Lachs

Natürlich gibt es auch an diesem Karfreitag bei uns Fisch. Da Pasta bei uns immer geht, gibt es hier für Euch heute das absolut schnelle und dafür umso köstlichere Rezept für Pasta mit Tomaten-Sahne-Lachs. Ich habe hier Saure Sahne statt Crème fraîche verwendet. Wer es etwas weniger säuerlich mag, der nimmt einfach Schlagsahne. Käse braucht es hier tatsächlich mal nicht (ok, auch ansonsten habe ich das Rezept passend zur Jahreszeit verändert, aber es war genial lecker so!). Damit wünsche ich Euch einen schönen Feiertag!

Rezept: Spaghetti mit Möhren-Sugo

Meine Mädels verlangten nach Pasta, meine Möhren wollten verarbeitet werden. Warum nicht kombinieren? Solange die Nudeln die Hauptkomponente sind, probieren meine Mädels ja viel. Das Gemüse war mit den Mädels schnell geschält und geschnitten. Der Rest geht gottseidank flott, denn das mittagliche Essen in der Schulkantine hatte just an diesem Tag nicht wirklich gemundet und so war der Hunger wirklich groß. Ich habe noch die Hähnchenbrust angebraten und mit untergemischt, sonst hätte ich sie einfrieren müssen. Schmeckt aber auch so puristisch oder etwas (Frisch-)Käse hervorragend. Da es die perfekte Verwertung für Schrumpelmöhren (wer unten aufmerksam schaut, 1 Petersilienwurzel hat sich mit rein gemogelt) ist, darf es auch noch mit zu Zu gut für die Tonne ausgerichtet von Lanisleckerecke.

Rezept: Vollkornspaghetti mit Roter Bete

Meine Mädels lieben Rote Bete. Die lagen in unserem Kühlschrank und harrten der Verarbeitung. Letzte Woche quälte uns abends böser Pasta-Hunger. Ich habe dann mal wieder gesucht, aus den verschiedensten online verfügbare Rezepten ein eigenes zusammengebaut. Die Mädels warem mal wieder begeistert, die Farben sind aber auch großartig. Probiert doch mal, wer keine frische Rote Bete kochen möchte (was sich lohnt!), der kann auch vakuumierte verwenden.

Rezept: Wirsinglasagne

Auf dem Markt gibt es gerade so wunderbaren Wirsing, der führte mich auch in Versuchung. Das Rezept für die Wirsinglasagne war auch in der engeren Auswahl für meinen Beitrag zu #wirrettenwaszurettenist. Meine Mädels lieben Lasagne und so bekommt auch erstmal ungewohntes Wintergemüse eine Chance. Ich habe nur die bei meinen Kindern nicht so geliebte Salsicce durch rohe Bratwürste von meinem Metzger ersetzt, so von der Würzung her für meine Familie perfekt, es schmeckte uns mal wieder genial lecker!

Rezept: Nudeln mit Tomatensauce und Fleischklößchen

Meine Kleine liebt nach wie vor Pettersson und Findus, auch wenn sie langsam auch Harry Potter in ihr Leben lässt. Da meine immer mal wieder alleine am Wochenende das Essen bestimmen dürfen, neben Aussuchen, Einkaufsliste wird natürlich auch federführend gekocht und abgeschmeckt. Dazu gehört dann auch das finale Anrichten und Servieren. Fast #amwochenendekochtdaskind, mal sehen, wie lange ich es schaffe, regelmäßig aus unserer Küche zu berichten. Bliebe noch zu sagen, dass schwedische Fleischklößchen selbst gemacht besser schmecken als im blaugelben Möbelhaus und Pasta (auch Vollkorn wie hier) bei uns irgendwie immer funktioniert).

Rezept: Pasta mit Möhren-Paprikasauce

Gibt es überhaupt Kinder, die keine Pasta essen? Da das immer ein relativ unkomplizierter kleinster gemeinsamer Nenner ist, hatten wir es im letzten Urlaub bei den Großeltern für die große Runde gekocht. Meine Mädels konnten fleißig mithelfen, während ich mich um die Paprika kümmerte. Allerdings sind wir vom Rezept deutlich abgewichen. Statt nur Möhrensaft zu verwenden, gab es natürlich noch frische Möhren in die Sauce. Dadurch brauchten wir auch die Bindungszutaten nicht. Letztlich ist vom ursprünglichen Rezept nur die Idee geblieben, aber die war lecker! Die Paprika haben wir separat serviert, da die nicht jeder mochte. Dazu noch etwas geriebenen Käse und jeder war glücklich, sogar der sehr fleischaffine Opa.

Rezept: Nudeln mit Sauerkrautrahm

Weiter geht es mit den Pastarezepten, hier mal eine Version mit Sauerkraut. Frisch eingemacht enthält es neben Vitaminen auch schützende Milchsäurebakterien (dann braucht man auch die beworbenen Joghurts nicht). Ich habe ein schnelles Rezept von Tim Mälzer als Grundlage für meine Version der Nudeln mit Sauerkrautrahm genommen. Nehmt kurze Nudeln, die Sorte ist eigentlich egal, passt bei diesem Rezept allerdings besser. Ein unkompliziertes Winteressen!