Press "Enter" to skip to content

Rezept: Spekulatius-Crème

Wer heute noch schnell Geschenke braucht, dem kann ich diese schnelle Spekulatius-Crème ans Herz legen. Schnell gemixt versüßt sie jedes Weihnachtsfrühstück. Fertig in unter 10 Minuten und reicht für 10 kleine Gläser (125 ml) mit Schraubverschluss. Mega lecker stelle ich mir hier auch geröstete Mandelmilch oder ähnliche statt Kondensmilch vor.

Damit wünsche ich Euch allen frohe Feiertage, Zeit mit allen, die Euch wichtig sind!

Zutaten

Reicht für ca 10 Gläser à 125 ml

  • 150 g Butter
  • 250 g Gewürzspekulatius
  • 400 ml gezuckerte Kondensmilch (oder 350 ml geröstete Mandelmilch, Cashew-Drink o.ä.)
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 EL Öl (ich: Sonnenblumenöl)
  • 3 TL Zitronensaft
  • ggf. Spekulatiusgewürz, Zucker

Zubereitung

  1. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen, vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen. Die Kekse fein zerkrümeln, entweder im Standmixer oder in 1 Gefrierbeutel mit dem Nudelholz.
  2. Alle Zutaten in ein hohes Gefäß (oder den Standmixer) geben und fein pürieren. Mit Zucker und Spekulatiusgewürz abschmecken. In die Gläser füllen, Deckel drauf und im Kühlschrank fest werden lassen.

Zubereitungszeit: fertig in unter 10 Minuten

Schwierigkeit: sehr, sehr einfach

Quelle: Komm mit ins Weihnachtswunderland, S. 84

Haltbarkeit: 3-4 Wochen im Kühlschrank

2 Comments

  1. Tolles Rezept! Ich habe noch einige Packungen Spekulatius von Weihnachten übrig, die kommen jetzt weg. Ich werde auch statt Kondensmilch lieber die ungesüßte Mandelmilch nehmen, dann spart es wenigsten ein paar Kalorien und ist nicht so süß.

    • Naja, von den Kalorien her ist es wahrscheinlich ähnlich wie all die Nuss-Nugat-Crèmes. Aber lecker. Wir fanden die Variante mit der Mandelmilch auch alle besser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.