Press "Enter" to skip to content

Kategorie: Fisch und Meeresfrüchte

Rezept: Haiflossen im grün-weißen Meer

Wir waren nochmal bei Alexander Herrmann essen (im Bistro). Während sich die Große schon am Menu versuchte, griff die Kleine noch begeistert auf die Kinderkarte zurück und sie war begeistert. Als sie jetzt als Belohnung das Küchenhelden-Kochbuch von ihm bekam, war sie glücklich. Ehrensache, dass daraus natürlich auch gekocht werden musste. Das erste Rezept, das auch mit dem aktuellen Hitzewetter vereinbar war, waren die Haiflossen im grün-weißen Meer, eigentlich nichts anderes als selbstgemachte Fischnuggets aus Lachsfilet mit Gurkengemüse (klingt aber doch viel weniger spektakulär, oder?). Nur bei 35° im Schatten (abends wohlgemerkt!) wollte ich die Gurke echt nicht andünsten. Dadurch musste ich das Dressing variieren… Die kleine kochverantwortliche Tochter war netterweise einverstanden. Es wurde also ein Gurkensalat angerichtet, was trotzdem in Wellenform gelang. Da uns durch ein unverständliches Naschwesen die Gurke dann grenzwertig knapp wurde, gab es für die Großen einfach noch einen frischen bunten Salat dazu – einfach perfektes Hitzeessen und genial lecker obendrein!

Rezept: Fischbuletten

Die Truppe von #wirrettenwaszurettenist, wieder angeführt von Sina und Susi kümmern sich heuer um Buletten und Frikadellen, denn auch gerade bei den Buletten gibt es abenteuerliches. Ob nun auf Fertigsalaten, in TK vom schwedischen Kaufhaus oder sonst so. Gerade Buletten sind unendlich dankbar, schmecken bei jedem anders. Ganz zu schweigen, dass ich nur bei selbst gemachten echte Kontrolle habe, welche Zutaten hineinkommen.
Als ich das Thema Buletten auf den Tisch stellte (bei uns gibt es Essenswünsche reihum), wollten meine Mädels gerne eine Kindheitserinnerung, denn in ihrer Kita gab es ziemlich regelmäßig Fischbuletten, denn Fischstäbchen gab es dort nicht… Klar, warum nicht. Die Große war begeistert, die Kleine findet inzwischen Fischstäbchen die eindeutig bessere Version. Für uns Große waren sie lecker und saftig. Auch mit Garnelenfleisch stelle ich es mir lecker vor. Jetzt lasse ich ich überraschen, was die anderen der Rettungstruppe so retten:

Rezept: Pasta mit Tomaten-Sahne-Lachs

Natürlich gibt es auch an diesem Karfreitag bei uns Fisch. Da Pasta bei uns immer geht, gibt es hier für Euch heute das absolut schnelle und dafür umso köstlichere Rezept für Pasta mit Tomaten-Sahne-Lachs. Ich habe hier Saure Sahne statt Crème fraîche verwendet. Wer es etwas weniger säuerlich mag, der nimmt einfach Schlagsahne. Käse braucht es hier tatsächlich mal nicht (ok, auch ansonsten habe ich das Rezept passend zur Jahreszeit verändert, aber es war genial lecker so!). Damit wünsche ich Euch einen schönen Feiertag!

Rezept: Raclette mit Garnelen

Besonders meine Große liebt bei Raclette die Pfännchen mit Garnelen. Besonders für Nicht-Fleisch-aber-Fisch-Esser eine tolle Pfannenkombination. Der Käse ist dabei variabel, es schmeckt sowohl mit Raclette-Käse oder mit Gorgonzola. Dabei sind sie wirklich unkompliziert. Schön ist es, wenn die Kräuterbutter vorher geschmolzen ist (aber nicht mehr fotogen…), um die Garnelen darin in der Pfanne anzubraten.

Rezept: Lachs mit Spinat in Blätterteig

Ich möchte Euch noch ein feines Rezept mit Lachs für die Feiertage vorstellen. Der Lachs bekommt ein Topping aus Lauch und getrockneten Tomaten, dafür gibt es ein Spinatbett, was alles ingesamt in Blätterteig gebettet wird. Auch wenn unser Ergebnis wenig mit dem Rezeptfoto gemeinsam hatte, waren wir extrem begeistert. Sogar meine kleine Fischverweigerin verlangte Nachschlag. Die süßliche Komponente mit dem Lauc und der würzige Spinat schmeichen gemeinsam dem Lachs. Ein perfektes Essen für Feiertage wie jetzt an Weihnachten. Es ist gut vorzubereiten und wartet im Kühlschrank auf das Finish im Backofen. Der wichtigste Trick: drückt den Spinat richtig gut aus, vor allem, ehe Ihr ihn auf den Blätterteig legt. Ein echt perfektes Weihnachtsessen, das wir am 3. Advent für Euch ausprobiert haben.

Rezept: Miesmuscheln mit Tomatensauce

Meine Große liebt Miesmuscheln und sehnt die Monate mit „r“ immer sehr herbei. Als jetzt mal wieder im Angebot Muscheln zu ergattern waren, schlug ich zu. Irgendwie hat die Qualität bei meinem Fischhändler etwas eachgelassen. Lag der Ausschluss früher so bei etwa 1/3 haben wir jetzt Tage, an denen wir fast die Hälfte aussortieren müssen. Daher habe ich im Rezept für die Miesmuscheln mit Tomatensauce die Muschelmenge von 3 kg auf 4,5 kg erhöht, von dem Rest der 3 kg wären wir nicht satt geworden. Dazu schmeckt ein frisches Baguette ganz hervorragend, da man damit die leckere Sauce auftunken kann. Ist zwar etwas aufwändiger als andere Muschelrezepte, aber es lohnt sich!.

Rezept: Matjes mit Dill-Joghurtsauce

Viele Besucher sind immer verwundert, was meine Mädels so essen und vor allem, was zu ihren Favoriten gehört. Unter anderem Matjes ist ja kein sooo typisches Kindergericht. Ich hatte ganz tollen Sherry-Matjes bekommen, dazu gab es dann zwei Saucen: die klassische Hausfrauen Art mit Zwiebel und Apfel und eine Dill-Joghurtsauce. Wenn ihr keinen frischen Dill mehr bekommt, das geht auch mit TK ganz gut. Wem die Matjes zu salzig sind: einfach vor dem Servieren für etwa 30 Minuten in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen, das zieht das Salz aus dem Fisch.

Rezept: Gegrillter Wolfsbarsch

Meine Mädels lieben gegrillten Fisch, daher kommt das bei uns öfter auf den Grill. Dieses Mal habe ich variiert und eine bereits bekannte und sehr beliebte Dorade gekauft und noch Wolfsbarsch. Da ich einige Rezepte hatte, die Wolfsbarsch mit Pesto kombinierten, habe ich ihn innen mit Pesto ausgestrichen. Gegrillt wurde kurz direkt und dann indirekt fertig gegart. Nach Aussage der Mädels eines der besten gegrillten Fischrezepte jemals! Fast schon mehr als genial lecker!

Rezept: Lachssteak mit Spargelragout

Lachssteak mit Spargelragout

Wir genießen die auslaufende Spargelzeit. Hier habe ich ein schnelles Essen, für alle NoCarb-Anhänger. Statt Sahne fürde auch Frischkäse in der Sauce sehr fein passen, den hatte ich aber gerade nicht zur Hand. Wir kochen so ähnlich ganz regelmäßig, nur konnte ich Freunden das Rezept für Lachssteak mit Spargelragout nicht geben, weil es noch nicht auf meiner Seite hatte. Das habe ich jetzt endlich nachgeholt. Lasst es Euch schmecken!