Press "Enter" to skip to content

Rezept: Miesmuscheln mit Pesto

Unsere letzten Miesmuscheln der Saison landeten in einem Gericht von Jamie Oliver. Die Miesmuscheln garen in einem leckeren Sud aber so richtig würzig wird es mit dem selbstgemachten Pesto. Wir haben Baguette zu den Miesmuscheln mit Pesto gegessen. Eine würzige Variante, die lecker und unkomplziert ist.

Zutaten

F+r 4 Personen

  • 3 kg Miesmuscheln (geputzt und aussortiert dann 2 kg übrig)
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Chilischoten
  • 200 ml trockener Weißwein
  • 200 ml Schlagsahne
  • 1 TL Butter
  • Salz, Pfeffer, Zitronensaft
  • 8 EL Petersilienpesto, selbstgemacht nach diesem Rezept)

Zuereitung

  1. Miesmuscheln putzen, die geöffneten, die sich nicht schließen aussortieren ebenso die beschädigten. Die restlichen gründlich waschen, ggf. entbarten. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken.
  2. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, darin die Miesmuscheln mit Knoblauch und Zwiebeln anschwitzen, Chili zugeben. Alles mit Weißwein und Sahne aufgießen. Deckel drauf und etwa 10 Minuten dämpfen.
  3. Die Miesmuscheln nochmal abschmecken, die nach dem Dämpfen noch nicht geöffnet sind, wegwerfen. Die Muscheln in Schüsseln füllen, darauf das Pesto setzen und so servieren.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 25-30 Minuten (je nachdem wie dreckig die Muscheln sind)

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Jamie Oliver – Essen ist fertig, S. 50

2 Comments

  1. Das ist der Vorteil der Fördemuscheln, die wachsen in „Strümpfen“ und sind sehr sauber. Sie müssen nur noch entbartet werden. Ich freue mich schon auf September ;-9

    • Leider kommen wir hier nicht an Muscheln in der Qualität, wie Du sie bekommst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.