Press "Enter" to skip to content

Schlagwort: schlagsahne

Rezept: Sauerkrautkuchen mit Apfel

Ich komme ja von den Fildern, die Krautebene um Stuttgart (aber noch in Stuttgart), quasi Stadtrand. Als Hommage an meine alte Heimat brachte ich zum Abschiedsessen letztes Jahr auch noch diesen Sauerkrautkuchen mit Apfel mit. Es erinnert mich an die Krautfeste, die dort gerne und regelmäßig gefeiert werden. Der Sauerkrautkuchen wird durch den Apfel fein und mild. Probiertes einfach, Ihr werdet es nicht bereuen!

Rezept: Nusszopf

Ich habe eine Familie mal wieder verwöhnt und für das gemütliche Wochenendfrühstück einen Nusszopf gebacken. Die Füllung kam mir exterm gelegen, weil ich noch etliche Haselnüsse hatte, die dringend verwertet werden sollten. Die Füllung ist denkbar einfach und der Hefeteig braucht wie immer einfach nur Zeit. Perfekt also, um es am Samstag gemütlich vorzubereiten. Schmeckt kalt am Sonntag genial, auch gut für ein Buffet oder eine größere Kaffeetafel. Die Zeit lohnt sich!

Rezept: Steckrübensuppe

Die Steckrübe ist eines unserer geschätzten Wintergemüse. Ich koche wirklich gerne damit. Ich hatte mir ein Rezept für einen Steckrübeneintopf, das ich aber auf besonderen Wunsch der Mädels pürierte. Bei der Einlage habe ich es mri einfach gemacht und statt der Hackbällchen einfach einige Thüringer Bratwürste als Klopse in die Suppe gedrückt und darin gar ziehen lassen. Es harmoniert ganz wunderbar, ein sättigendes Essen für hungrige Esser. Pürieren muss man das Gemüse übrigens nicht, schmeckt auch als Eintopf. Dann könnt Ihr auch noch 250 g Spinat mit zugeben, wie im Rezept empfohlen.
Da die Suppe so lecker ist und so wunderbar zum laufenden Thema Zurück zu den Wurzeln von Evchen kocht passt, stelle ich eine 2. Suppe mit auf das Buffet.

Rezept: Raclette mit Mini-Bulette und Kürbisgemüse

Ich habe 2017 unsere Raclette-Variationen gesammelt, um Euch vielleicht für heute Abend einige Ideen zu liefern. Ich wünsche Euch einen guten Rutsch in ein hoffentlich tolles, gesundes 2018 mit viel Zeit für und mit allen Menschen, die Euch wichtig sind. Hier einer unserer Raclette-Klassiker mit Mini-Bulette und Kürbisgemüse, der super vorbereitet werden kann und im Pfännchen nur nochmal erwärmt wird.

Rezept: Ente mit Apfel-Maronenfüllung

Ehe ich es wieder auf die lange Bank schiebe, möchte ich Euch unser Essen vom Heiligabend vorstellen. Nach einstimmigem Familienratsbeschluss sollte es eine Flugente geben. Unsere war eine kleine, knapp über 2 kg schwer, die ich bei meinem liebsten Geflügelhändler auf dem Markt vorbestellt hatte. Leider bekam ich keine Quitten mehr für das Originalrezept, also bin ich auf Äpfel umgeschwenkt. Auch so genial lecker. Die Füllung kann perfekt am Vortag vorbereitet werden, so dass frau am eigentlichen Feiertag wenig Arbeit mit der Ente mit Apfel-Maronenfüllung hat. Dazu gab es das Schokoladenblaukraut und Serviettenknödel, ersteres vorbereitet, zweiteres mache im meistens im Herbst und friere die für den Winter ein. Nur auftauen und in Butter kurz anbraten. So bekommen wir alle ein feierliches Festtagsessen und ich hatte trotzdem Zeit, die neuen Spiele gebührend auszuprobieren. Ist schließlich das Wichtigste an den Feiertagen: Zeit mit der Familie!

Ente mit Apfel-Maronenfüllung

Rezept: Selleriecrèmesuppe mit Gorgonzola und Birnen

Ich möchte Euch kurz vor Heiligabend noch eine leckere Wintersuppe vorstellen, die einen wunderbaren Auftakt für ein Weihnachtsmenü darstellen kann. Besonders vor Wildgerichten oder einem Schmorbraten ist es ein kleines Highlight. Die Birne passt ganz wunderbar, ich fand es aber zu wenig, ich habe für die Menge der Suppe 2 Birnen gebraucht und es als Vorspeise für 6 mit Nachschlag serviert. Sie bringt alles mit, was Ihr da braucht, gut vorzubereiten, aromatisch und würzig. Da meine Mädels immer mitessen, habe ich einen milden Gorgonzola genommen, sie waren begeistert.
Da es ein so wunderbares Gericht ist, ist es gleich ein würdiger Beitrag zu zurück zu den Wurzeln ausgerichtet von evchen kocht.

Rezept: Pasta mit Möhren-Paprikasauce

Gibt es überhaupt Kinder, die keine Pasta essen? Da das immer ein relativ unkomplizierter kleinster gemeinsamer Nenner ist, hatten wir es im letzten Urlaub bei den Großeltern für die große Runde gekocht. Meine Mädels konnten fleißig mithelfen, während ich mich um die Paprika kümmerte. Allerdings sind wir vom Rezept deutlich abgewichen. Statt nur Möhrensaft zu verwenden, gab es natürlich noch frische Möhren in die Sauce. Dadurch brauchten wir auch die Bindungszutaten nicht. Letztlich ist vom ursprünglichen Rezept nur die Idee geblieben, aber die war lecker! Die Paprika haben wir separat serviert, da die nicht jeder mochte. Dazu noch etwas geriebenen Käse und jeder war glücklich, sogar der sehr fleischaffine Opa.

Rezept: Rosenkohlcremesuppe

Der Göttergatte liebt es manchmal lieber klassisch. Also habe ich ihm den Gefallen getan und eine ganz schlichte Rosenkohlcremesuppe gekocht. Wer es herzhafter mag, Nürnberger Würstchen als Einlage passten auch noch ganz gut, was meine Mädels dann bevorzugten. Auch als Vorspeise in einem Wintermenu ist die Suppe sicher ganz großartig, die Einlage braucht es auch nicht!Klar muss ich verändern – wie irgendwie immer: Im Originalrezept sind Kabanossi vorgesehen, auch wird die Suppe mit Mehl gebunden. Kabanossi finden außer beim Göttergatten keinen Anklang, darum haben wir es nicht ausprobiert. Statt der Bindung mit Mehl nehme ich immer mehr Gemüse.

Rezept: Kürbis-Lauch-Gratin

Meine Mädels lieben Kürbis, da können wir gar nicht genug Kürbis-Rezepte ausprobieren. Als wir über ein Rezept für Kürbis-Lauch-Gratin stolperten, musste das natürlich ausprobiert werden. Meine Mädels waren ganz begeistert, denn alle bevorzugten Gemüsesorten sind darin enthalten. Es schmeckte uns genial lecker! Ein perfektes Herbst- und Wintergericht. Vor allem schätzen wir die unkomplizierte Vorbereitung und die gemeinsame Zeit, die uns der Ofen schenkt.

Rezept: Nudeln mit Sauerkrautrahm

Weiter geht es mit den Pastarezepten, hier mal eine Version mit Sauerkraut. Frisch eingemacht enthält es neben Vitaminen auch schützende Milchsäurebakterien (dann braucht man auch die beworbenen Joghurts nicht). Ich habe ein schnelles Rezept von Tim Mälzer als Grundlage für meine Version der Nudeln mit Sauerkrautrahm genommen. Nehmt kurze Nudeln, die Sorte ist eigentlich egal, passt bei diesem Rezept allerdings besser. Ein unkompliziertes Winteressen!