Press "Enter" to skip to content

Jahr: 2018

Rezept: Mangold-Brezen-Knödel

Auf dem Markt hatte ich bei der Kräuterfrau ganz wunderbaren Mangold bekommen. Ich hatte mich relativ spontan in ein Rezept für Mangold-Brezen-Knödel verliebt. Nur leider stimmte die Arbeitszeit so gar nicht. Ich brauchte fast 90 Minuten statt der angegebenen 60, dabei bin ich in der Küche nicht wirklich langsam… Dann zerfielen sie mir noch im wirklich nur siedenden Salzwasser. Aber ich hatte gelesen, dass auch im Dampfgarer die Knödel gelingen. Das stimmt, wir hatten 15 Minuten bei 100°C Dampf gegart und sie waren perfekt. Der Göttergatte naschte schneller als ich Fotos machen konnte. Einfach genial lecker!

Rezept: Spargel-Crespelle

Kurz vor Ende der Spargelzeit nehme ich auf dem Markt immer nochmal Spargel mit. Meine Mädels ziehen den grünen Spargel vor. Als ich beim Blättern dann auf das Rezept für Spargel-Crespelle gestoßen bin, musste ich die sehr schnell nachkochen. Der Spargel wird mit cremiger Füllung in die Pfannkuchen gewickelt und mit Tomatensauce umhüllt. Ich habe es etwas figurfreundlicher gewählt und staatt Ricotta einen Frischkäse mit geringerem Fettgehalt verwendet. Alles kurz im Ofen gratiniert und ihr habt ein wunderbares vegetarisches Gericht. Darf auch gleich noch mit zum Marktspaziergang von Zimtkringel. Auch wenn es optisch nicht das schönste Gericht ist, es ist einfach mal lecker!

Rezept: Möhrensalat mit Minze-Joghurt-Dressing

Ich wollte Euch noch erzählen, was wir mit den Möhren machen, die so an unserem Karottengrün hängen. Aktuell gab es daraus einen Möhrensalat mit Minze-Joghurt-Dressing. Aus dem Kühlschrank serviert so richtig schön erfrischend. Ich habe 3 EL gehackte Minze an den Salat gemacht (3 kleine Zweige), das war meinen Mädels zu viel, versucht es also erstmal mit 2 EL und gebt ggf. ncoh nach. Richtig erfrischend und perfekt im Sommer!

Rezept: Mangoldquiche mit grober Bratwurst

Ich bekam leckeren frischen Mangold auf dem Markt. Gemeinsam mit den groben Bratwürsten, die ich noch vom Metzger mitgenommen hatte, zauberte ich eine schnelle Mangoldquiche mit grober Bratwurst. Die schmeckte lauwarm, war aber kalt echt noch besser. Ein wunderschönes Gericht, was sich auch für Picknick oder ein Buffet hervorragend eignet.

Rezept: Schweinenackensteaks mit Kürbiskernen

Wie in vielen Teilen Deutschlands herrscht hier schon hochsommerliche Hitze. Wir freuen uns über Abkühlung im Freibad und halten Haus und Küche kalt. Trotzdem wollen wir gelegentlich warm essen und werfen regelmäßig den Grill an. Die kaufe ich gelegentlich auch fertig mariniert, wenn auch nur beim Metzger. Bei anderer Gelegenheit mariniere ich auch selbst, meist unspektakulär, doch dieses Mal sind mir die Schweinenackensteaks mit Kürbiskernen echt gelungen. Erstaunlicherweise blieben die beim Grillen auch am Fleisch, das hat mich echt überrascht, auch wenn es natürlich Verluste gab und das Räucheraroma eben etwas aromatisiert wurde. Schmecken lecker, interessant mit den Kürbiskernen! Wie mariniert Ihr Eure Steaks?

Rezept: Rhabarberkuchen mit Rahmguss

Zimtkringel fragt nach den Marktspaziergängen auf regionalen Wochenmärkten, auf die auch wir gerne gehen. Auch Potsdam hat einige Wochenmärkte. Da ich unter der Woche kaum Zeit habe, gehe ich jede Woche samstags auf den Markt am Weberplatz. Fotos habe ich keine, meine Taschen sind immer zu voll, um noch das Handy zu zücken…
Doch jetzt zu meinem (ersten) Saisonbericht hier mit Rhabarber. Ich hatte größte Lust auf einen Rhabarberkuchen und wählte ein Rezept für Rhabarberkuchen mit Rahmguss, richtig lecker, genau richtig, nicht zu süß, fruchtig und lecker!

Rezept: Gurken-Shooter

Bei Temperaturen über 30°C bleibt bei uns die Küche kalt. Da passt uns ein Gurken-Shooter (eigentlich eine kalte Gurkensuppe) richtig gut ins Konzept. Außer einem Mixer oder einem Pürierstab braucht es keine große Ausstattung und gelingt wirklich jedem! Hier hat meine kleine Tochter mal alleine für die Familie gekocht. Laut Rezept wird noch geräucherte Forelle (als Filets) in Würfeln auf Spießen dazu serviert, meine Mädels wünschten es puristisch. Probiert doch einfach mal!