Press "Enter" to skip to content

Schlagwort: frühling

Rezept: Bärlauch-Zwiebel-Tarte

Vor einiger Zeit hatte ich ein Rezept für Bärlauch-Zwiebel-Tarte entdeckt, aber leider nicht markiert, wo genau. Als jetzt die Bärlauch-Saison (dieses Jahr genau 3 Wochen!) startete, wusste ich nicht mehr, wo genau. Aber egal, frau kann ja improvisieren. Meine Große war mehr als begeistert! Würzig, aromatisch, einfach genial lecker, schmeckte es uns warm und kalt gleichermaßen. Toll auch die Kombi mit dem Mürbeteig aus Dinkel-Vollkornmehl, das machte es etwas interessanter!

Rezept: Kohlrabistrudel

Meine Familie ist auf den Strudel gekommen. Denn den lieben meine Mädels seit der Premiere mit dem Kürbis-Strudel. Hier also eine Version mit Kohlrabi. Unsere eiserne Regel, jedes Gemüse mindestens 3x/Jahr zu probieren, gilt ja immer noch. Also bekam auch dieses Gemüse im Kohlrabistrudel eine neue Chance. Es wurde gegessen, das ist ja immerhin etwas. Mir persönlich fehlte am Rezept eine frische Komponente trotz der verwendeten Zitronenschale. Ich würde beim nächsten Mal noch etwas fruchtiges zugeben, wie beispielsweise einen Apfel darüber zu reiben. Wie habt Ihr das Rezept zubereitet? Ich habe jetzt mal das Rezept, wie ich es zubereitet habe, unten angegeben.

Rezept: Mangoldquiche mit Schafskäse

Wenn man gerade über den Markt schlendert, leuchten die Stände in den verschiedensten Farben. Noch gibt es auch Mangold, den wir ja wirklich gerne genießen. Dieses Mal habe ich ein Rezept für eine Mangoldquiche mit Ziegenkäse ausgesucht. Eigentlich ist es als Pastete mit Yufka-Teig vorgesehen, im Kühlschrank lag (mal wieder) Blätterteig, der dringend weg musste. Also kombiniert, kann ich mir aber ehrlich gesagt mit einem knusprigen Mürbeteig viel besser vorstellen. Da es insgsamt so genial lecker war, darf es mit zum Blogevent Heimisches Superfood von giftigeblonde und The apricot lady.

Rezept: Eingelegte Radieschen

Die Truppe von #wirrettenwaszurettenist, die netterweise wieder von Sina und Susi organisiert wird, ist wieder unterwegs. Heuer das sauer eingelegte Gemüse und Obst, das man im Supermarkt scheinbar unkompliziert und regalweise einkaufen kann. Meistens haben die Gläser weite Wege hinter sich, die Zutatenliste ist auch oft länger, als ich es mir wünsche. Es geht auch anders, einlegen ist nicht so kompliziert, wie man gerne denkt.
Von mir gibt es dieses Mal eingelegte Radieschen. Insbesondere Radieschen sind in meiner Familie nicht so beliebt, gerade den Mädels sind sie viel zu scharf. Skeptische Blicke musterten mich, als ich die Radieschen aus meinem Einkaufskorb vom Markt holte. Doch bereits am nächsten Tag im Glas veränderten sich die Radieschen, am 2. Tag waren sie großartig: die Schärfe weg, dafür das volle Aroma der Radieschen kombiniert mit leichter Säure und Süße. Gerade zu Burgern toll. Einziger optischer Wermutstropfen: durch den Granatapfelsirup werden sie sehr einheitlich rosa. Schmecken aber dafür umso besser. Mit 20 Minuten Arbeitszeit ein echtes Speed-Rezept! Wenn Ihr noch mehr Rezepte zum Einlegen sucht, werdet Ihr bestimmt bei den anderen MitretterInnen fündig:

Rezept: Mangoldstrudel

Mal wieder hatte ich auf dem Markt ganz tollen Mangold mitgenommen. Außerdem hatte ich im Laden einer Packung Filoteig nicht widerstehen können. Also hatte ich endlich alles im Haus, um das schon lange auf der Nachkochliste stehende Rezept für Mangoldstrudel auszuprobieren. Insgesamt ein genial leckeres Rezept, das warm und kalt gleichermaßen schmeckt! Würzig und aromatisch, können wir nur empfehlen! Auch die Mädels langten begeistert zu! Kann auch gut als Beitrag zum Buffet mitgenommen werden, sollte aber am gleichen tag gegessen werden.

Rezept: Rhabarber-Erdbeer-Käsekuchen

Gemeinsam mit der Spargelzeit endet jetzt auch die Saison für Rhabarber, denn leider steigt der Gehalt von Oxalsäure, was alle mit einer Prävalenz für Nierensteine echt meiden sollten. Da unser Rhabarber aber fast die Johannisbeeren überwuchert, musste der nochmal gestutzt werden. Hier werden nur 2-3 Stangen benötigt, dazu die Süße der Erdbeeren (gerne auch richtig reife Früchte mit schon Druckstellen) und cremiger Käsekuchen. Mehr braucht frau nicht für einen gemütlichen Sonntag-Nachmittag mit ihren Lieben.

Rezept: Lachssteak mit Spargelragout

Lachssteak mit Spargelragout

Wir genießen die auslaufende Spargelzeit. Hier habe ich ein schnelles Essen, für alle NoCarb-Anhänger. Statt Sahne fürde auch Frischkäse in der Sauce sehr fein passen, den hatte ich aber gerade nicht zur Hand. Wir kochen so ähnlich ganz regelmäßig, nur konnte ich Freunden das Rezept für Lachssteak mit Spargelragout nicht geben, weil es noch nicht auf meiner Seite hatte. Das habe ich jetzt endlich nachgeholt. Lasst es Euch schmecken!