Press "Enter" to skip to content

Kategorie: spielen

Kinderspiel: Spinderella

Spinderella


Es wird Zeit, mal wieder die Kinderspiele vorzustellen, die meine so lieben. Hier stelle ich Euch einen Favoriten vor, den insbesondere meine Kleine sehr liebt. Das Kinderspiel des Jahres 2015 Spinderella ist eigentlich ein einfaches Laufspiel. Die Ameisen laufen einen Marathon und wollen so schnell wie möglich ins Ziel. Wenn es nicht gerade 3 Spinnen gäbe, die immer wieder versuchen, die Ameisen zu erwischen. Gewonnen hat, wer zuerst alle 3 Ameisen im Ziel hat. Dabei laufen die Ameisen auf der unteren Ebene. 4 Äste, die in die Schachtel eingesteckt werden, halten die obere Ebene. Hierauf laufen 2 der Spinnen, die an einem Seil die dritte Spinne – Spinderella – herabhängen lassen. Je nach Entfernung der beiden oberen Spinnen voneinander, hängt Spinderella mal höher oder tiefer über dem Spielfeld. Gewürfelt wird immer mit 3 Würfeln, einem Punktewürfel für die Ameisen, einem Punktewürfel für die Spinnen und dem Aktionswürfel. Doch zum Spielablauf:

Kinderspiel: Drecksau

Drecksau

Endlich mal ein Kinderspiel, das wir auch aktuell sehr gerne spielen: Drecksau. Schon den Titel lieben beide Mädchen. Spielbar von 2-5 Personen macht es uns bei 3-4 Personen am meisten Spaß. Je nach Spieleranzahl besitzt man 3-5 Schweine. Leider alle blitzblank sauber, dabei wären sie doch so gerne dreckig. Mit den Handkarten versucht nun jeder, seine eigenen Schweine möglichst rasch im Dreck suhlen zu lassen, damit sie richtig schön dreckig sind. Gewonnen hat, wer zuerst jedes seiner sauberen Schweine in eine Drecksau verwandelt hat. Doch die Mitspieler haben ein Wort mitzureden und einiges dagegen!

Kinderspiel: Benjamin-Blümchen – Lern die Uhr!

Benjamin-Blümchen - Lern die Uhr

Noch ein Spiel, das wir in der Vorschulzeit gespielt haben. Hier wird mit Benjamin Blümchen die Uhrzeit entdeckt. Auf Spielkarten werden Situationen dargestellt, die typisch für die Uhrzeit sind (so etwa 12:00 Mittagessen), dazu ist für jede Situation die Uhrzeit von einer Digitaluhr abgebildet. Eine Uhr mit der Uhrzeit samt Zeigern kann dazu gepuzzelt werden. In der Anleitung werden für die Materialien verschiedene Variationen vorgeschlagen. Wir haben das allerdings eher in eigenen Spielen angewendet.

Kinderspiel: Haba Rechenkönig

Haba Rechenkönig

Hier stelle ich Euch noch eines unserer Spiele für Vorschulkinder vor. Wer gerne spielerisch an Mathe heran führt, der wird wohl kaum an den Lernspielen vorbei kommen. Das Spiel übt speziell den Zahlenraum bis 10, was gerade für Vorschulkinder völlig ausreichend ist. Doch zunächst zum Spielmaterial: In einen Rahmen werden zunächst die Aufgabenkarten gelegt. Dazu passend gibt es dann die Lösungskarten. Also 1+1 dann mit insgesamt 2 Schuhen, die sich dann auch auf der Lösungskarte wiederfinden. Wer das Kind mehr fordern möchte, der dreht die Lösungskarten um, so dass nur die Zahl zu sehen ist, funktioniert ebenfalls, um anschließend mit dem Rechenkönig die richtige Lösung zu überprüfen (beide Füße müssen in das Loch passen).

Kinderspiel: Hoppe Reiter

Hoppe Reiter

Während meine kleine Tochter heute ein großes Schulkind wird, nehme ich die Kindersamstag-Tradition wieder auf und stelle jetzt hier wieder regelmäßig Kinderspiele oder Kinderbücher vor. Den Anfang mache im mit Hoppe Reiter, ein Kinderspiel von Haba. Angegeben ist es ab 3 Jahre, wir haben es auch ab 2,5 Jahren gespielt. Die Idee ist sehr einfach: 4 Pferde (schön zu greifen aus Holz) wollen in den Stall. Doch auch im Stall fehlen Gegenstände (Hafersack, Karotten, Wassereimer, Hufeisen), die unterwegs erwürfelt werden wollen. Gewürfelt wird reihum mit 2 Würfeln, zum einen der rote Zahlenwürfel mit Augen von 1-3 sowie dem Symbolwürfel.

Kinderspiel: UNO H2O

UNO H2O

Ich darf Euch heute einen unserer Sommerklassiker vorstellen: UNO H2O, ein Spiel, das uns immer in Freibäder und Co begleitet. Die Karten hier sind fest in Plastik laminiert und können an einem Karabiner befestigt werden, der im Spiel enthalten ist. So gehen die Karten nach beendeter Partie nicht verloren, geht auch nicht so schnell kaputt und wohnt bei uns fix in der Badetasche. Nicht so teuer, wir verschenken es auch gerne. Wer Uno noch nicht kennt, die Spielregeln sind wirklich nicht schwer:

Kinderspiel: Monstersnack

Monstersnack

Ich hatte schon vor einiger Zeit dieses kleine Spiel gekauft, das die Kleine jetzt vom Osterhasen bekommen hatte. Denn nicht nur große Kinder, auch kleine Monster haben Hunger. Dieses Monster möchte gefüttert werden – wie nah an den Empfehlungen der dgem, da war ich selber überrascht. Denn es möchte zwar 6x am Tag etwas trinken, aber nur 1x am Tag naschen. Dann noch viel Obst und Gemüse und nur wenig Fleisch. Was das Monster futtern möchte, wird in einer Pyramide auf den Karten nochmal gezeigt und dann wird reihum gelegt. Zu Beginn bekam jeder 3 Karten auf die Hand, von denen immer eine offen gezeigt und angesagt, jedoch verdeckt gelegt wird. Also muss man sich noch merken, was alle anderen gelegt haben. Denn wird ein zweites Bonbon gefüttert, muss man rasch „Futterstop“ rufen, damit das kleine Monster keine Bauchschmerzen bekommt.

Kinderspiel: Yakari – Geheime Botschaft

Yakari - Geheime Botschaft

Ich darf endlich mal wieder ein Kinderspiel vorstellen, das inbesondere meine 4-jährige richtig gut findet. Das Spiel ist vor allem für kleine Yakari-Fans richtig toll. Denn Yakari will seinen Freunden (Regenbogen, Kleiner Donner und anderen) jeweils eine Nachricht hinterlassen. Dafür muss er mit der Figur jeweils auf das Motiv und dort die Feder des entsprechenden Spielers hinterlassen. Doch auch ein Wolf ist im Spiel, von dem niemand weiß, ob er böse ist. Also darf man nicht am Wolf vorbei laufen.

Kinderspiel: Shaun das Schaf – Kuchen-Chaos

Shaun das Schaf - Kuchen-Chaos

Hier endlich mal wieder eines der Spiele, das meine beiden Mädels gerne aus dem Regal holen: Shaun und seine Freunde wollen Muffins (oder Mini-Kuchen) backen. Also werden 2 Grundpäckchen (quasi Mehl mit Zucker) blind aus einem Stoffsack gezogen, dann wird das pinke oder blaue Holzteil oben in die Backmaschine geworfen. Jetzt darf der Spieler danach wählen, auf welches Zutatenplättchen seine Spielfigur (Shaun, Timmy, Bitzer, Sherley) ziehen darf. Hier gibt es (von oben nach unten) Eier, Butter, Milch, Muffinsformen, Zuckerschrift. Der Spieler sucht sich also ein Plättchen mit der gewünschten Zutat und schiebt den Schieber auf die andere Seite, wodurch die darin gefangenen Holzteilchen evtl. eine Etage tiefer fallen können. Doch die andere Seite des gewählten Plättchens muss auch gespielt werden…

Kinderspiel: Der verzauberte Turm

Der verzauberte Turm

Unsere Mädels bekamen das Kinderspiel des Jahres 2013 – Der verzauberte Turm zu Weihnachten. Ich habe einige Zeit gebraucht, um mir eine Meinung zu bilden. Das Spiel kann offiziell zu viert gespielt werden, effektiv ist es aber bei mehr als 2 Spielern langweilig. Doch zum Spielprinzip: es wird in der Schachtel gespielt, in der ein Plastikeinsatz mit Vertiefungen eingesetzt ist. Oben drauf jetzt ein Pappfeld mit kleinen Papptäfelchen, die die Mulden verdecken. Enthalten außerdem ein Turm, in dem die Plastik-Prinzessin eingerastet wird. Beide Spielfiguren (Zauberer und Robin) haben am unteren Ende kleine Magnete. Der Zauberer (blau mit Hut) versteckt jetzt in einer der Mulden einen kleinen Schlüssel. Danach gehen Zauberer und Robin (rot) auf die Jagd nach dem Schlüssel, dabei bekommt Robin einen Vorsprung von 7 Feldern. Das gleicht nach unserer Erfahrung nicht ganz den Wissensvorsprung des Zauberers aus. Wird der Schlüssel gefunden, darf der Finder an einer der 6 Seiten versuchen, das Schloss des Turmes zu öffnen, damit die Prinzessin aus dem Turm hüpft.