Press "Enter" to skip to content

Schlagwort: weißwein

Rezept: Miesmuscheln mit Tomatensauce

Meine Große liebt Miesmuscheln und sehnt die Monate mit „r“ immer sehr herbei. Als jetzt mal wieder im Angebot Muscheln zu ergattern waren, schlug ich zu. Irgendwie hat die Qualität bei meinem Fischhändler etwas eachgelassen. Lag der Ausschluss früher so bei etwa 1/3 haben wir jetzt Tage, an denen wir fast die Hälfte aussortieren müssen. Daher habe ich im Rezept für die Miesmuscheln mit Tomatensauce die Muschelmenge von 3 kg auf 4,5 kg erhöht, von dem Rest der 3 kg wären wir nicht satt geworden. Dazu schmeckt ein frisches Baguette ganz hervorragend, da man damit die leckere Sauce auftunken kann. Ist zwar etwas aufwändiger als andere Muschelrezepte, aber es lohnt sich!.

Rezept: Pasta mit Steinpilzen

Auf dem Markt hatte ich noch im Oktober ganz wunderbare Steinpilze entdeckt. Bei so groartigen Zutaten halte ich es ganz puristisch. Nur Zeit fr selbst gemachten Nudelteig blieb leider nicht, also musste gekaufte her halten. Bandnudeln wrden sich anbieten, die hatte ich nicht mehr da, Bavette taten es auch. Meine Große ist jetzt hin und weg, obwohl sonst kein Pilzfreund, die Steinpilze wurden restlos genossen. Muss noch auf den Blog, habe ich ihr versprochen.

Rezept: Lachssteak mit Spargelragout

Lachssteak mit Spargelragout

Wir genießen die auslaufende Spargelzeit. Hier habe ich ein schnelles Essen, für alle NoCarb-Anhänger. Statt Sahne fürde auch Frischkäse in der Sauce sehr fein passen, den hatte ich aber gerade nicht zur Hand. Wir kochen so ähnlich ganz regelmäßig, nur konnte ich Freunden das Rezept für Lachssteak mit Spargelragout nicht geben, weil es noch nicht auf meiner Seite hatte. Das habe ich jetzt endlich nachgeholt. Lasst es Euch schmecken!

Rezept: Nudeln mit Spargel und Räucherlachs

Nudeln mit Spargel und Räucherlachs

Ich genieße die Spargelzeit, die bald zu Ende gehen wird. Ich habe hier ein schnelles Pasta-Rezept mit Spargel, das ich so oder so ähnlich ziemlich oft in der Spargelzeit koche. Auch hier könnt Ihr auf günstigen Bruchspargel zurück greifen, schmeckt auch mit grünem Spargel, was Ihr eben da habt. Ich gebe es Euch für 2 an, aber auch ein Rezept, was man für sich alleine auch schnell mal zaubern kann. Denn Nudeln, Spargel und Räucherlachs habe ich aktuell fast immer im Vorrat.

Rezept: Spargelsuppe mit geräucherter Forelle und Tonkabohne

Spargelsuppe mmit geräucherter Forelle und Tokabohne

Wir genießen aktuell die Spargelzeit, oft werde ich gefragt, warum ich so gerne Bruchspargel hole. Gerade bei Spargelsuppe eignet der sich viel besser als der oft als Suppenspargel angebotene sehr dünne. Püriert wird in beiden Fällen, doch bei sehr dünnen Spargel bleibt vor lauter Schale kaum etwas übrig. Auch die benutze ich natürlich, ich koche daraus einen schnellen Fond, dadurch wird die Suppe deutlich aromatischer. Wer hier übrigens keine Tonkabohne zur Hand hat, auch Vanille harmoniert wunderbar mit Spargel. Dazu gibt die geräuchere Forelle eine schöne Würze und Konrast. Ein perfekes, leichtes Abendessen.

Rezept: Spaghetti mit Paprika-Lauch-Sauce

Spaghetti mit Paprika-Lauch-Sauce

Bei uns gibt es oft noch Gemüse, die am Ende der Woche unbedingt verkocht werden möchten. Da ich immer samstags auf den Markt gehe, sind die oft nicht mehr ganz taufrisch. Aber auch Paprikaschoten mit kleinen Dellen oder Lauch, der nicht mehr superfrisch ist, lässt sich leckeres kochen. Ich habe hier für uns beide ein schnelles Pasta-Gericht improvisiert. Hier könnt Ihr natürlich auch mit anderen Gemüsen oder Gewürzen variieren.

Rezept: Spaghetti mit Miesmuscheln nach Eckart Witzigmann

Spaghetti mit Miesmuscheln nach Eckart Witzigmann

Wenn die kleine Schwester mal nicht mitisst (weil sie mit Freunden unterwegs ist) und die Große zufällig daheim, wird im Winter regelhaft Miesmuscheln gewünscht. Da sie die auch beim Einkaufen höchst selbst in den Einkaufswagen legte, stand dem nichts entgegen. Sie wollte mal wieder eine Version mit Nudeln, da kam mir das Rezept für Spaghetti mit Miesmuscheln nach Eckart Witzigmann gerade recht. Schmeckte uns allen perfekt, nur leider war die Sauce viel zu flüssig, weil ich jahreszeitenbedingt lieber auf Dosentomaten zurück gegriffen habe (gelbe). Da wurde die Sauce eben noch etwas eingekocht, nachdem ich die Muscheln raus gefischt hatte. Alle glücklich, was kann Pasta mehr? Außerdem gibt es doch nichts schöneres, als gemeinsam Muscheln zu essen, Pasta dabei und ein leckerer Wein. Wer es feiner mag und beim Tisch nicht die Muscheln aus den Schalen klauben möchte, löst das Fleisch aus, ehe er es wieder unter die Sauce mischt.