Press "Enter" to skip to content

Rezept: Weiße Barbecue-Sauce

Im Sommer wird hier regelmäßig gegrillt. Wenn am nächsten Tag ein weiterer Urlaubstag lockt und kein Büro-Kollege unter Knoblauch-Fahnen zu leiden hat, darf es auch mal eine Knoblauchsauce sein. Die weiße Barbecue-Sauce teilte die Meinungen der Anwesenden, denn im Gegensatz zu käuflich zu erwerbenden Alternativen ist sie doch deutlich säuerlicher. Darum habe ich unten die Menge des Apfelessigs variabel angegeben. Rührt erstmal mit weniger und gebt dann nach persönlichem Geschmack nach. Eine Hälfte wanderte in ein Einmachglas, in der Hoffnung, dass es im Kühlschrank bis zum nächsten Grillabend hält.

Zutaten

Ergibt etwa 2×300 ml

  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 125 ml Weißwein
  • 250 g Mayo
  • 4 Stiele Estragon
  • 2-4 EL Apfelessig
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Dijon-Senf
  • 1 EL Zucker
  • 1/2 TL Chilisauce (Tabasco)
  • 1 TL Meersalz
  • Pfeffer nach Belieben

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken. In einem kleinen Topf das Öl erhitzen, die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin unter Rühren glasig dünsten. Mit dem Weißwein ablöschen und unter gelegentlichem Rühren auf die Hälfte des Weißweins einkochen lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  2. Mayo in eine Schüssel geben. Estragon waschen, trockenschütteln, Blättchen abstreifen und fein hacken. Die restlichen Zutaten samt Estragon zur Mayo geben und verrühren. Die abgekühlte Zwiebelmischung unterrühren.
  3. Alles in eine große oder 2 kleine Schüsseln geben, abgedeckt im Kühlschrank mindestens 1 Stunde kalt stellen und durchzehen lassen.

Zubereitungszeit: fertig in 20 Minuten + 1 Stunde Kühlzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Weber´s Grillen mit Holzkohle, S. 34

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.