Press "Enter" to skip to content

Schlagwort: vegetarisch

Rezept: Rahmschmarren

Deutsche Küche – die Foodblogger-AktionIn Corona-Zeiten lief hier mal wieder die Küchenschlacht, da ich die Profi-Sendungen durch Zufall entdeckte und dabei schöne Ideen bekomme. Eines der rasch nachgekochten Rezepte ist der Rahmschmarren, der die restlichen Äpfel von der daheim verschmähten Obstpause (in der Brotbox immer heiß begehrt…) verbrauchen sollte. Aber holla! Eines der besten Schmarren-Rezepte, die wir jemals getestet hatten. Durch die Saure Sahne samt Zitrone frisch, locker und fluffig. Einfach nur genial lecker! Da ich Schmarren sonst immer nur bei meinen Eltern in Bayern genieße, stelle ich es zu #deutschekücheblogevent von Brotwein. So begeistert war meine Familie schon lange nicht mehr. Allerdings waren die Portionen sehr üppig. Was im Rezept für 2 angegeben war, reichte bei uns als sehr sättigender Nachttisch locker für 4.

Rezept: Sandwich mit Grillgemüse

Die Gruppe von #wirrettenwaszurettenist (heuer angeführt von Barbara, Tamara und Britta) widmet sich in regelmäßigen Abständen Gerichten, die oft fertig gekauft werden, die jedoch auch unkompliziert hergestellt werden können. Wir alle wissen, wie herausfordernd gerade auch in Corona-Zeiten der Alltag sein kann. Darum wollen wir Euch Alternativen zu den in Hartplastik verpackten belegten Broten und Wraps zeigen. Denn das geht nicht nur unkompliziert, es wird noch richtig lecker! Ich stelle Euch heute eine – für mich – untrennbar mit meinem Studium verbundene Ernährungsform vor: den Sandwichmaker. Ich musste mir vor längerer Zeit den aus nostalgischen Gründen endlich selber kaufen, weil ich meine Kommilitonen von damals ja nicht mehr so leicht treffen kann. Denn die Sandwichs waren unsere Stütze in harten, langen Lernnächten… Der Sandwichmaker kann mehr als Käse zwischen zwei Toastscheiben schmelzen. Darum habe ich das warme Sandwich etwas aufgepimpt. Vom letzten Grillen war noch Grillgemüse übrig, was bei uns gerne in eben Sandwich mit Grillgemüse weiterverwendet wird. Toast, Scheibenkäse und Frischkäse sind immer da. Der Rest ist der Fantasie überlassen (Meine Mädels favorisieren Ketchup, Salami und Käse bzw. Frischkäse, Schinken und Camembert). Falls Ihr noch andere Dinge belegen wollt, werdet Ihr bestimmt bei meinen MitretterInnen fündig:

Rezept: Tagliatelle mit Schafskäse und Zitrone

Wir sehnen und alle nach Sommer und Leichtigkeit. Laut aktueller Infos der Schulen werden unsere beiden Mädels wohl dieses Schuljahr nicht mehr in die Schulen gehen. Da die jüngere sich zunehmend für die Antike (Sagen aus Rom und Griechenland) interessiert, versuchte sie, einen Urlaub dort durchzusetzen. Doch Corona verlängerte unsere #wirbleibenzuhause Situation. So wird aus Alltag und gewünschten Highlights dann eben ein schnelles Mittagessen. Denn die sommerlichen Spaghetti mit Schafskäse und Zitrone passen perfekt zu schnellen und unkomplizierten Gerichten für die ganze Familie. So stillen wir das Fernweh. Dafür spielte das Wetter beim Kochen auch noch mit, denn wir konnten mit unserer mobilen Herdplatte sogar auf der Terrasse kochen und in der Sonne genießen. Da es nicht nur uns so geht, sammelt Wilma Rezepte für die Heim- und Fernwehküche.

Rezept: Buntes Steckrübencurry

Hier werden die Schulen geschlossen, viele werden in den nächsten Tagen bis Wochen weiterhin nicht nur Kinderbetreuung sondern auch Alltag mit ggf. wenigstens Homeoffice unter einen Hut bekommen müssen #wirbleibenzuhause. Also gibt es hier von mir ein schnelles, veganes Gericht, passend zu Wir trotzen Corona – Schnelle, unkomplizierte Gerichte für die ganze Familie. Wir haben uns mal wieder vom Inhalt des Gemüsefachs inspirieren lassen. Noch sind die Märkte offen, ich hoffe, dass das bleiben wird. Das Ergebnis unseres Familienkochens war ein buntes Steckrübencurry, das meine ganze Familie liebte. Die kalkulierten Reste gab es nicht. Dafür waren alle satt und glücklich. Ich bin mir zwar nicht sicher, ob der obligatorische Paprika-gegen-Pilze-Tausch der Schwestern hygienisch einwandfrei ist, aber ich werde nicht den letzten Rest Normalität streichen.
Steckrübe ist außerdem ein toller Vitaminlieferant, der aktuell noch Saison hat und günstig eingekauft werden kann.

Rezept: Wintercouscous

Ich weiß, alle sehnen sich nach Frühling. Auch wenn mein Garten gefühlt schon fast im April angekommen ist, beherrscht das Wintergemüse weiterhin den Wochenmarkt. Aber davon lassen wir uns nicht unterkriegen. Wir trotzen dem Winter und kochen ein schnelles, buntes Wintergericht, das nach Aussage der Tochter „ausversehen mal wieder vegan“ geraten ist. Wir kochen immer öfter vegan, nicht geplant, das Ziel ist in aller Regel vegetarisch. Aber uns allen bekommt die Reduktion des Fleischkonsums. Hier also eine mega leckere Version, die meinen Mädels so gut schmeckte, dass für uns kaum was blieb. Weil es so schön passt, darf es noch zum Blogevent Wintersalate ausgerufen von Katha-kocht!

Rezept: Erdbeer-Zitronen-Konfitüre

Wir alle sehnen uns hier nach dem Frühling. Richtig Winter wird es wohl nicht, die Schneeglöckchen sind ebenso wie die ersten Krokusse schon fast verblüht. Da passt es wunderbar, dass Zorra mit dem Blogevent Zitrusfrüchte den Winter überbrücken will. Ich stelle eine Erdbeer-Zitronen-Konfitüre dazu, die wir letzten Sommer eingekocht hatten, aber ich bis jetzt noch nicht in den Blog bringen konnte. Wer es aktuell danach gelüstet, kann bei Erdbeeren auf TK-Ware zurückgreifen (achtet auf die Herkunft dabei!). Die Zitrone schmeichelt der Erdbeere und je später das Glas geöffnet wird (gerade das letzte aufgemacht), desto mehr kommt die Zitrone durch. Lasst es Euch schmecken!.

Rezept: Spekulatius-Crème

Wer heute noch schnell Geschenke braucht, dem kann ich diese schnelle Spekulatius-Crème ans Herz legen. Schnell gemixt versüßt sie jedes Weihnachtsfrühstück. Fertig in unter 10 Minuten und reicht für 10 kleine Gläser (125 ml) mit Schraubverschluss. Mega lecker stelle ich mir hier auch geröstete Mandelmilch oder ähnliche statt Kondensmilch vor.

Damit wünsche ich Euch allen frohe Feiertage, Zeit mit allen, die Euch wichtig sind!

Rezept: Apfelkuchen mit Pinienkerncrunch

Unser Apfelbaum trug dieses Jahr recht üppig. Etliche der Falläpfel landeten in diesem Apfelkuchen mit Pinienkerncrunch, den sich unsere Jüngste zum Geburtstag gewünscht hatte. Schön, wenn fleißige Hände beim Schnippeln helfen, insgesamt aromatisch und lecker! Wir haben es uns einfach gemacht und statt eingeschnittener Apfelhälften auf Apfelspalten gesetzt.

Rezept: Auberginen-Polenta-Türmchen

Hier passiert ja online wenig, weil unser analoges Leben gerade Purzelbäume schlägt. Ich freue mich, wenn Ihr trotzdem noch mitlest und stelle Euch ganz schnell ein vegetarisches Sommergericht vor. Eigentlich ist das Rezept für den Grill geplant, aber die Polenta wurde bei uns zu weich und so wurde auf der mobilen Herdplatte draußen im Garten in der Pfanne gekocht. Das Rezept ist genial lecker, auch der renovierende (Ex-)Nachbar war begeistert von den Auberginen-Polenta-Türmchen. Dazu gab es ein Chutney aus dem Vorrat. Passte hervorragend zu dem schönen Sommerabend.