27.02.17

Rezept: Coleslaw

Coleslaw

Meine Große hatte sich im Urlaub in den Coleslaw vom Salatbuffet verliebt. Doch da eigene Rezepte ja irgendwie nie zählen, wurde ein neues Rezept gesucht, was auch noch schnell gehen sollte. Ich habe das ganze Gemüse durch den Hobel der Küchenmaschine gejagt, da wir echt nicht so viel Zeit hatten. Unsere Mädels waren begeistert, schmeckt nicht nur zu gegrilltem! Weil es auch noch ein Salat aus saisonalem Gemüse ist, darf es gleich noch bei krautrockt von einfach leicht teilnehmen.

Continue reading "Rezept: Coleslaw" »

26.02.17

Rezept: Großmutters Apfelkuchen

Großmutters Apfelkuchen

Der backbegabte Bruder hat heute Geburtstag. Zumindest virtuell gibt es von mir einen Apfelkuchen. Probiert es mal aus, der Teig ist zuerst in der Konsistenz sehr zäh, ich würde die Hälfte für den Boden, den Rest für die Decke verwenden. Außerdem habe ich noch etwas Zimt mit in den Teig gegeben, ich mag die Kombination mit Äpfel total. Ausnahmsweise gab es dann noch etwas Schlagsahne zu Großmutters Apfelkuchen, der schon im Backbuch so heißt. Es ist wirklich genial lecker!

Continue reading "Rezept: Großmutters Apfelkuchen" »

25.02.17

Rezept: Gurkensalat nach Findus

Gurkensalat nach Findus

Weil es im Rezept noch zu den Kötbullar gehört, aber nicht auf den Teller passte, der von der Großen komplett selbst gemachte Gurkensalat nach Findus. Ich mache das Dressing bei Gurkensalat meistens pi mal Daumen. Hier mal abgemessen. Passt wunderbar zum Essen, Gurken kommen jetzt wieder aus regionalen Gewächshäusern.

Continue reading "Rezept: Gurkensalat nach Findus" »

24.02.17

Rezept: Kötbullar

Kötbullar

Meine Mädels lieben Kötbullar. Klar, die gibt es auch im blau-gelben Möbelhaus. Aber sie standen jetzt schon seit einiger Zeit auf der "Mama, können wir das kochen?"-Liste. Das wurde eute also endlich mal gekocht. Wir konnten nicht umhin, mal wieder etwas abzuwandeln. Was sich gelohnt hat, war die gekochte, durchgedrückte Kartoffel mit im Hack-Teig. Das war wirklich lecker! Aber ich habe etwas Senf zum Würzen verwendet, das mag ich einfach. Außerddem habe ich statt Paniermehl ein altes Brötchen enutzt. Weil ich noch eine Rahmsauce wollte, in die ich noch braune Champignons gegeben hatte, mussten die Kötbullar im Ofen fertig garen. Hat sich absolut gelohnt, mal wieder ein Gericht von Pettersson und Findus, das sich lohnt, die Fleischbällchen von Findus!

Continue reading "Rezept: Kötbullar" »

21.02.17

Rezept: Schwäbische Maultaschen selbstgemacht

Maultaschen schwäbische selbstgemacht

Schon vor einiger Zeit gab es bei uns selbstgemachte schwäbische Maultaschen. Meine Eltern sind inzwischen auch aus Stuttgart weg gezogen, mein Nachschub an Maultaschen ist also erschwert. Da muss also frau selber ran. Da ich zwar schon viel gemacht habe, aber Maultaschen eben noch nie, dauerte es alles ein wenig. Allein die Rezeptsuche brauchte etwas Zeit. Ich habe mich an das Rezept im neuen Kochbuch gehalten. Aber die Menge passte bei uns so gar nicht. Ich hatte die Maultaschen mit jeweils 1 TL der Masse gefüllt, die wurden dann doch etwas groß. Ich werde mich beim nächsten Mal an gerollten versuchen. Mal sehen. Auf jeden Fall ein wunderbares, genial leckeres Gericht. Wer bislang nur die Fabrik-Ware kannte: probiert doch dieses Rezept einfach mal, es lohnt sich! Daher darf es gleich mit zum Gefüllte Pasta-Event von Elena.

Continue reading "Rezept: Schwäbische Maultaschen selbstgemacht" »

Kochbuch: Teubner - Das große Buch der Teigwaren

Teubner - Das große Buch der TeigwarenWir alle lieben Teigwaren in allen Variationen. Seit ich wieder eine funktionsfähige Nudelmaschine habe, noch mehr. Um jetzt wieder lekere Rezepte vor allem mit Tricks und Tipps zum sicheren Gelingen zu haben, gab es zu Weihnachten dieses neue Buch. Denn der Schwerpunkt in dieser Reihe liegt auf der Warenkunde sowie der Küchenpraxis.

Continue reading "Kochbuch: Teubner - Das große Buch der Teigwaren" »

17.02.17

Rezept: Sauerkrautsuppe mit getrockneten Cranberries

Sauerkrautsuppe mit getrockneten Cranberries

Meine Mädels lieben Sauerkraut, die Kleine mehr als die Große. Da gerade jetzt im Winter das ein Vitaminpaket ist, wollte ich mal wieder eine Sauerkrautsuppe machen. Da kam mir das neue Rezept für die Sauerkrautsuppe mit getrockneten Cranberries gerade recht. Leider passt das Foto im Kochbuch nicht mit dem Ergebnis, da meine Cranberries ordentlich rote Farbe in die Suppe gegeben haben und das jungfräuliche Weiß ging dadurch verloren. Auch das Wildgewürz habe ich nicht komplett gemacht, sondern mir eine schnelle Würzmischung im Mörser hergestellt. Sahne war nicht im Haus, wurde auch nicht vermisst. Eine wunderbar würzige Suppe, die ich mir auch als Auftakt in einem winterwürzigen Menü, ggf. mit Wild gut vorstellen könnte.

Continue reading "Rezept: Sauerkrautsuppe mit getrockneten Cranberries" »

Kochbuch: Mehr Suppenglück

Mehr SuppenglückWir alle lieben Suppen! Da können wir auch gar nicht genug Rezepte haben. Da ich schon ihr erstes Suppenglück habe und sehr gerne benutze, durfte jetzt endlich auch das zweite bei uns einziehen. Auch hier hält frau ein Hardcover Buch mit schönen, großformatigen Fotos in den Händen. Pro Rezept gibt es eine Doppelseite mit jeweils einem Foto und einer Seite für Zutaten und Arbeitsanleitung. Die Zutatenliste ist übersichtlich, auch die Personenzahl ist angegeben. Leider ist die Arbeitsanleitung dann komplett im Fließtext gehalten. Auch fehlen Angaben für Nährwerte oder Dauer der Zubereitung. Doch zum Aufbau:

Continue reading "Kochbuch: Mehr Suppenglück" »

16.02.17

Rezept: Lauchquiche

Lauchquiche

Auch wenn wir den Frühling herbei sehnen, noch gibt es hier eben Wintergemüse. Daraus hatte ich für uns und als Büro-Essen für den nächsten Tag eine Lauchquiche zubereitet. Um es nach einem langen Tag etwas schneller zu machen, habe ich einen Blätterteig verwendet. Der Belag ist dafür einfach genial lecker! Denn neben Lauch, den ich nicht blanchiert, sondern angebraten hatte, kommt noch würziger Schinken und Käse mit dazu. Es harmonierte alles ganz wunderbar, auch kalt ein tolles Mittagessen!

Continue reading "Rezept: Lauchquiche" »

15.02.17

Rezept: Erbsenpüree

Erbsenpüree

Wir lieben Lachs, den wir inzwischen fast immer im Dampfgarer zubereiten. Dazu variieren wir dann nur noch die Beilagen. Aktuell waren mal wieder Erbsen dran, im Rahmen unserer "Alles-muss-dreimal-im-Jahr-gegessen-werden-Aktion". Ich bin ehrlich gesagt, kein großer Fan von Hülsenfrüchten (außer Brechbohnen ganz frisch...) Aber wenn Mama die Regeln aufstellt, dann muss sich natürlich auch Mama daran halten. Immerhin war uns ein Rezept von Findus über den Weg gelaufen. Das Rezept ist gar nicht so schlecht, weswegen es das schon einige Male gab. Nur der Zubereitungsweg funktioniert leider nicht, wie im Rezept beschrieben. Wir haben es abgewandelt und unten schon so angegeben. Seid dabei nett zu Euch selbst und stampft die Kartoffeln mit einem Stampfer oder drückt es durch eine Presse. Wenn man Kartoffeln mit dem Pürierstab bearbeitet, bekommt man eine Konsistenz von Kleister. Wir übrigens auch zu Fleisch sicher lecker schmecken.

Continue reading "Rezept: Erbsenpüree" »

Archiv