28.06.16

Rezept: Spargel-Bratkartoffel-Pfanne

Spargel-Bratkartoffel-Pfanne

Wie kannst Du nur immer noch was kochen? Ich werde das oft gefragt. Bei mir gibt es aber meistens was schnelles. Wenn ich Kartoffeln koche, dann immer in doppelter Menge, so habe ich am nächsten Tag schon schnelle Bratkartoffeln. Die muss ich nur noch mit etwas Gemüse aufpeppen und schon habe ich ein leckeres und gesundes Abendessen. Meistens lohnt sich das nicht festzuhalten. Aber diese Spargel-Bratkartoffel-Pfanne war so lecker, dass ich es Euch doch zeigen möchte: vor allem kann man den günstigeren Spargelbruch verwenden, so hält sich das auch im finanziellen imn Grenzen. Wer richtig Hunger hat, ich kann noch etwas Räuchertofu dazu empfehlen oder für die Nicht-Vegetarier: Räucherlachs ist auch fein dabei.

Continue reading "Rezept: Spargel-Bratkartoffel-Pfanne" »

24.06.16

Rezept: Rhabarber-Streusel-Kuchen vom Blech

Rhabarber-Streusel-Kuchen vom Blech

Die Rhabarbersaison neigt sich langsam dem Ende, aber die Rezepte, die wir dieses Jahr ausprobiert hatten, möchte ich Euch doch noch vorstellen. Ich habe mir ein neues Rezept für Rhabarber-Streusel-Kuchen vom Blech ausgesucht, wobei ich die Streusel ergänzt habe, das war auch eine gute Idee, ohne wär es langweilig. So aber ein wirklich wunderbarer Frühlingskuchen!

Continue reading "Rezept: Rhabarber-Streusel-Kuchen vom Blech" »

22.06.16

Rezept: Dinkelbrötchen mit Buttermilch

Dinkelbrötchen mit Buttermilch

Ich gestehe, ich backe selten selber Brot oder Brötchen, denn ich habe einen wirklich selber backenden Bäcker bei mir in der Nähe. Dort kaufe ich dann immer ein. Doch nicht überall gibt es diesen Luxus, weswegen ja auch viele selber backen. Denn der Frischebäcker im Discounter kann eben gar nicht selber backen. Darum bin ich Susi (die heuer koordiniert und sammelt) und Sina echt dankbar, dass sie Monat für Monat die Truppe von #wirrettenwaszurettenist motiviert und wieder zu einem Thema Rezepte retten lässt. Ich bekam ja von Ulrike eine persönliche Einführung ins Brotbacken. Seither habe ich noch gelegentlich gebacken. Doch so richtig regelmäßig schaffe ich das einfach nicht - wie gesagt mit leckerem Bäcker um die Ecke. Doch für dieses Event wollte ich unbedingt wieder mitmachen. Ich habe dafür jetzt extra ein Rezept ohne Hefe oder Sauerteig genommen, um wirklich den Einstieg zu erleichtern. Wir haben in letzter Zeit öfters mal unsere altbewährten Buttermilchbrötchen variiert. Unser Favorit ist eine Mischung mit Dinkelvollkornmehl und Weizenmehl. Jetzt bin ich auf die Rezepte der anderen MitretterInnen gespannt, doch schaut selber:

Continue reading "Rezept: Dinkelbrötchen mit Buttermilch" »

20.06.16

Rezept: Pikante Käseschnecken

Pikante Käseschnecken

Unsere Mädels lieben Fußball. Dafür haben sie kleine Snacks vorbereitet. Mit fertigem Blätterteig geht das auch wunderbar schnell! Mit etwas Kräutern, frisch geriebenem Käse und wer mag noch etwas klein gewürfeltem Schinken - besser als alle Chips!

Continue reading "Rezept: Pikante Käseschnecken" »

19.06.16

Pasta tre colori

Pasta tre colori

Jetzt ist die Spargelsaison fast vorbei, ich habe aber die meisten unserer Rezepte von diesem Jahr noch gar nicht für den Blog vorbereitet, hier stapeln sich die Fotos der gekochten Spargelrezepte. Eines unserer neu entdeckten Klassiker ist dieses Pastarezept mit Spargel, oder wie im Original Pasta tre colori. Wir können es auf jeden Fall nur empfehlen, Prädikat: genial lecker! Auf dem Foto übrigens mal mit Fetawürfeln statt Parmesan versucht, schmeckt mit Parmesan uns aber besser!

Continue reading "Pasta tre colori" »

17.06.16

Rezept: Süßkartoffelsuppe

Süßkartoffelsuppe

Wir wurden hier ja immer noch wettertechnisch etwas verwöhnt. Doch heute herrscht hier Dauerregen. Zeit also, endlich mal wieder eines meiner glücklich und satt Rezepte vorzustellen. Denn noch immer kämpfe ich mit den Pfunden und esse darum gerne weiter Suppen und Salate. Da ist dann so viel Flüssigkeit, dass ich gar nicht zu viel (an Kalorien) essen kann. Meine Mädels lieben Süßkartoffeln und so lag eine improvisierte Süßkartoffelsuppe nahe. Ich mag noch einen Hauch Ingwer in der Suppe. Garniert mit etwas frischem Schnittlauch (Petersilie passt auch gut). Ein Rezept, das auch kleine Schleckermäuler lieben werden! Lohnt sich auf jeden Fall, machen wir ab sofort öfter!

Continue reading "Rezept: Süßkartoffelsuppe" »

11.06.16

Rezept: Erdbeer-Mango-Marmelade

Erdbeer-Mango-Marmelade

Aktuell gibt es für meine Mädels zum Frühstück nur noch eines: Erdbeer-Mango-Marmelade. Es gibt jetzt seit 2 Wochen richtig leckere, reife Erdbeeren aus der Region. Die wurden zum Teil so gegessen und ein anderer Teil mit Mango-Mark (was wir für die Smoothies immer im Haus haben) zu einer leckeren Marmelade gekocht. Die Hälfte der Gläser sind schon leer, ehe es das Rezept auf die Seite schafft. Das gibt es bei uns eher selten, also eine echte Auszeichnung! Was kocht Ihr mit den Erdbeeren?

Continue reading "Rezept: Erdbeer-Mango-Marmelade" »

10 Jahre genial-lecker

Jetzt sind es schon ganze 10 Jahre, seit ich meinen ersten Beitrag veröffentlichte. Damals gab es nur meinen Mann und mich, ich hatte viel Zeit.
Jetzt haben wir zwei wundervolle Mädels, sind aus einer schönen Wohnung in ein großartiges Haus gezogen. Ich arbeite weiter Vollzeit, genau wie mein Mann und trotzdem oder gerade darum macht mir Bloggen weiter Spaß. Aber ich möchte bei so vielem nicht mehr mitmachen.

Wenn ich sehe, dass neue Blogs gerade mal 2 Einträge haben, aber schon einen Business-Plan, Kontakte für Presse und natürlich Offenheit für Werbung. Dann immer öfter Rezepte, die einfach unrealistisch sind. Mit etwas Erfahrung beim Kochen erkennt man, dass das Foto unmöglich von dem angeblich gelingsicheren Rezept kommen kann. Dabei sind die Fotos unglaublich gut und wunderschön gestaltet. Macht es das aus? Zählt die Optik jetzt mehr als anderes?
Ich schätze weiter Blogs, bei denen ich weiß, dass Rezepte funktionieren, was man beim nächsten Mal anders oder besser machen würde. Denen man ansieht, dass der angerichtete Teller auch gegessen werden sollte. Das ist bei vielen wunderbaren alten Blogs und ebenso bei vielen der jüngeren. Hier hole ich mir weiter Inspiration, Ideen und Anregungen.

Was heißt das für mich? Was möchte ich jetzt nach 10 Jahren?

  • Ich koche weiter, wie ich koche. Nach einem vollen Arbeitstag, bei dem ich nicht nach 8 Stunden immer den Stift fallen lassen kann, genervten 3 Stunden im Stau (mehr im Winter als im Sommer). Mir ist es wichtig, dass es frisch, saisonal und lecker ist. Das funktioniert auch. So kann man und frau kochen, wenn es eben etwas organisiert wird, wenn vorgekocht wird und Rezepte im Baukasten-Stil funktionieren. Denn das ist mir für meine Familie und mich wichtig. Ihr werdet hier also weiter leckere, familientaugliche und saisonale Rezepte finden.
  • Aber sorry, ich richte nicht 30 Minuten Bilder an, kaufe mir nicht verschiedenste Teller, Tücher und Platten, um die Bilder aufzuwerten. So sieht Essen nach 11-Stunden-Tagen eben nicht aus.
  • Ich habe viele wunderbare Menschen kennen gelernt, virtuell und zum Teil auch im echten Leben. Ich genieße es, mich mit ihnen auszutauschen. Leider lese ich mehr, als das ich Zeit zum Kommentieren habe. Schade, denn auch ich freue mich über jeden Kommentar.
  • Über 1900 Einträge sind auf dieser Seite inzwischen online, davon die meisten Rezepte. Ich habe noch viele weitere Ideen, schon etliche Rezepte gekocht, fotografiert oder vorgemerkt. Ich freue mich darauf, auch wenn ich nicht weiß, ob ich mit dieser Häufigkeit weiter machen kann, auch weil sich vieles wiederholt... (sogar als Blogger!)
  • Ich habe keine Lust auf Werbung. Da wird für seltsame Produkte ein mindestens 1500 Worte umfassender Lobesepos erwartet, natürlich nicht gekennzeichnet... Ich finde aber nicht alles toll. Ich habe meine eigene Meinung. Ich will auch keine Gewinnspiele veranstalten, keine seltsamen Seiten promoten, keine bezahlten Links setzen. Ich teste weiter Produkte, aber ohne Vorgaben, immer ehrlich und unvoreingenommen. Ich antworte aber auch nur auf Mails, die mich überzeugen, über Produkte, die ich gut finde. Fairer Reis (der auch noch lecker schmeckt beispielsweise),... Liebe Werber, da helfen auch keine gut gemeinte 10.-Mail ob ich denn die letzten 9 Mails gelesen habe. Meine Lebenszeit ist für so etwas zu schade, da landen einfach die Absender im spam.
  • Ich will kein Kochbuch schreiben, ich will auch keine Konkurrenz zu Kochbüchern sein. Für mch macht gerade das Persönliche, das "so funktioniert es nicht" genau den Unterschied zum Kochbuch aus. Das geht mir in der Bloggerszene immer mehr verloren. Es ist oft eine übersteigerte Selbstwahrnehmung. Aber eben auch eine Professionalisierung; Redakteure, die "nebenbei" ein Aushängeschild-Blog betreiben, ebenso wie Fotografen, professionelle Köche, etc. Ich schaue gerne anderen Hobbyköchen virtuell über die Schulter, die aber noch ein echtes Leben neben dem Blog haben. Ich möchte die Menschen für Essen, Kochen und Genießen begeistern. Manche Blogs verschrecken eher, als dass sie helfen. Nicht alle professionellen Seiten sind so, aber die Zahl steigt. Vielleicht auch, weil ich die neuen, spannenden Seiten zu wenig entdecke.
  • Ich möchte irgendwann die Software wechseln. Ich überlege das jetzt schon seit einem Jahr, mich nervt ganz vieles an movalbe type. Auch das Design muss dringend mal überarbeitet werden. Aber sowohl ich als auch Jan, der mir dabei wieder helfen wird, arbeiten im echten Leben viel. Ich hoffe, auf das nächste Jahr. Aber ich bin nicht mehr so verbissen. Ich werde es schon umstellen, wenn nicht dieses, dann irgendwann nächstes Jahr. Ihr werdet es merken! Das "wie" ist schon klar, das "was und wie dann" auch, inklusive neuem Design. Nur das "wann" lässt sich aktuell nicht absehen.
  • Mir wird anderes wichtiger: Meine Mädels, mein Mann, das Einrichten des neuen Hauses, ein Garten der angelegt werden will. Mein Job ist zwar anstrengend, aber trotzdem möchte ich ihn nicht missen. Auch dort habe ich spannende Projekte und Ideen, die ich gerne umsetzen möchte und werde. Also wird der Blog etwas kürzer treten müssen.
  • Ich werde weiter beim Partnerprogramm von Amazon mitmachen. Auch wenn viele das verteufeln, die paar Cents, die ich dabei bekomme, investiere ich wieder in Kochbücher. Die ich mir selber kaufe und dann eben auch offen rezensieren kann. Ohne Angst und Sorge, von diesem Verlag nichts mehr zu bekommen...

Ich hoffe, Ihr nehmt es mir nicht übel, wenn es hier vielleicht einige Zeit etwas leiser sein wird. Ich möchte und muss andere Schwerpunkte setzen. Ich werde weiter bloggen, als Hobby, für mich. Auch für Euch als virtueller Schulterblick, wie ich so koche oder meine Mädels oder wir vier gemeinsam. Ich freue mich über eure Kommentare! Auf gemeinsame virtuelle Projekte.

9.06.16

Rezept: Spargel-Tofu-Pfanne Asia-Style

Spargel-Tofu-Pfanne Asia-Style

Wir haben jetzt schon so oft Spargel gegessen, den meine Kinder leider immer noch nicht so mögen. Die meisten meiner Rezepte habe ich ja noch gar nicht im Blog. Hier ein schnelles Rezept für grünen Spargel und Tofu, ein schnelles, vegetarisches Rezept, das wirklich wunderbar ankommt.

Continue reading "Rezept: Spargel-Tofu-Pfanne Asia-Style" »

29.05.16

Rezept: Joghurtwaffeln mit Vanille

Joghurtwaffeln mit Vanille

Es gab zum Frühstück endlich mal wieder Waffeln. Ich habe dafür ein Rezept für Joghurtwaffeln variiert. Statt Vanillejoghurt und Vanillezucker habe ich echte Vanille verwendet. Die Waffeln sind wirklich wunderbar und fluffig, gerade die Waffeln schmecken pur ausgebacken schon genial lecker, da braucht es wirklich gar nichts dazu.

Continue reading "Rezept: Joghurtwaffeln mit Vanille" »