Press "Enter" to skip to content

Rezept: Bärlauchpesto

Bärlauchpesto

Der Rest des Bärlauchs wurde von mir in ein Pesto verwandelt. Das Rezept, das ich dafür daheim hatte, klang allerdings etwas seltsam, also habe ich mal wieder improvisiert. Ich finde es ein klitzekleines bischen bitter, aber vielleicht war meine Erwartungshaltung einfach nur etwas verschoben. Ansonsten sehr lecker. Morgen soll mal wieder gegrillt werden, mal sehen, wie es dazu passt.

Zutaten

Für ein Glas

  • 1 Bund Bärlauch
  • 1 EL Pinienkerne
  • 1 große Prise Meersalz
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 gehäufter EL Parmesan frisch gerieben

Zubereitung

  1. Den Bärlauch waschen, Stile entfernen und in grobe Streifen schneiden.
  2. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten.
  3. Den Bärlauch mit den Pinienkernen, Salz und Öl in ein Mixgefäß geben. Den Parmesan reiben und zugeben.
  4. Zu Pesto pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. In ein Glas umfüllen, mit Olivenöl bedecken, dann hält es länger.

Zubereitungszeit: etwa 20 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Mischung aus verschiedenen Pesto-Rezepten

2 Comments

  1. Wenn Du Dein Bärlauchpesto länger aufbewahren möchtes, solltes Du das Pesto mit Olivenöl bedecken, damit es nicht schimmelt. Herzliche Grüße Andrea

  2. na dein bärlauchpesto schaut auch gut aus. ich habe lediglich mehr pinienkerne und mehr parmesan verwendet, damit es nicht zu arg knoblauchelt 🙂 lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.