Press "Enter" to skip to content

Schlagwort: mayo

Rezept: Weiße Barbecue-Sauce

Im Sommer wird hier regelmäßig gegrillt. Wenn am nächsten Tag ein weiterer Urlaubstag lockt und kein Büro-Kollege unter Knoblauch-Fahnen zu leiden hat, darf es auch mal eine Knoblauchsauce sein. Die weiße Barbecue-Sauce teilte die Meinungen der Anwesenden, denn im Gegensatz zu käuflich zu erwerbenden Alternativen ist sie doch deutlich säuerlicher. Darum habe ich unten die Menge des Apfelessigs variabel angegeben. Rührt erstmal mit weniger und gebt dann nach persönlichem Geschmack nach. Eine Hälfte wanderte in ein Einmachglas, in der Hoffnung, dass es im Kühlschrank bis zum nächsten Grillabend hält.

Rezept: Gemüsekuchen

Meine Große nimmt mit ihrer Klasse dieses Jahr an der Gemüseackerdemie teil. Natürlich wird das angebaute Gemüse auch geerntet und daheim gekocht und gegessen. Aus der letzten Mangold-Ernte habe ich mit den altbackenen Brötchen und weiteren Gemüsesorten diesen Gemüsekuchen gebacken. Der schmeckte kalt richtig lecker und konnte auch in die Lunchbox mittenommen werden. Frischer wird es mit einem Kräuter-Joghurt-Dip dazu!

Rezept: Knusprige Blumenkohlröschen

Meine kleine Große durfte in den Sommerferien das Essen bestimmen. Eingekauft wurde dafür auf dem Markt ein Blumenkohl. Im Restaurant hatte sie vor einiger Zeit panierten Blumenkohl probiert und wollte das unbedingt mal wieder essen. Fündig wurden wir bei Horst Lichter. Wir haben den Blumenkohl statt im Salzwasser im Schnellkochtopf vorgegart. Dadurch geht weniger Geschmack verloren. Außerdem hatte ich keine Kümmelstangen, da musste ich mit Paniermehl und gemahlenem Kümmel improvisieren. Den Dip hat die kleine Tochter übernommen, der ihr auch echt gut gelungen ist. Wie man sieht, bekommt man es auch leidlich ohne Fritteuse hin. Probiert doch mal!

Rezept: Gurken-Remoulade mit Bärlauch

Gurken-Remoulade mit Bärlauch

Blogevent von Obers trifft Sahne: Natürlicher GenussIch habe den allerersten Spargel des Jahres am Wochenende gegessen. Ganz klassisch, gekochter Schinken, Lachsschinken und neu eine Gurken-Remoulade mit Bärlauch, die ich aus einem Rezept für Gurken-Remoulade abgewandelt habe. Aber pur nach Rezept war es langweilig. Ich habe noch etwas Bärlauch zugegeben, dadurch wurde es einfach pikanter. Schnell gerührt, aber nur kurz ziehen lassen, wird wieder langweilig, wenn es zu lange im Kühlschrank bleibt.
Darf gleich noch beim Bärlauch-Event der giftigen blonden teilnehmen.

Rezept: Waldorfsalat

Waldorfsalat

Ich hatte ja vor etlicher Zeit schon versprochen, auch mal meinen Waldorfsalat zu bloggen. Die damals eingekauften Zutaten waren in eine Apfel-Sellerie-Suppe gewandert. Doch jetzt war wieder Grillen angesagt und in der Biokiste war neben Äpfeln auch ein Knollensellerie. Perfekt. Ich mag es etwas apfeldominiert, daher nehme ich immer doppelt soviel Apfel wie Sellerie. Meine Walnüsse habe ich in meinem neuen Blitzhacker pulverisiert, unbrauchbar, dabei hatte ich den Finger nur 3 Sekunden auf dem Knopf. Das Messer ist einfach noch zu scharf. Daher wurden Mandeln untergemischt, da mein Walnussvorrat verbraucht war. Dennoch waren alle Anwesenden begeistert, durchgezogen schmeckt er am nächsten Tag fast noch besser, ist also perfekt vorzubereiten.