Press "Enter" to skip to content

Rezept: Lachs mit Spinat in Blätterteig

Ich möchte Euch noch ein feines Rezept mit Lachs für die Feiertage vorstellen. Der Lachs bekommt ein Topping aus Lauch und getrockneten Tomaten, dafür gibt es ein Spinatbett, was alles ingesamt in Blätterteig gebettet wird. Auch wenn unser Ergebnis wenig mit dem Rezeptfoto gemeinsam hatte, waren wir extrem begeistert. Sogar meine kleine Fischverweigerin verlangte Nachschlag. Die süßliche Komponente mit dem Lauc und der würzige Spinat schmeichen gemeinsam dem Lachs. Ein perfektes Essen für Feiertage wie jetzt an Weihnachten. Es ist gut vorzubereiten und wartet im Kühlschrank auf das Finish im Backofen. Der wichtigste Trick: drückt den Spinat richtig gut aus, vor allem, ehe Ihr ihn auf den Blätterteig legt. Ein echt perfektes Weihnachtsessen, das wir am 3. Advent für Euch ausprobiert haben.

Zutaten

Für 8 Personen

Für den Spinat:

  • 1 kg Spinat (frisch oder TK) (ich 1,5 kg frisch aus D)
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Oregano getrocknet (lt. Rezept: 15 g frischer Oregano)
  • Salz, Pfeffer

Für die Sauce:

  • 1 Stange Lauch
  • 50 g sonnengetrocknete Tomaten
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 ml Weißwein (ich: weißer Glühwein)
  • 200 ml Milch
  • 50 g Cheddar oder Red Leicester (ich: Gruyère)

Außerdem:

  • 1 Rolle Blätterteig (Kühltheke)
  • 1 kg Lachsfilet ohne Haut (vom Händler abziehen lassen)
  • 1 Ei (M)
  • Backpapier

Zubereitung

  1. Den Spinat gründlich waschen, so oft waschen, bis das Wasser sauber bleibt und grobe Stiele entfernen und im Sieb gut abtropfen lassen. Alternativ den TK-Spinat im Sieb auftauen und gut ausdrücken.
  2. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein hacken. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, darin die Zwiebel- und Knoblauchwürfel glasig anschwitzen, Spinat zugeben, Deckel drauf und zusammenfallen lassen. Oregano waschen, trockenschütteln, Blätter abstreifen, fein hacken und untermischen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  3. Für die Sauce den Lauch längs halbieren bis fast zur Wurzel, dann unter fließendem Wasser gründlich alle Blätter waschen. Quer in dünne Streifen schneiden. Tomaten fein hacken.
  4. Öl in einem Topf erhitzen, darin den Lauch anschwitzen. Tomaten zugeben, kurz andünsten und mit dem Wein ablöschen, komplett verkochen lassen. Die Milch zugeben, kurz aufkochen. Käse reiben. Den Lauch vom Herd nehmen, den Käse darin schmelzen, alles fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen (lt. Rezept 220° O/U-Hitze).
  6. Den Lachs abspülen, trockentupfen, ggf. noch vorhandene Gräten entfernen. Den Blätterteig auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen. Den Spinat pikant abschmecken und auf dem Blätterteig so verteilen, dass rundum 3 cm Rand bleiben. Dann das Lachsfilet mittig darauf setzen. Den Fisch salzen und pfeffern. Die Lauchmasse darauf verteilen (wer es vorbereitet: jetzt ab in Kühlschrank, 30 Minuten vor dem Backen aus dem Kühlschrank nehmen und dann den Ofen vorheizen).
  7. Auf der 2. Schiene von unten 30 Minuten garen (bei uns dann perfekt, noch leicht glasig).

Zubereitungzseit: knapp 1 Stunde Arbeitszeit (mit TK schneller) + 30 Minuten Garzeit

Schwierigkeit: dauert, macht aber echt was her

Quelle: wenig variiert nach Jamie Oliver – Weihnachtskochbuch, S. 78

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.