Press "Enter" to skip to content

Kategorie: Fisch und Meeresfrüchte

Rezept: Schollenfilets mit Rosmarinkartoffeln

Schollenfilets mit Rosmarinkartoffeln

In unseren Sommerferien an der Ostsee lernten die Mädels Scholle zu lieben. Als es jetzt an unserer Fischtheke frische Schollenfilets gab, kauften sie gleich ein. Zubereitet wurde es sehr puristisch, kurz angebraten. Mehr Sorgfalt wurde uaf die Rosmarinkartoffeln gelegt, die meine sehr lieben. Noch gibt es frischen Rosmarin im Garten, der natürlich verwendet wurde. Die Mädels waren begeistert, endlich mal ein puristisches Essen. Dazu gab es etwas Kräuterbutter, die ich immer im Herbst einfriere, um die Kräuterpracht in den Winter zu retten.

Rezept: Schollen aus dem Ofen

Schollen aus dem Ofen

Ich hatte ganz wunderbare Schollen entdeckt. Die Mädels waren beide bei Freundinnen unterwegs und der Göttergatte und ich waren ganz alleine. Also gab es für uns einfach ein schnelles Rezept mit Schollen aus dem Ofen. Ich habe mich mal an das Rezept gehalten, aber für uns hätte es noch etwas mehr Gemüse sein dürfen. Das wird vorher angebraten und dann auf die gewürzten Schollen gegeben. Die Schollen waren super aromatisch, nur würde ich beim nächsten Mal die doppelte Menge Tomaten nehmen, die harmonierten wirklich gut!

Rezept: Pasta mit Tomaten-Sahne-Sauce mit Lachs

Pasta mit Tomaten-Sahne-Sauce mit Lachs

Ich koche meine Tomatensauce ja immer auf Vorrat und friere den größten Teil weg. Aktuell hatte ich eine zu große Portion aufgetaut, doch 2 Tage in Folge Nudeln mit Tomatensauce wollte ich auch nicht. Aber ich hatte noch etwas Lachs da, den habe ich angebraten und die Tomatensauce mit etwas Sahne aufgegossen und mit Dill gewürzt. Im Ergebnis dann Pasta mit Tomaten-Sahne-Sauce mit Lachs, was ein schnelles und leckeres Abendessen für uns 4 war.

Rezept: Lachssteak gegrillt

Lachssteak gegrillt

Es gab wunderbare Lachssteaks, die ich unbedingt grillen wollte. Es gibt zwar unzählige Rezepte für gegrilltes Lachsfilet (wie auch bei mir), aber leider nichts vernünftiges für Lachssteak. Also habe ich selber improvisiert und eine asiatisch angehauchte Marinade gerührt. Leider waren meine etwas ungleichmäßig geschnitten, was ich durch Alufolie und die Lage auf dem Grill (über oder neben der Folie) etwas ausgeglichen habe. Zum Servieren habe ich die gegrillten Lachssteaks mit etwas Dill bestreut, aber die Fotos davon waren leider nicht so schön geworden.

Rezept: Dorade auf Ofengemüse

dorade-auf-ofengemuese.jpg

Ich hatte eine wunderbare Dorade bekommen, doch die „kleinste“ wog immer noch 400 g. Die nahm ich mit. Geplant war grillen, doch dann kam der Regen. Die Mädels haben sich an die Kartoffeln gehalten (wer es genauso macht, einfach einige Kartoffeln und etwas mehr Rosmarin nehmen). Wir Großen waren begeistert. Es ist richtig aromatisch, schnell gemacht und den Rest übernimmt der Ofen. Es lohnt sich, die spontane Improvisation mit Dorade auf Ofengemüse, würden wir öfter machen.

Rezept: Lachsfilet aus dem Dampfgarer

Lachsfilet aus dem Dampfgarer

Garten-Koch-Event April: Dill [30.04.2016]Wer meinem Blog aufmerksam folgt, der wird vom Umzug im letzten Jahr schon gehört haben. Da ich hier eine komplett neue Küche brauchte, wollte ich natürlich auch die Küchengeräte nochmal überdenken. Hatte ich mich bei der letzten Küche vor 10 Jahren noch gegen den Dampfgarer entschieden, so wollte ich den unbedingt haben. Göttergatte war zunächst skeptisch. Aber mit Rosenkohl im Dampfgarer und eben auch diesem Rezept für Lachsfilet aus dem Dampfgarer konnte ich ihn überzeugen. Es hat in unserer Familie inzwischen Kultcharakter und es kommt mindestens einmal im Monat auf dem Tisch, was hier nur sehr wenigen Rezepten als Ehre zu Teil wird (das schaffen noch nicht mal Eierkuchen, Waffeln und Co). Es geht so schnell vorzubereiten, anfangs habe ich noch etwas Öl darüber geträufelt, aber das braucht wirklich niemand. Es ist ein so puristisches Rezept, dass es hier auf die Zutaten ankommt. Da ich hier immer den Dill der Kräuterfrau nehme, darf es auch gleich noch bei Sus teilnehmen.

Rezept: Lachsforelle mit Paprika-Bärlauch-Füllung

Lachsforelle mit Paprika-Bärlauch-Füllung

Wir waren Ostern mal wieder bei meinen Eltern, die inzwischen fest in Tegernsee wohnen. Schon als Kind selber zu Besuch bei meiner Oma kauften wir zu Ostern Fisch in der Fischzucht in Wildbad Kreuth. Man kann bei wunderbaren Spaziergängen dort einige der Fischbecken selber anschauen, sich seinen Fisch persönlich aussuchen und inzwischen auch einige Snacks dort essen. Meine Mutter hatte dieses Mal eine Lachsforelle vorbestellt, weil ich mir die so sehr gewünscht hatte (gab es einfach schon immer an Karfreitag, sobald ich in Tegernsee war). Ich hatte versprochen, die Zubereitung zu übernehmen, was mich bei einem 2kg-Fisch ganz schön forderte. Ich sammelte noch etwas Bärlauch in Hang in der Nähe meiner Eltern. Den Rest übernahm der Backofen.
Weil es hier um regionalen, richtig guten Fisch geht, gleich ein Beitrag von Zorras Essbare Wunder.

Rezept: Krabbenrührei

Krabbenrührei

Sonntags frühstücken wir immer sehr gemütlich und ausführlich. Wir genießen es, gemeinsam zu essen, den freien Tag zu planen, über die letzte Woche zu reden. Meistens gibt es frische Brötchen. Dazu lieben wir Krabbenrührei, wenn ich samstags noch leckere Nordseekrabben bekommen hatte. Die kleine lässt das Ei weg und futtert die Krabben pur. Lasst Euch vom Foto nicht irritieren, das ist gemacht kurz vorm ersten Rühren. Das Geheimnis eines guten Rühreis ist das möglichst seltene Wenden, so bleibt es saftig. Geht wirklich einfach, vor allem, wenn der Dill auch noch fertig vorbereitet (wie bei mir) im Tiefkühl schlummert.

Rezept: Miesmuscheln in Tomatensauce

Miesmuscheln in Tomatensauce

In Monaten mit „r“ im Namen gibt es traditionell Miesmuscheln. Auch so freute sich meine Große schon lange wieder auf die Muscheln. Also haben wir dieses Jahr schon einige Male die Miesmuscheln gekocht, doch es wurde mal wieder Zeit für ein neues Rezept. Die Kombination von Muscheln mit Tomatensauce mit schön viel Knoblauch und Fenchel harmoniert großartig. Ist auch in der Vorbereitung relativ unkompliziert. Wir haben allerdings auf Dosentomaten zurückgegriffen, denn es ist einfach aromatischer als die restlichen Tomaten, die aktuell auf dem Markt noch erhältlich sind. Da wir so gerne Miesmuscheln essen, hier noch eine kleine Auswahl der getesteten Rezepte: