Press "Enter" to skip to content

Rezept: Schnelle Muscheln mit Spaghetti

Schnelle Muscheln mit Spaghetti

Viele staunen immer, wenn ich von den ach so kinderuntypischen Lieblingsgerichten meiner Mädels erzähle. Auch Miesmuscheln werden jedes Jahr wieder herbei gesehnt. Allerdings haben wir das Original-Rezept von Jamie Oliver inzwischen doch deutlich abgewandelt und nehmen immer auf Vorrat eingemachte Pesto-Gläser, die bei uns den Sommer etwas verlängern. Dadurch sind die schnellen Muscheln mit Spaghetti doch immer als Ultra-Speed-Rezept verfügbar. Nur die Muschel-Qualität meiner liebsen Fischtheke hat leider deutlich nachgelassen… Probiert doch mal, es lohnt sich, ein feines aber trotzdem unkompliziertes Essen für Freunde und Familie!

Zutaten

Reicht für 3 zum Sattessen, für 4 noch eine Beilage wie Salat oder Vorspeise rechnen

  • 1,5 kg Miesmuscheln
  • 500 g Spaghetti
  • 4 EL Pesto (selbstgemacht z.B. nach diesem Rezept für Petersilienpesto)
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 ml Weißwein
  • Zitronensaft nach Belieben

Zubereitung

  1. Miesmuscheln putzen, dafür alle kaputten oder geöffneten Exemplare wegwerfen (der Ausschuss ist etwa 1/3!). Lebendige Muscheln schließen sich, wenn man sie leicht zusammen drückt. Lieber zu viel wegwerfen. Dabei unter fließendem Wasser in einem Sieb gründlich waschen.
  2. Für die Spaghetti einen Topf mit Salzwasser aufsetzen und die Spaghetti darin nach Anleitung kochen.
  3. In einem zweiten Topf das Olivenöl erhitzen, darin die Muscheln geben, mit dem Weißwein ablöschen und mit geschlossenem Deckel unter rütteln etwa 5 Minuten köcheln lassen. Alle nicht geöffneten Muscheln aussortieren.
  4. Jetzt das Pesto unter die Muscheln rühren, die Spaghetti abgießen, abtropfen lassen und unter die Muscheln mischen. Alles mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  5. Rasch servieren.

Zubereitungszeit: mit Muscheln putzen fertig in etwa 30 Minuten

Schwierigkeit: aktuell gute Muscheln zu finden

Quelle: variiert nach Besser kochen mit Jamie, S. 62

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.