Press "Enter" to skip to content

Rezept: Pasta mit Kürbissauce

Pasta mit Kürbissauce

Noch haben wir reichlich Hokkaido-Kürbis aus unserem alten Garten. Der durfte in der neuen Küche als Nudelsauce genossen werden. Das Rezept ist wirklich fix! Vor allem ist die Kochzeit wesentlich kürzer, als im Rezept angegeben. Wir hatten schon sehr kurz gekocht und dennoch war einiges schon vermust. Mir schmeckte vor allem die Kombination von Hokkaido mit Cumin. Das hatte ich so nicht erwartet, werde ich öfters machen, überraschend und lecker! Meine Mädels lieben ja ohnehin Kürbis, aber die Sauce kam mehr als sehr gut an! Da es so wunderbar in die Jahreszeit passt und Pasta immer geht, noch ein winterliches Rezept für Euch!

Zutaten

Für 3-4 Personen

  • 800 g Kürbis (hier: Hokkaido)
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL getrockneter Thymian (oder 6 Zweige frischer)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Honig
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
  • 100 g schwarze Oliven
  • 2 EL Weißweinessig
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Kürbis putzen (andere Sorten als Hokkaido: schälen), Kerne entfernen, in etwa 2 cm große Würfel schneiden (ich wollte es gabelgerechter: 1 cm).
  2. Zwiebel schälen, fein hacken. Olivenöl in einem Topf erhitzen, darin den Honig schmelzen. Kürbis darin anschwitzen, Zwiebeln zugeben, ebenfalls anschwitzen. Thymian, Lorbeer und Cumin zugeben. Mit der Gemüsebrühe ablöschen.
  3. Deckel drauf und bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Oliven entsteinen, etwas hacken. Essig und Oliven zu dem Kürbis geben. Wenn der Kürbis noch zu hart ist, die Kochzeit verlängern.
  5. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken, wer will, püriert die Sauce, wir mochten es gerne stückig.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 35 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: 1 Nudel – noch mehr Saucen, S. 33

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.