Press "Enter" to skip to content

Schlagwort: pastinake

Rezept: Gänsekeule auf Rote-Bete-Pastinaken-Gemüse

Morgen ist wieder Sankt Martin. Hier bei uns findet der Umug der Gemeinde schon heute statt. Traditionell wird an Sankt Martin gerne Gans gegessen. Angeblich um die Gans zu bestrafen, denn Sankt Martin hatte sich im Gänsestall versteckt, als man ihn zum Bischoff ernennen wollte, doch er wurde durch das Schnattern der Gänse verraten. Ich liebe Traditionen, sei es der Umzug oder eben das traditionelle Gansessen an Sankt Martin. Wer den Aufwand einer ganzen Gans scheut, der kann es auch kleiner gestalten beispielsweise mit Gänsekeule auf Rote-Bete-Pastinaken-Gemüse. Klingt großartig, ist aber relativ simpel. Außerdem mal eine Abwandlung zur klassischen Kombination mit Gänsekeule mit Blaukraut. Dazu dann traditionell Knödel und lecker genießen.

Rezept: Pastinakensuppe mit Lauch

Der Herbst ist da und damit auch wieder die herbstlichen Gemüse wie Pastinaken und Lauch. Eigentlich planen wir inzwischen unsere Woche halbwegs vor, aber dann kommt immer mal was dazwischen. So fand sich dann bei kaltem Regenwetter einige Pastinaken und eine halbe Stange Lauch im Gemüsefach. Hier verkommt nix und wird folglich genussvoll verwandelt, so wie hier in die Pastinakensuppe mit Lauch. Schönes Herbstessen, war lecker!

Rezept: Wintergratin

Wintergratin

Kennt Ihr das? Ihr geht auf den Markt, habt noch keinen konkreten Essensplan. Dann entdeckt Ihr dieses und jenes, am Schluss ist der Korb randvoll (ok, 1-2 Tüten voll können noch dazu kommen). Dann daheim wird aus der „Beute“ Gerichte zusammen gestellt. Hier habe ich mich von einem Rezept für Pastinaken-Gratin improvisieren lassen und alles in der Küchenmaschine geraspelt. Wunderbares Rezept, auch wenn wir es ziemlich frei interpretiert haben. Alles Wurzelgemüse kann hier wunderbar verwendet werden. Wer mag, mischt noch Karotten unter, dann ist es etwas bunter. Ich gebe Euch mal meine Verhältnisse an, die aber absolut durch meine Markteinkäufe bedingt ist.

Rezept: Pastinakencrèmesuppe

Pastinakencrèmesuppe

Bei uns ist weiter Suppenzeit. Heute mal wieder eine Pastinakencrèmesuppe. Ich wollte mal ein neues Rezept als mein sonst übliches testen. Ich wurde bei der Genussmousse fündig, die leider ihren Blog nicht mehr aktiv betreiben. Ich habe statt der Haselnussblättchen einige Croutons angebraten. Meine Große deklarierte es gleich zur Lieblingssuppe in diesem Winter. Können wir also nur empfehlen! Neben etwas Crunch (ob jetzt wie im Original mit Haselnuss oder Croutons) braucht es nicht viel, die Suppe macht wirklich wunderbar satt und lässt sich hervorragend vorbereiten!

Rezept: Hähnchenbrust auf Steckrübe

Hähnchenbrust auf Steckrübe

Garten-Koch-Event Januar 2012: Steckrübe [31.01.2012]Die Kinder wünschten sich mal wieder Hähnchen, aber auf dem Markt war so viel los, dass schon um 10 Uhr sämtliche Brathähnchen ausverkauft waren (seltsam…). Also haben wir 2 Hähnchenbrüste am Knochen geholt. Die wurden auf ein Gemüsebett aus Steckrübe sowie Petersilienwurzel, Möhre und Sellerie und etwas Apfel gebettet und gemütlich im Ofen geschmort, schmeckte genial lecker, blieb nichts von übrig! Meine Mädels waren mal wieder total begeistert, das Fleisch wird toll aromatisch und echt zart. Das Gemüse reicht als Beilage völlig aus, Kartoffeln oder ähnliches brauchte keiner. Nur zu empfehlen und ein passender Beitrag zum Garten-Koch-Event Steckrübe.

Wir haben schon öfter mit Steckrübe gekocht:

Rezept: Gratin de potiron (Kürbisgratin)

Mein Mann hat mich mal wieder verwöhnt und ein leckeres Kürbisgratin für mich gemacht. Da wir noch eingefrorene Kürbiswürfel hatten, hat sich die Arbeitszeit auch sehr in Grenzen gehalten, da die Schnippelarbeit überwiegend schon erledigt war. Ich fand es genial lecker. Ein einfacher Blattsalat mit Vinaigrette zu dem Gratin de Potiron, mehr braucht es nicht zu einem leckeren, winterlichen Essen!