Press "Enter" to skip to content

Rezept: Steckrüben-Rahmgemüse

Steckrüben-Rahmgemüse

Ich bin ein riesiger Fan von Steckrüben, so wurde es Zeit, mal wieder damit zu kochen. Ich habe einfach ein Rezept für Kürbisrahmgemüse einfach mit Steckrübe zubereitet und es war mindestens genauso lecker, wie das Ursprungs-Rezept! Wir waren sehr angetan! Passt perfekt zu kurzgebratenem Fleisch oder Entenbrust!

Zutaten

Für 4 Personen als Beilage

  • 600 g Steckrübe
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 100 ml Geflügel- oder Gemüsefond
  • 150 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 1 Zitrone
  • 2 EL geschlagene Sahne

Zubereitung

  1. Steckrübe schälen. Auf der Gemüsereibe grob raspeln. Schalotten und Knoblauch schälen und fein hacken.
  2. Butter in einer großen Pfanne zerlassen, erst die Schalotten- und Knoblauchwürfel darin anschwitzen, dann die Rübenraspel zugeben und ebenfalls andünsten. Mit dem Fond ablöschen und mit Sahne aufgießen.
  3. Bei geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze (5/9) etwa 5 Minuten köcheln. Die Zitrone halbieren und auspressen.
  4. Das alles mit Salz, Pfeffer, frisch geriebener Muskatnuss und Zitronensaft abschmecken. Die geschlagene Sahne unterheben.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 45 Minuten (ohne Einsatz einer Küchenmaschine)

Schwierigkeit: einfach

Quelle: deutlich variiert nach Kerners Köche, S. 105

3 Comments

  1. Hmm…. ich habe ja noch eine halbe Steckrübe in meinem Kühlschrank wohnen… ist die Zitrone im Rezept essentiell?

  2. steckrüben… die muss ich endlich auch mal kaufen! lecker!

  3. @ Kochschlampe: würde sagen, nein. Gibt halt eine frische Note dazu.

    @ Nysa: bin da ein echter Fan von geworden, bis letzten Winter bin ich da auch immer dran vorbei gelaufen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.