Press "Enter" to skip to content

Rezept: Steckrüben-Gratin

Steckrüben-Gratin

Wir hatten wieder Steckrübe in der Biokiste. Ich kenne viele, die man damit echt jagen kann. Ich selber kenne das Gemüse noch nicht so lange. Ich habe die leichte Süße schätzen gelernt, finde es ungeheuer vielseitig. Auch ist es im Winter einfach mal ein regional verfügbares Gemüse, unsere kleine verträgt es auch besser, als wenn ich noch öfters Kohl- oder Lauchgerichte essen würde. Dieses Rezept hier ist nicht gerade diät-tauglich, dafür genial lecker; eine ideale Beilage zu kurzgebratenem Fleisch! Der Göttergatte war ganz begeistert.

Zutaten

Für 2 als Beilage:

  • 600 g Steckrübe
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Schlagsahne (Kochsahne genommen)
  • 5 Stiele Thymian
  • Salz, Pfeffer
  • 75 g Bergkäse (würzig sollte er sein)

Zubereitung

  1. Steckrübe waschen, schälen, halbieren, in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Gemüsebrühe aufsetzen, den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Steckrübenscheiben in der Brühe ca. 5 Minuten köcheln lassen. Herausheben und abtropfen lassen. In eine Auflaufform schichten, mit der Sahne begießen. Thymianblättchen abstreifen, darüber streuen, salzen und pfeffern. Bergkäse darüber reiben.
  3. Auf mittlerer Schiene 20-25 Minuten überbacken.

Zubereitungszeit: ca 30 Minuten Arbeits- + 25 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Essen und trinken für jeden Tag 3/10, S. 44

Andere von mir getestete Rezepte mit Steckrübe:

3 Comments

  1. norman f. norman f.

    Komisch, genau dieses Rezept habe ich mal in diesem Tim-Mälzer-Heft gesehen…

  2. @ norman: genau, da ist das Rezept ja auch her, das Foto ist aber von mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.