Press "Enter" to skip to content

Kategorie: Beilagen

Rezept: Spätzle

Spätzle

Hier eines der wohl berühmtesten schwäbischen Rezepte: die Spätzle. Die „schwäbische Nudel“ besteht aus nur 3 Zutaten: Mehl, Eier und Wasser.Spätzle sind nicht zu verwechseln mit Knöpfle, die zwar aus dem gleichen Teig, aber auf einem Hobel zubereitet werden.

Spätzle schmecke pur oder zu jeder Sorte Fleisch einfach umwerfend. Wer einmal original selbstgemachte Spätzle gekostet hat, der kauft garantiert keine Tütenspätzle mehr! Es ist kein Vergleich!

Schon vor längerem gekocht, hatte ich erst jetzt Zeit, das Rezept zu bloggen. Ein kleine Küchenkunde über die verschiedenen Möglichkeiten, den Teig als Spätzle ins Wasser zu bekommen, wird sicherlich folgen – hier.

Rezept: Rotkraut

Rotkraut

An dieser Beilage kommt man in den Wintertagen kaum vorbei: Rotkraut. Aber wieso denn immer aus der Konserve, wo es doch selbst gemacht um so vieles besser schmeckt? Hier also mein Rezept, für das ich mal wieder auf meinen Schnellkochtopf zurückgegriffen habe, wodurch es doch recht schnell fertig wird. Durch die mitgekochten Gewürze ist es herrlich aromatisch.

Rezept: Kartoffelgratin mit Birnen und Speck

Kartoffelgratin mit Birnen und Speck

Passend zum aktuellen Garten-Koch-Event Kartoffeln hier ein Beitrag von mir. Das Gratin ist eine perfekte Beilage zu Wild. Ich habe es zum ersten Mal getestet und war begeistert! Ich hatte allerdings die Kartoffeln auf dem Herd vergessen, so dass sie schon deutlich weicher gekocht waren, als im Original-Rezept vorgesehen, aber ich habe einfach die Backzeit verkürzt und so doch ein sehr leckeres Gratin hinbekommen. Da ich eine rote Zwiebel verwendet habe, ist die Zwiebel-Speck-Haube optisch etwas dominant, aber auf dem Teller sieht es dann richtig gut aus.

Rezept: Bohnen andere Art (Aliter fabaciae)

Bohnen andere Art

Noch immer tragen meine Buschbohnen wie wild. Hier ist mal eine Variante, die nicht nur für Lateinlehrer geeignet ist. Das Rezept stammt ausdem Kochbuch der alten Römer nach Aspicius (Kochbuchrezension hier). Das Rezept ist genial einfach. Die Sauce ist beim Zubereiten vom Aspekt her sehr seltsam. Aber die Bohnen gemeinsam mit dem leichten Kümmelgeschmack kombiniert mit der Süße des Honigs ist einen Versuch wert. Dieses Bohnengericht eignet sich als Beilage, kann aber auch kalt als Salat serviert werden.

Rezept: Bratkartoffeln

Bratkartoffeln

Gutgemachte Bratkartoffeln sind etwas wunderbares. Ich habe hierzu Bamberger Hörnchen verwendet, man kann natürlich auch andere Sorten verwenden. Für mich persönlich nehme ich dann möglichst festkochende Sorten. Bratkartoffeln sind eine perfekte Beilage zu Kurzgebratenem oder Sülze oder Leberkäs oder …

Ich habe hier Bratkartoffeln aus bereits gekochten Kartoffeln zubereitet. Wenn man rohe Kartoffeln verwendet, sollte man darauf achten, dass das Fett sehr heiß ist, damit sich die Poren gleich verschließen, ehe das Fett in die Kartoffeln eindringt.