Press "Enter" to skip to content

Schlagwort: kartoffel

Rezept: Rote-Bete-Reibekuchen

Das gemeinsame liebste Lieblingsgemüse meiner Mädels ist eindeutig die Rote Bete, die es als herrlich rot in vielen Gerichten meine farbenfrohen Genießerinnnen begeisterte. Meist kennen die Leute sie immer nur in vorgekochten Päckchen oder eingelegt aus dem Glas. Gleiches gilt in noch größerem Ausmaß für verarbeitete pikante Teiggerichte. Ob nun Gnocchi, Puffer, Spätzle – die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Also ein dankbares Thema für die Gruppe #wirrettenwaszurettenist, angeführt von Barbara, Tamara und Britta. Lasst Euch doch einfach verführen:

Rezept: Sauerkrautkuchen mit Apfel

Ich komme ja von den Fildern, die Krautebene um Stuttgart (aber noch in Stuttgart), quasi Stadtrand. Als Hommage an meine alte Heimat brachte ich zum Abschiedsessen letztes Jahr auch noch diesen Sauerkrautkuchen mit Apfel mit. Es erinnert mich an die Krautfeste, die dort gerne und regelmäßig gefeiert werden. Der Sauerkrautkuchen wird durch den Apfel fein und mild. Probiertes einfach, Ihr werdet es nicht bereuen!

Rezept: Kötbullar

Kötbullar

Meine Mädels lieben Kötbullar. Klar, die gibt es auch im blau-gelben Möbelhaus. Aber sie standen jetzt schon seit einiger Zeit auf der „Mama, können wir das kochen?“-Liste. Das wurde eute also endlich mal gekocht. Wir konnten nicht umhin, mal wieder etwas abzuwandeln. Was sich gelohnt hat, war die gekochte, durchgedrückte Kartoffel mit im Hack-Teig. Das war wirklich lecker! Aber ich habe etwas Senf zum Würzen verwendet, das mag ich einfach. Außerddem habe ich statt Paniermehl ein altes Brötchen enutzt. Weil ich noch eine Rahmsauce wollte, in die ich noch braune Champignons gegeben hatte, mussten die Kötbullar im Ofen fertig garen. Hat sich absolut gelohnt, mal wieder ein Gericht von Pettersson und Findus, das sich lohnt, die Fleischbällchen von Findus!

Rezept: Erbsenpüree

Erbsenpüree

Wir lieben Lachs, den wir inzwischen fast immer im Dampfgarer zubereiten. Dazu variieren wir dann nur noch die Beilagen. Aktuell waren mal wieder Erbsen dran, im Rahmen unserer „Alles-muss-dreimal-im-Jahr-gegessen-werden-Aktion“. Ich bin ehrlich gesagt, kein großer Fan von Hülsenfrüchten (außer Brechbohnen ganz frisch…) Aber wenn Mama die Regeln aufstellt, dann muss sich natürlich auch Mama daran halten. Immerhin war uns ein Rezept von Findus über den Weg gelaufen. Das Rezept ist gar nicht so schlecht, weswegen es das schon einige Male gab. Nur der Zubereitungsweg funktioniert leider nicht, wie im Rezept beschrieben. Wir haben es abgewandelt und unten schon so angegeben. Seid dabei nett zu Euch selbst und stampft die Kartoffeln mit einem Stampfer oder drückt es durch eine Presse. Wenn man Kartoffeln mit dem Pürierstab bearbeitet, bekommt man eine Konsistenz von Kleister. Wird übrigens auch zu Fleisch sicher lecker schmecken.

Rezept: Rosenkohl-Hack-Auflauf mit Kartoffeln

Rosenkohl-Hack-Auflauf mit Kartoffeln

Der Göttergatte liebt Aufläufe, die er aktuell recht wenig bekommt. Also habe ich ihn an einem Regensonntag glücklich gemacht und mit dem Gemüse, das ich am letzten Samstag auf dem Markt eingekauft hatte, einen winterlichen Rosenkohl-Hack-Auflauf mit Kartoffeln gezaubert. Im Prinzipg wird alles einfach klein geschnitten und dann in einer Pfanne angebraten. Zuletzt mit einem Eierguss übergossen und der Rest erledigt der Ofen. Entspanntes Kochen, da alles wunderbar vorbereitet werden kann. Hier können auch übrig gebliebener Rosenkohl und Kartoffeln vom Vortag verwendet werden, dann einfach beides zum krümeligen Hack geben und alles untemrischen. Wer rohes Gemüse verwendet, sollte alles lieber feiner würfeln, wenn er es nicht so knackig mag oder die Garzeit verlängern.

Rezept: Kartoffelcremesuppe mit Sauerkraut

Kartoffelcremesuppe mit Sauerkraut

In der dunklen Jahreszeit liebe ich einfach leckere, warme Suppen. Obwohl ich eigentlich keine Kartoffelsuppen mag, ist diese Kartoffelcremesuppe mit Sauerkraut nochmal etwas anderes. Das Sauerkraut gibt dem ganzen ein wunderbare Würze und Aroma. Wir kochen es wirklich gerne und nutzen den leckeren Sauerkrautstand auf dem Markt, das ist etwas milder, als das, was wir sonst in Dosen bekommen.

Rezept: Schollenfilets mit Rosmarinkartoffeln

Schollenfilets mit Rosmarinkartoffeln

In unseren Sommerferien an der Ostsee lernten die Mädels Scholle zu lieben. Als es jetzt an unserer Fischtheke frische Schollenfilets gab, kauften sie gleich ein. Zubereitet wurde es sehr puristisch, kurz angebraten. Mehr Sorgfalt wurde uaf die Rosmarinkartoffeln gelegt, die meine sehr lieben. Noch gibt es frischen Rosmarin im Garten, der natürlich verwendet wurde. Die Mädels waren begeistert, endlich mal ein puristisches Essen. Dazu gab es etwas Kräuterbutter, die ich immer im Herbst einfriere, um die Kräuterpracht in den Winter zu retten.

Rezept: Bratwurstfloß auf Spinatfluss mit Kartoffelbreifelsen

Bratwurstfloß auf Spinatfluss mit Kartoffelbreifelsen

Wir hatten die letzten Wochen Herbstferien und wir genossen die gemeinsame Zeit. Außerdem blieb endlich mal Zeit, um das Essen auch etwas aufwändiger zu kochen. Beide Mädels durften Gerichte aussuchen und natürlich dann mitkochen. Meine Kleine hatte schon lange ein Auge auf das Bratwurstfloß auf Spinatfluss mit Kartoffelbreifelsen geworfen. Eigentlich wird im Originalrezept fertiger TK-Rahmspinat verwendet. Wir hatten aber auf dem Markt noch frischen Spinat eingekauft. Aber der Kartoffelbrei wurde selber gemacht. Kam gut an! Wer skeptische Kinder hat, nimmt TK-Spinat, denn selbst gekocht schmeckt es einfach intensiver, was zwar meine Kinder essen, aber bei anderen oft auf Skepsis stößt. Angerichtet wurde der Teller übrigens tatsächlich von der 7-jährigen.

Rezept: Kartoffelwaffeln mit Dill

Kartoffelwaffeln mit Dill

Wir haben in den Sommerferien öfters Waffeln gemacht. Als dann der Streit über Waffeln versus Kartoffelpuffer entbrannte, konnten wir uns auf Kartoffelwaffeln einigen. Allerdings hatte das Rezept einige Schwächen, ob die geriebene Kartoffel asugepresst werden sollten oder nicht, stand nicht im Rezept. Ich habe dann darauf verzichtet. Dadurch wurde der Teig zu flüssig, brauchte noch etwas Mehl. Ich habe Euch unten das Rezept schon modifiziert angegeben allerdings nur für die pikante Version. Wer es süß mag, verzichtet einfach auf Pfeffer und Dill..
Ich habe einen Teil des Teiges abgezweigt, ehe ich den Rest pikant mit Salz, Pfeffer und Dill abgeschmeckt habe. Der neutralere Teil schmeckte der Kleinen mit Zimt-Zucker richtig gut, wir genossen den pikanten Teil, der mit Kräuterquark und Räucherlachs echt genial lecker schmeckte.

Rezept: Kartoffelsalat mit Frühlingszwiebeln und Joghurtdressing

Kartoffelsalat mit Frühlingszwiebeln und Joghurtdressing

Die beiden großen Töchter (immerhin schon gestandene Grundschulkinder) wünschten sich so dringend nochmal Kartoffelsalat als Abschluss der Sommerferien zum Grillen. Geeinigt wurde sich auf „weiße Sauce“ aber mit Joghurt (die Kleine mag kein Mayo) und bitte ganz vielen Frühlingszwiebeln. Aber ich fand kein Rezept dafür, also wurde mal wieder improvisiert. Da meine Mädels begeistert waren und einhellig fanden, dass es den Salat so gerne öfter geben sollte, kommt er gleich auf den Blog, damit ich beim nächsten Mal das Rezept wieder finde.