Press "Enter" to skip to content

Schlagwort: brauner rohrzucker

Rezept: Gegrillte Entenkeulen mit Bourbon-Würzsauce

Wir haben am Wochenende gegrillt, so wirklich an- und abgegrillt wird bei uns ja nie. Meistens gibt es bei uns ja was mit Hühnchen oder Schwein, aber dieses Mal wollte ich etwas anderes. Ich hatte schon lange vor, mal Ente zu grillen. Da passte es, dass ich beim Blättern über ein Rezept für gegrillte Entenkeulen stolperte. Die Bourbon-Würzsauce harmonierte ganz wunderbar! Sie gibt dem ganzen noch richtige Würze und unterschstreicht die Ente. Die Keulen waren wunderbar saftig und zart. Allerdings haben wir die die Grillzeit etwas verlängert. Schaut, wann es bei Euch passt. Dazu gab es übrigens gegrillten grünen Spargel, der erste der Saison, von uns schon sehnsüchtig erwartet.

Rezept: Morgenmuffelmuffins

Willkommen in einem hoffentlich wunderschönen 2018! Hier scheint die Sonne und 2018 wirkt sehr freundlich, ich wünsche Euch, dass es viele Eurer Träume und Wünsche wahr werden lässt. Für einen guten Start in den Tag gibt es bei uns gelegentlich die Morgenmuffelmuffins. Voll mit Nüssen, Äpfeln, Karotte und auch gepopptem Amaranth (hoher Gehalt an Eisen und viel pflanzlichem Eiweiß) sind es tatsächlich kleine Sattmacher und Energiebringer. Wir haben nur den Apfel-Anteil erhöht, weil es uns mit Vollkornmehl besser schmeckt als mit normalem, braucht dann aber etwas mehr Feuchte vom Apfel, um nicht trocken zu werden. Ehrlich gesagt, wiegen wir nicht ab, wir raspeln immer die größte Karotte, die in unserem Gemüsefach schlummert (minus Fingerschutzrest für den sofortigen Verzehr), gleiches mit den Äpfeln, die schrumpeligsten dürfen rein, wir nehmen halt 2. Kleine Süßschnäbel schneiden sie auf und bestreichen sie mit etwas Marmelade, aber auch Naturfrischkäse passt gut dazu. Werden von unseren auch gerne mit etwas Apfel in die Brotbox gepackt.

Rezept: Raclette mit Mini-Bulette und Kürbisgemüse

Ich habe 2017 unsere Raclette-Variationen gesammelt, um Euch vielleicht für heute Abend einige Ideen zu liefern. Ich wünsche Euch einen guten Rutsch in ein hoffentlich tolles, gesundes 2018 mit viel Zeit für und mit allen Menschen, die Euch wichtig sind. Hier einer unserer Raclette-Klassiker mit Mini-Bulette und Kürbisgemüse, der super vorbereitet werden kann und im Pfännchen nur nochmal erwärmt wird.

Rezept: Kürbis-Chutney

Ich stelle Euch heute noch ein schnelles Geschenk aus der Küche vor. Vegan und perfekt als kleiner Dip, denn das Chutney passt nicht nur gut zu Buletten, auch bei Raclette oder Fondue (Hähnchen) ein toller Begleiter! Einziger Aufwand ist das Schnibbeln, aber Ihr müsst ja auch nicht so große Gläser nehmen wie ich. Bei mir gab es natürlich gleich eine größere Menge, wenn ich schon koche… Den Rosmarin würde ich beim nächsten Mal hacken, denn der Zweig soll nur eingelegt werden. Als ich die gewünschte Konsistenz endlich erreicht hatte, waren alle Nadeln abgefallen, nix mir rausholen… Egal, denn das Kürbis-Chutney lohnt die Mühe, kam bis jetzt bei jedem gut an.

Rezept: Pastinakensuppe mit Lauch

Der Herbst ist da und damit auch wieder die herbstlichen Gemüse wie Pastinaken und Lauch. Eigentlich planen wir inzwischen unsere Woche halbwegs vor, aber dann kommt immer mal was dazwischen. So fand sich dann bei kaltem Regenwetter einige Pastinaken und eine halbe Stange Lauch im Gemüsefach. Hier verkommt nix und wird folglich genussvoll verwandelt, so wie hier in die Pastinakensuppe mit Lauch. Schönes Herbstessen, war lecker!

Rezept: Heidelbeermuffins mit weißer Schokolade

Hier sind die Heidelbeeren reif. Die meisten wandern vom Strauch direkt in den mund. Einige wenige allerdings haben es in Heidelbeermuffins mit weißer Schokolade geschafft, was sich meine Kleine sehnsüchtig gewünscht hat. Meine Mädels waren begeistert, ihre Freunde auch, die die Muffins genießen durften.

Rezept: Bierhähnchen nach Lafer

Bierhähnchen nach Lafer

Wer liebt es nicht: Grillhähnchen? Hier mal in der DeLuxe-Variante, die mal wieder nur gute Zutaten benötigt. Wer es aromatischer mag, nimmt das empfohlene Maishähnchen. Ich war zu spät aufgestanden und war am Stand zu spät. Immerhin konnte ich noch ein normales Brathähnchen ergattern. Aber ich habe mich dann doch nicht ganz an das Rezept gehalten. Statt eine trockene Marinade zu verwenden, habe ich die in etwas Öl angerührt und unter die Haut gegeben. Klingt komplizierter als es ist. Wichtig ist, mit den Händen zu arbeiten, löst vorsichtig an der Brust die Haut, bleibt nach am Fleisch, mit möglichst wenig Fingern die Haut bis oben und über die Keulen lösen. Jetzt mit einem Löffel die Marinade dazwischen geben und das Hähnchen unter der Haut einreiben. Dadurch wird das Fleisch super würzig, die Aromen verbrennen nicht.

Rezept: Kürbis-Tomaten-Ketchup

Kürbis-Tomaten-Ketchup

Heute habe ich ein Rezept für Kürbis-Tomaten-Ketchup für Euch, etwas, das ich dieses Jahr auch oft verschenkt habe und noch verschenken werde (ok, einiges wird auch für uns für die nächste Grillsaison im Sommer aufbewahrt). Dieser Ketchup ist etwas milder, sehr fruchtig als mein sonst jährlich gemachtes Rezept für Kürbis-Ketchup. Dieses Rezept ist auch familien- und kindertauglich, probiert es doch! Schmeckt zu Pasta als Sauce, Bratwürsten und auch Buletten.

Rezept: Apfel-Sauerrahm-Kuchen

Apfel-Sauerrahm-Kuchen

Meine Mädels lieben Apfelkuchen und ich suchte ein Rezept, um das viele Fallobst zu verwenden. Denn der Apfelbaum trägt fleißig, aber viele haben kleine Schadstellen, die ich aber trotzdem benutzen möchte. Hier durften die Mädels samt Freundin die Äpfel schälen und hinterher würfeln, so dass auch die restlichen Äpfel ganz wunderbar verwendet wurden. Dazu dann noch die Streusel, einfach ein Traum an den herbstlichen Tagen mit ekligem Schmuddelwetter, wie es hier schon die ganze Woche herrscht! Durch die verwendete Saure Sahne bekommt der Apfel-Sauerrahm-Kuchen noch eine leichte Frische, die wirklich fein schmeckt.

Rezept: Apfel-Zwiebel-Chutney

Apfel-Zwiebel-Chutney

Unser Apfelbaum im Garten (umgezogen – jetzt haben wir Äpfel) trägt fleißig und wirft das erste Obst schon ab. Die sind zwar reif, aber eben oft mit Fehlstellen. Nichts zum sofort essen (dafür ist die Sorte auch zu mehlig), aber ausgeschnitten schmeckt es wunderbar. Ob jetzt im Apfelkuchen, Apfelmus oder eben als Apfel-Zwiebel-Chutney. Wobei mir hier etwas süße fehlte. Ich werde es beim nächsten Mal mit noch einigen getrockneten Feigen oder ähnlichem versuchen. So ganz rund ist das Rezept leider nicht.