Press "Enter" to skip to content

Rezept: Clafoutis mit Reineclauden

Clafoutis mit Reineclauden

Vegetarische Weltreise - FrankreichFür mich gehört der Clafoutis ganz eindeutig nach Frankreich. Eigentlich ist es ein Rezept für Kirschen, kann aber beliebig abgewandelt werden. Der einzige Nachteil an dieser genial leckeren Süßspeise, sie muss frisch zubereitet werden, denn sie schmeckt nur frisch, mindestens lauwarm, dann dafür aber genial lecker. Da ich dieses Rezept so sehr liebe, gleich noch ein Beitrag zur vegetarischen Weltreise. Hier in einer Version mit Reineclauden, die ich im Sommer ja überreichlich geschenkt bekommen hatte. Wenn ihr es im Original mit Kirschen macht: wird es mit Steinen gebacken, ist es aromatischer, man muss beim Essen aber aufpassen.

Zutaten

Reicht für eine 30-cm-Form

  • 500 g Reineclauden
  • 3 EL Weizenmehl Typ 405
  • 2 EL Puderzucker
  • 200 ml Milch
  • 4 Eier (M)
  • 1 EL Vanillezucker
  • Puderzucker zum Bestäuben nach Belieben

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen, die Form einfetten.
  2. Die Reineclauden waschen, halbieren, Kerne entfernen (ich habe meine aus dem Tiefkühl geholt und langsam auftauen lassen.), beiseite stellen.
  3. Mehl in eine Schüssel sieben, Milch, Eier und Vanillezucker zugeben und gut verquirlen.
  4. Den Teig in die Form geben und die Reineclauden gleichmäßig darauf verteilen.
  5. Auf der 2. Schiene von unten im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten backen.
  6. Mit Puderzucker bestäubt (auch Vanilleeis passt gut dazu) servieren.

Zubereitungszeit: etwa 25 Minuten Arbeits- + 35 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: variiert nach Oetker – Süße Mahlzeiten, S. 24

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.