Press "Enter" to skip to content

Rezept: Apfelkuchen mit Marzipanguss

Apfelkuchen mit Marzipanguss

Wir waren bei Freunden verabredet. Wir hatten einen Apfelkuchen versprochen. Meine Wahl fiel auf einen Apfelkuchen mit Marzipanguss. Auch unsere Freunde waren sehr begeistert. Der Clou an diesem Rezept sind die gemahlenen Nelken im Teig, die überraschten wirklich und geben dem Kuchen das besondere Etwas. Allerdings haben wir die Puderzuckermenge deutlich reduziert. Wir können es absolut nur empfehlen!

Zutaten

Für eine 26-cm-Springform

Für den Teig:

  • 150 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Messerspitze gemahlene Mandeln (3 ganze, gemahlen)
  • 1/2 TL gemahlener Zimt
  • 1 Eigelb (M)
  • 100 g Butter
  • 75 g gemahlene Mandeln

Für den Belag:

  • 200 g Marzipan
  • 125 g weiche Butter
  • 75 g Puderzucker (bei uns 25 g)
  • 2 Eier (M)
  • 1 Eiweiß (M)
  • 100 g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 500 g Äpfel (bei uns 4)

Zubereitung

  1. Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und rasch verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank kalt stellen. Die Form fetten. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Marzipan würfeln und die Butter zugeben, verrühren. Puderzucker untermischen.
  3. Eier und Eiweiß zugeben. Zuletzt Mehl mit Backpulver mischen, darüber sieben und verrühren.
  4. Äpfel schälen, vierteln, entkernen. 1 Apfel in feine Spalten schneiden, den Rest würfeln.
  5. Den Rührteig in der Form fest andrücken, dabei einen etwa 3 cm hohen Rand formen.
  6. Die Apfelwürfel auf dem Teig verteilen, den Guss darüber gießen und zuletzt die Apfelspalten auf dem Kuchen verteilen.
  7. Auf der 2. Schiene von unten ca 45 Minuten backen.

Zubereitungszeit: etwa 45 Minuten Arbeits- + 45 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Apfelkuchen, S. 66

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.