Press "Enter" to skip to content

Rezept: Kartoffel-Apfel-Gratin mit Gorgonzola

Kartoffel-Apfel-Gratin mit Gorgonzola

Kennt Ihr das auch? Wenn ich nach der Arbeit mit knurrendem Magen gefühlt in den Kniekehlen einkaufen gehe um nur ganz kurz diese eine Kleinigkeit zu holen. Dann finde ich die wunderbarsten Köstlichkeiten, die gerade heute unbedingt für heute, morgen oder übermorgen ganz dringend in meinen Einkaufskorb müssen. Daheim finden sie kaum einen Platz im Kühlschrank und dann schauen sie mich tagelang vorwurfsvoll an, weil ich ganz vergessen hatte, das ich in den nächsten drei Tagen ja gar keine Zeit zum Kochen haben würde.

Aus so einer Aktion lag in meinem Kühlschrank ein Paket Gorgonzola, den ich nur mild mag, also auch zeitnah bei mir wieder verschwinden muss. Also wurde dann improvisiert und es war genial lecker. Ich habe einfach ein Gratin aus den noch vorhandenen festkochenden Kartoffeln sowie den von den Kindern verschmähten Äpfeln geschichtet. Dazu dann eine schnelle Sauce aus Sahne, Gorgonzola, lecker!! Hätte ich mich reinlegen können. Das war schon pur richtig lecker, auch zu gebratenem Lamm sicher eine echt perfekte Beilage!

Zutaten

Für 2 zum Sattessen

  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 g festkochende Kartoffeln
  • 2 große Äpfel
  • 150 g Gorgonzola
  • 75 ml Schlagsahne
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Knoblauch halbieren, die Gratinform damit einreiben. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Kartoffeln und Äpfel schälen. Die Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Apfel vierteln, entkernen und ebenfalls in feine Scheiben schneiden. Abwechselnd in die Form schichten.
  3. Gorgonzola mit Sahne, Salz und Pfeffer aufmixen und darüber gießen.
  4. Im Ofen auf der 2. Schiene von unten 45 Minuten gratinieren (wenn die Scheiben dicker sind, ggf. verlängern, am besten mit einer Nadel schräg in die Kartoffel piksen, um den Gargrad zu prüfen).

Zubereitungszeit: 25 Minuten Arbeits- + 45 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: eigenes Rezept

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.