Press "Enter" to skip to content

Rezept: Russischer Zupfkuchen

Russischer Zupfkuchen

Kochen statt FussballIch hatte gestern für den Nachmittag im Garten diesen russischen Zupfkuchen gebacken, der die Europa-Küche in Russland vertreten soll. Doch nicht einmal wikipedia konnte mir sagen, ob er typisch russisch ist. Dennoch war er sehr lecker und hat uns gut auf das letzte Halbfinale eingestimmt, das ja dann die Spanier gewonnen haben.

Zutaten

Für 1 Blech

Für den Schokoteig:

  • 250 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 2 Eier (M)
  • 450 g Mehl (Typ 405)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 4 EL Kakao

Für den Belag:

  • 100 g Butter
  • 3 Eier (M)
  • 750 g Magerquark
  • 200 g Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Päckchen Vanillepudding zum Kochen (für 500 ml Milch)

Außerdem: Fett fürs Blech

Zubereitung

  1. Für den Teig die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, dann die Eier einzeln unterrühren. Mehl mit Backpulver und Kakao mischen, die ersten 2/3 unterrühren, den Rest unterkneten (alles in der Küchenmaschine gemacht, ging problemlos).
  2. Das Blech einfetten, den Ofen auf 175°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. 2/3 des Teiges auf dem Blech verteilen, dabei einen Rand formen.
  3. Für den Belag die Butter schmelzen. Die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Magerquark, Puderzucker, Zitronensaft und Puddingpulver verrrühren. Die geschmolzene Butter unterziehen. Zuletzt aus dem Eiweiß Eischnee schlagen und unterheben.
  4. Die Quarkmasse auf dem Schokoteig verteilen. Den restlichen Schokoteig in Stücke zupfen und darüber verteilen.
  5. Auf mittlerer Schien 35 Minuten backen.

Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten Arbeits- + 35 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: einfach (man kann auch auf das Eiertrennen verzichten)

Quelle: GU – Lieblingskuchen einfach gut, S. 46

6 Comments

  1. Mir hat mal jemand erzählt, in Russland hätte er das noch nie gesehen – aber eigentlich ist es völlig egal, finde ich, Hauptsache, der Kuchen schmeckt! 🙂

    Rezept ist gespeichert, ich habe schon öfter einen russischen Zupfkuchen gegessen, aber noch nie einen selber gemacht. Der hier sieht gut aus! 🙂

  2. so eine Art Marmor-quarkkuchen! Lecker lecker, könnte ich sofort zuschlagen!!!

  3. @ Barbara: wahrscheinlich ist der Russische Zupfkuchen das Gleiche wie der German Chocolate Cake, denn man in den USA echt überall bekommt (und ich hier noch nie gesehen habe).

    @ Bolli: komm vorbei, ein Stückchen ist reserviert…

  4. @ Rike: Zumindest das Rätsel um den German Chocolate Cake kann ich lösen – es müsste richtig German’s Choclate Cake heissen, denn darin wird die Backschokolade verwendet, die ein Bäcker namens Sam German erfunden hat. Der heisst also nur Deutsch, ist es aber nicht 🙂

  5. @ Gabi: Toll, das wusste ich auch nicht. Immer diese doppeldeutigen Namen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.