Press "Enter" to skip to content

Schlagwort: kakao

Rezept: Glühweingugelhupf

Ich wünsche Euch frohe und gesegnete Weihnachten! Verbringt viel Zeit mit Euren Lieben, genießt die kostbare gemeinsamen Tage mit Eurer Familie und den Menschen, die Euch wichtig sind! Wir feiern sehr gemütlich und besinnlich, nehmen uns viel Zeit für- und miteinander. Es wurden schon die ersten Weihnachtsgeschenke aufgebaut und bespielt. Falls Ihr noch ein unkompliziertes Rezept für den Weihnachtskaffee sucht, schlage ich Euch diesen Glühweingugelhupf vor. Solltet Ihr noch Reste haben, die könnt Ihr hier perfekt verwenden (auch wenn sich die gekaufte Flasche als nicht so besonders nach Eurem Geschmack erwiesen hat, das geht im Rezept unter). Da bei mir bei diesem Kuchen Schwangere und kleine Kinder mitessen sollten, habe ich den Glühwein noch flambiert. Geht nicht, sagte der Mann. Geht doch: erst aufkochen, dann anzünden. Brannte hoch und ausdauernd. Dafür war der Alkohol aber sowas von komplett raus. Feiert genussvoll und friedlich, wir machen es uns gemütlich!

Rezept: Schneller Schokoladenkuchen

Schneller Schokoladenkuchen

Ich war am Freitag arbeiten. Da so viele frei haben, hatte ich für einige Kollegen einen Schokoladenkuchen gebacken. Da mir der versprochene Kuchen aber nach stundenlangem Buddeln im Garten einfiel, musste es schnell gehen. Gottseidank gibt es das www, wo ich ein Rezept von Backen macht glücklich fand. Ich hatte extra einen Rührteig gesucht, der klappt bei mir immer. Aber ich habe natürlich variiert: noch etwas Tonkabohne, auch war der Teig bei mir zu fest, darum habe ich noch etwas Sprudel ergänzt. Hier bringt Backkakao und Schokolade einen tollen Schoko-Geschmack. Darum ist das Foto auch so dunkel, der Kuchen ist Schokolade (also gute Laune) satt. Es blieben gerade noch 3 Stückchen für meine Mädels, die den Tag gemeinsam mit Papa als Ferientag genossen. Die schmeckten und auch noch am nächsten Tag, für meine Mädels war ich zu spät daheim.

Rezept: Lebkuchen von Wetterhexe Gula

Lebkuchen von Wetterhexe Gula

Meine Mädels lieben den kleinen Drachen Kokosnuss und natürlich auch das dazu gehörige Backbuch. Passend zur Weihnachtszeit wurden daraus jetzt die Lebkuchen der Wetterhexe Gula gebacken. Das Rezept war echt umfangreich, nicht nur von der Menge der Zutaten, es war auch viel Teig. Wir hatten am Schluss ganze 6 Bleche voll. Entspannend ist auch, dass der Teig am Vorabend vorbereitet wird und erst am nächsten Tag ausgestochen wird. Doch die Plätzchen gehen noch so auf, dass die kleinen Förmchen nicht mehr erkennbar sind (außerdem werden laut Rezept Rosinen und Orangeat/Zitronat nicht gehackt, was das Ausstechen auch erschwert…). Also am besten große Formen verwenden. Natürlich wurden die ersten schon verkostet, obwohl sie eigentlich noch ruhen sollen. Für Vollwertküche echt genial leckere Plätzchen! Die Schale musste ich mir übrigens nach dem ganzen Stress gönnen, gibt es in dieser Ausführung oder mit Elch. Ein echter Hingucker auf dem Tisch!

Rezept: Schokoladenkuchen klassisch

Schokoladenkuchen klassisch

Wir feierten die Einschulung unserer kleinen Tochter und sie wünschte sich auch einen Schokoladenkuchen zur Einschulung, wie ihn auch die große Schwester letztes Jahr bekommen hatte. Also suchte sich meine Große ein Rezept für klassischen Schokoladenkuchen aus, aus der wir dann wieder eine Schultüte formten. Wir haben die Teigmenge verdoppelt, reicht für 2×28 cm + eine 20cm-Springform. So hatten wir Reserve, falls einer beim Stürzen zerbrochen wäre. War aber nicht und wir hatten ausreichend Schokoladenkuchen. Wurde sehr bewundert und genossen.

Rezept: Russischer Apfelkuchen

Russischer Apfelkuchen

Unsere kleine Prinzessin ist schon ein Jahr alt geworden. Grund genug, einen wunderschönen Geburtstagskuchen zu backen. Meine Wahl fiel auf diese fruchtige Version eines Schokoladenkuchens. Nur der vorgesehene Vodka wurde durch Zitronensaft ersetzt und der Zuckerguß mit Vodka durch einen Schokoladenüberzug. Doch dann kam ein Magen-Darm-Virus dazwischen und das Geburtstagskind wollte den ganzen Tag nichts essen und war den ganzen Tag über krank! Den verbliebenen, erwachsenen Geburtstagsgästen schmeckte der Russische Apfelkuchen aber richtig gut. Dazu gab es noch einen Marmorkuchen, der mit Smarties verziert wurde.

Rezept: Himbeer-Quark-Torte

Himbeer-Quark-Torte

Mein Bruder hat mal wieder gebacken, fruchtig, „nur“ mit Quark. Nun ja, ich nahm dann ein extra kleines Stück der Himbeer-Quark-Torte und kann sagen: sehr lecker, schön fruchtig und mit einer ganz leichten Säure (die Himbeeren hätten noch etwas am Strauch vertragen). Der Biskuit ist ihm übrigens extra gut gelungen, denn laut Rezeptfoto ist er nur halb so dick. Wer eine glattere Oberfläche möchte: noch einen Tortenguss machen und darüber geben. Da ist ihm eine wundervolle Spätsommertorte gelungen.

Rezept: Marmorkuchen

Marmorkuchen

Hier ein Klassiker: der Marmorkuchen. Heller und lecker dunkel-schokoladiger Teig zusammen in mit Schokoguss – einfach genial lecker. Ich verwende für den Marmorkuchen immer eine 26-cm große Kranz-Form. Bei uns war er mit Kerzen und Deko immer DER Geburtstagskuchen schlechthin. Da wir jetzt einige Tage daheim waren, wurde er mal wieder gebacken. Irgendwie komme ich mit dem Blog viel zu selten zu den bekannten, leckeren Kuchen.