Press "Enter" to skip to content

Rezept: Marmorkuchen aus der Kastenform

Marmorkuchen Kastenform

Jetzt war ich schon so lange nicht mehr online. Wir feierten Geburtstage, hier der Geburtstagskuchen des Göttergatten. Er wünschte sich etwas klassisches, also einfach einen Marmorkuchen, anders als sonst habe ich dieses Mal eine Kastenform verwendet. Das Rezept ist einfach, gelingsicher! Probiert es doch einfach einmal aus!

Zutaten

Für eine 30-cm Kastenform

  • 250 g Butter
  • 175 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 5 Eier (M)
  • 500 g Mehl (Typ 550 oder 1050)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250 ml Sprudel (Milch laut Rezept)
  • 4 EL Kakaopulver
  • 2 EL Zucker
  • Fett und Weichweizengrieß für die Form

Zubereitung

  1. Die Kastenform einfetten und mit Weichweizengrieß ausstreuen. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Butter mit Zucker schaumig rühren. Jetzt das Salz zugeben und die Eier einzeln unterrühren.
  3. Mehl mit Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Sprudel unterrühren.
  4. Die Hälfte des Teiges in die Form geben. Für den braunen Teig das Kakaopulver mit Zucker mischen, unter den restlichen Teig mischen, ggf. noch etwas Sprudel zugeben, wenn der Teig zu fest ist.
  5. Den restlichen Teig in die Form geben und mit einer Gabel oder einem Teigschaber die Marmorierung herstellen (spiralförmig durch den Teig gehen).
  6. Im vorgeheizten Ofen auf der 2. Schiene von unten 1 Stunde backen.
  7. Den Kuchen etwas in der Form abkühlen lassen und stürzen, auf einem Gitter komplett auskühlen lassen.

Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten Arbeits- + 60 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Kaffee und Schokolade, S. 108

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.