Press "Enter" to skip to content

Genial Lecker Posts

Kochbuch: GU – Äpfel und Birnen


GU Äpfel und Birnen
Hier stelle ich eines der Kochbücher vor, bei denen die Herbstfrüchte die Hauptrolle spielen. Neben Rezepten für Äpfel und Birnen gibt es aber auch einiges über Quitten. Das Buch beginnt mit einer Sortenkunde und kleinen Einmachrezepten, die wunderbar einfach und umso leckerer sind.

Die Rezepte selbst sind in vier Kapitel gegliedert, über Kleinigkeiten und Vorspeisen über Hauptgerichte, Kuchen und Desserts. Bei den Hauptgerichten sind überwiegend Äpfel als Beilage verwendet, aber auch Quitten als Beilage zu Hähnchen oder Lamm sind zu finden.

Ich finde das Buch sehr reizvoll, da es gleich Varianten der Klassiker anbietet. Ein Rezept für Apfelstrudel ist wahrscheinlich leichter zu finden als das in diesem Buch vorgestellte Rezept für Birnenstrudel.

Rezept: Paprika-gefüllte Forelle

Paprika-gefüllte Forelle

Hier mal eines meiner Lieblingsrezepte: Gefüllte Forelle. Die Forellen werden mit einer leckeren Paprika-Mischung gefüllt, deren Geschmack ein wenig in den Fisch einziehen kann. Dazu schmecken am besten Pellkartoffeln und ein Glas gut gekühlter Riesling. Das Essen kann perfekt vorbereitet werden und eignet sich hervorragend, um Gäste zu beeindrucken.

Wer sich an Fisch nicht so ganz herantraut, dem wird vielleicht hier mit einer kleinen Anleitung zum Vorbereiten von Fischen geholfen.

Rezept: Schweinekrustenbraten

Schweinekrustenbraten

Da habe ich ja Glück, dass ich das Rezept für meinen Schweinekrustenbraten noch nicht gebloggt hatte, so kann ich es jetzt zum Blogevent XVII: Oktoberfest einreichen. Der Schweinekrustenbraten schmeckt superlecker, die Kruste gelingt auch von Mal zu Mal besser.

Nur bei den Zutaten und Zeitangaben geht es mir wie Kulinaria katastrophalia: ich kann einfach nicht die exakte Zeit und Mengenangaben angeben, da jedes wunderschöne Bratenstück und jeder Ofen ein klein wenig anders ist. Ich kann hier nur empfehlen, Fleisch nur beim Metzger zu kaufen, der dann auch gerne schöne Gitter in die Kruste schneidet und obendrein die genau richtige Bratzeit für den eben erstandenen Genuss angeben kann. Also hier mal mein „Richtwert“.

Rezept: Gefüllte Rote Bete

Gefüllte Rote Bete

Hier noch ein Beitrag zum Garten-Koch-Event Rote Bete: Gefüllte Rote Bete. Es ist zwar etwas langwierig in der Vorbereitung, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Wir beide fanden es genial lecker. Leider waren die Roten Beten, die ich bekommen habe, etwas groß geraten, eine mittelgroße Rote Bete pro Person ist perfekt.

Ich könnte mir das Ganze auch als Auflauf sehr lecker vorstellen, dann sollte allerdings etwas mehr Feta verwendet werden. Außerdem würde sich die Backzeit etwas verkürzen. Im Originalrezept ist Meerrettich mit in der Füllung enthalten (mag ich gar nicht), habe ich also extra dazu gereicht, war nach Auskunft superlecker.

Backbuch: GU – Tortenzauber einfach köstlich

GU Tortenzauber einfach köstlichWie schon lange versprochen hier endlich die Rezension zu diesem Tortenbackbuch. Der Untertitel verspricht einfach köstlichen Genuss und das wird in diesem Buch auch eingelöst. Den Auftakt bilden „Sahnestückchen“, danach kommen cremige Verführer, oder sollte man sich doch von den fruchtigen Genüssen verführen lassen? Die letzten beiden Kapitel sind Schokoschlemmereien und leicht beschwipste Torten. Die Kapitel sind farblich voneinander getrennt, so dass man einen schnellen Überblick bekommt. Zu Beginn jeden Kapitels gibt es zwei Boden-Basics-Rezepte gleich mit Tortenidee dazu. Diese Böden können natürlich wunderbar abgewandelt werden.

Rezept: Rote Bete mit Matjes

Rote Bete mit Matjes

Hier mal eine perfekte Vorspeise: Matjes, der auf gewürfelter Roter Bete mit Kartoffeln serviert wird. Die Kombination schmeckt sehr erfrischend. Optisch ist das Gericht der Knüller: frischer Matjes auf tiefrotem Gemüse kombiniert mit dem Grün des Dills. Wenn nur der Blitz dieser Kamera nicht gesponnen hätte. SCHNÜFF !! 🙁

Gleichzeitig noch ein Beitrag zum Garten-Koch-Event Rote Bete.