Press "Enter" to skip to content

Rezept: Crêpes mit Spiegelei und Spinat

Crêpes mit Spiegelei und Spinat

Mal wieder Crêpes: Dieses Mal mit Spiegelei und Spinat. Das Grundrezept für die Crêpes (eigentlich sind es ja Galettes) ist der gleiche wie für die Crêpes mit Pilzfüllung und so könnte man relativ unkompliziert mehrere Crêpes fabrizieren. Dieser hier ist einer meiner Favoriten! Ich mag die Kombination von Spinat und Spiegelei, die im Crêpes gleich noch mal raffinierter und mal wieder genial lecker schmeckt.

Zutaten

Für 4 als Imbiss oder 2 zum Sattessen

Für den Teig

  • 2 EL Öl
  • 2 Eier (M)
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 l Sprudel
  • 125 g Mehl

Für den Belag

  • 1 kg Spinat (oder etwa 700 g TK Blattspinat)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • EL Olivenöl
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Muskat (frisch gerieben)
  • geriebener Käse (am besten Parmesan, hier Emmentaler) nach Belieben
  • 4 Eier (M)
  • 2 EL Butter

Zubereitung

  1. Für den Teig zunächst alle flüssigen Zutaten verquirlen. Dann das Mehl dazusieben und unterrühren. Der Teig ist sehr dünnflüssig. Dann für mind. 1 Stunde kühl stellen.
  2. Den Spinat waschen, kurz garen lassen. Gut abtropfen lassen und grob hacken.
  3. Die Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
  4. Olivenöl in einem Topf warm werden lassen, Zwiebel und Knoblauch glasig andünsten und den Spinat zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  5. Die Crêpes-Pfanne warm werden lassen, die Crêpes portionsweise ausbacken und warm stellen.
  6. In einer 2. Pfanne die Butter zerlassen und 4 Spiegeleier braten.
  7. Dann auf je einen Crêpes etwas Spinat und ein Spiegelei geben, Parmesan darüber streuen und zusammenklappen.

Zubereitungszeit: Arbeitszeit (unterbrochen) etwa 45 Minuten + Kühlzeit 1 Stunde

Schwierigkeit: leicht

Quelle: GU – Waffeln backen, S. 56

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.