Press "Enter" to skip to content

Kategorie: Hauptgerichte

Rezept: Schweinekrustenbraten

Schweinekrustenbraten

Da habe ich ja Glück, dass ich das Rezept für meinen Schweinekrustenbraten noch nicht gebloggt hatte, so kann ich es jetzt zum Blogevent XVII: Oktoberfest einreichen. Der Schweinekrustenbraten schmeckt superlecker, die Kruste gelingt auch von Mal zu Mal besser.

Nur bei den Zutaten und Zeitangaben geht es mir wie Kulinaria katastrophalia: ich kann einfach nicht die exakte Zeit und Mengenangaben angeben, da jedes wunderschöne Bratenstück und jeder Ofen ein klein wenig anders ist. Ich kann hier nur empfehlen, Fleisch nur beim Metzger zu kaufen, der dann auch gerne schöne Gitter in die Kruste schneidet und obendrein die genau richtige Bratzeit für den eben erstandenen Genuss angeben kann. Also hier mal mein „Richtwert“.

Rezept: Lachsfilet mit Zucchinipuffer

Lachsfilet mit Zucchinipuffer

Noch mehr Zucchini: hier mal eine neue Variante mit Fisch. Der Lachs ist schnell mariniert (eilige kaufen fertig marinierte Filets) und während er im Kühlschrank wartet, werden die Zucchinipuffer zubereitet. Mein Problem war nur, dass die Zucchinis sehr gewässert haben, so dass ich noch etwas Mehl nachgeben musste, bei zügigem Arbeiten ging es aber. Wer hier eine Idee hat – für Kommentare bin ich dankbar. Die Mehlmenge kann also etwas variieren. Aber insgesamt ein sehr leckeres Essen. Die Zucchinpuffer schmecken auch alleine mit Kräuterquark sehr gut und sind dann auch diättauglich.

Rezept: Curry-Hähnchen mit Apfelgemüse

Curry-Hähnchen mit Apfelgemüse

Dieses Rezept habe ich schon in meiner Studienzeit gekocht. Ursprünglich war es mal aus einem Brigitte-Heft herausgerissen, mittlerweile ist es aber auch in Brigitte – Neue fettarme Küche zu finden mit einigen kleinen Änderungen, die aber gelungen sind. Insbesondere im Sommer ist das wirklich genial lecker. Es schmeckt sehr erfrischend, ist schnell zubereitet und obendrein noch fettarm.

Rezept: Hackklößchen mit Minze

Hackklößchen mit Minze

Im Sommer ein lecker – leichtes Rezept: Hackklößchen, die mit Minze aromatisiert werden. Einfach herrlich. Dazu schmeckt eine feine Tomatensauce. Ich habe es dieses Mal mit einer anderen Kombination probiert und muss eingestehen: das Originalrezept mit Tomatensauce ist eindeutig besser. Da ich das leider schon vor meiner Blogger-Zeit gekocht hatte, hier nur das Foto ohne Tomatensauce. Die Mühe lohnt sich jedoch, da dadurch der Minzgeschmack nochmals etwas betont wird.

Rezept: Renke Müllerin

Renke Müllerin

Renke ist eine Unterart der Forelle, man kann aus dem gleichen Rezept also problemlos eine Forelle Müllerin zaubern. Ich mag an Renken den sehr feinen Geschmack. Forelle/ Renke Müllerin ist wirklich genial lecker. Allerdings bedarf es einiger Übung, bis man den Fisch heil gewendet und dann auch im Ganzen auf dem Teller hat. Aber die Mühe lohnt sich. Leider hatte der Fischer nur sehr kleine Exemplare da (dafür noch morgens im See geschwommen), also haben wir uns für 3 Fische für uns beide entschieden.

Bei der Vorbereitung finde ich es immer sehr hilfreich, wenn ein netter Mensch mithilft, da er dann gut Salz und Pfeffer und Zitronensaft streuen und gießen kann, ohne dass hinterher die ganze Küche mit Fischfingern bedeckt ist. Danke Göttergatte 😉

Rezept: Gemüsehähnchenpfanne

Gemüsehähnchenpfanne

Dieses Rezept stammt mal wieder aus meiner Phantasie, großem Hunger und einem auf den ersten Blick etwas chaotischen Kühlschrank. Eigentlich war ein Grillabend geplant, doch das Wetter war gegen mich. Also hier eine alternative Zubereitung verschiedener Grillutensilien. Dieses Mal ist aus der Improvisation etwas richtig genial leckeres geworden, so dass ich es Euch nicht vorenthalten wollte.

Rezept: Zucchini-Hackfleisch-Spieß

Zucchini-Hackfleisch-Spieße

Im Sommer ist Grillen wunderbar. Ich habe hier mal ein wenig Vorbereitungsarbeit investiert, die sich wirklich lohnt. Denn die Zucchini bleibt in dem Hackfleischmantel noch ein wenig knackig. Nur beim
Wenden muss man aufpassen, dass das Hack nicht irgendwo klebt, denn sonst reißt der Hackfleischmantel doch sehr leicht auf. Irgendwie hatte ich zu wenig Spieße vorbereitet,…