Press "Enter" to skip to content

Kategorie: Fisch und Meeresfrüchte

Rezept: Gurken-Shrimps-Auflauf

Gurken-Shrimps-Auflauf

Blog-Event XIX: Garnelen, Scampi & Co.Hier stelle ich einen sehr leckeren Auflauf vor. In ihm verstecken sich neben Gurken und Shrimps auch noch Kartoffeln und eine kleine Zwiebel. Begossen wird das Ganze mit einer Eier-Sahne-Mischung, die überwiegend durch Dill sehr lecker aromatisiert wird. Im Sommer werde ich das Rezept wahrscheinlich mal mit Zucchini zubereiten, was ich mir auch sehr lecker vorstellen kann. Auf jeden Fall werde ich das mal wieder kochen.

Da ich Glück hatte, und erst jetzt Zeit, das Rezept zu bloggen, kann ich es gleich zum Blog-Event XIX: Garnelen, Scampi & Co einreichen.

Rezept: Matjestopf

Matjestopf

Matjes ist ja schon an sich genial lecker und gehört zu einem gelungenen Katerfrühstück. Mit Bratkartoffeln oder Salzkartoffeln (figurfreundlicher) wird es zu einem leckeren Mittagessen. Eingelegte Matjesfilets sind ja mittlerweile immer erhältlich. Wer es nicht ganz so salzig mag, der legt sie einfach für etwa 30-60 Minuten in Wasser (bitte keine Plastikschüssel) und spült die Filets danach unter fließendem Wasser ab. Sie schmecken dann viel milder.

Rezept: Pangasiusfilet auf Gurkengemüse

Pangasiusfilet auf Gurkengemüse

Pangasius ist ein Verwandter unseres einheimischen Wels oder Waller. Meine Fischtheke hatte gerade leckeres Pangasiusfilet in der Auslage (wegen der Problematik kaufe ich hier gerne Bio und hoffe auf bessere Zuchtbedingungen) und ich konnte einfach nicht widerstehen. Das Rezept an sich ist einfach und simpel: Gurke wird in Würfel geschnitten, angedünstet, in einem leckeren Weißweinsauce gekocht und der Fisch darauf mitgedünstet. Einfach genial lecker und insgesamt mit 30 Minuten Zubereitungszeit doch extrem schnell fertig.

Rezept: Paprika-gefüllte Forelle

Paprika-gefüllte Forelle

Hier mal eines meiner Lieblingsrezepte: Gefüllte Forelle. Die Forellen werden mit einer leckeren Paprika-Mischung gefüllt, deren Geschmack ein wenig in den Fisch einziehen kann. Dazu schmecken am besten Pellkartoffeln und ein Glas gut gekühlter Riesling. Das Essen kann perfekt vorbereitet werden und eignet sich hervorragend, um Gäste zu beeindrucken.

Wer sich an Fisch nicht so ganz herantraut, dem wird vielleicht hier mit einer kleinen Anleitung zum Vorbereiten von Fischen geholfen.

Rezept: Lachsfilet mit Zucchinipuffer

Lachsfilet mit Zucchinipuffer

Noch mehr Zucchini: hier mal eine neue Variante mit Fisch. Der Lachs ist schnell mariniert (eilige kaufen fertig marinierte Filets) und während er im Kühlschrank wartet, werden die Zucchinipuffer zubereitet. Mein Problem war nur, dass die Zucchinis sehr gewässert haben, so dass ich noch etwas Mehl nachgeben musste, bei zügigem Arbeiten ging es aber. Wer hier eine Idee hat – für Kommentare bin ich dankbar. Die Mehlmenge kann also etwas variieren. Aber insgesamt ein genial leckeres Essen. Die Zucchinpuffer schmecken auch alleine mit Kräuterquark sehr gut und sind dann auch diättauglich.

Rezept: Renke Müllerin

Renke Müllerin

Renke ist eine Unterart der Forelle, man kann aus dem gleichen Rezept also problemlos eine Forelle Müllerin zaubern. Ich mag an Renken den sehr feinen Geschmack. Forelle/ Renke Müllerin ist wirklich genial lecker. Allerdings bedarf es einiger Übung, bis man den Fisch heil gewendet und dann auch im Ganzen auf dem Teller hat. Aber die Mühe lohnt sich. Leider hatte der Fischer nur sehr kleine Exemplare da (dafür noch morgens im See geschwommen), also haben wir uns für 3 Fische für uns beide entschieden.

Bei der Vorbereitung finde ich es immer sehr hilfreich, wenn ein netter Mensch mithilft, da er dann gut Salz und Pfeffer und Zitronensaft streuen und gießen kann, ohne dass hinterher die ganze Küche mit Fischfingern bedeckt ist. Danke Göttergatte 😉