Press "Enter" to skip to content

Schlagwort: senfkörner

Rezept: Fruchtiges Aprikosen-Chutney

Weiter geht es mit unseren Sommer-Rezepten. Seit letztem Jahr bin ich ein absoluter Chutney-Fan. Ich kann das zu fast allem essen. Aber gekaufte mag ich meistens nicht. Als ich jetzt auf der Suche nach Marmeladen-Rezepten war, stolperte ich über das Rezept für fruchtiges Aprikosen-Chutney. Das musste ich gleich nachkochen. Perfekt zum Grillen, passt zu Grillkäse, Hähnchen ud gegrilltem Schweinefleisch gleichermaßen.

Rezept: Hähnchensülze

Wenn wir Hühnerbrühe kochen, bleibt manchmal Hähnchenfleisch übrig. Daraus rühre ich manchmal einen Hähnchenaufstrich, ein Hähnchensalat oder wie hier eine Hähnchensülze. Wichtig ist, die Gemüseeinlage mit frische Gemüse im Sud zu kochen. Das Suppengrün, das im Suppenansatz war, hat sein Aroma an die Suppe verloren. Probier doch einfach, lohnt sich. Im Weckglas hält es sich im Kühlschank für etwa 1 Monat. Perfekt zu Blattsalat, Bratkartoffeln und Remoulade sind die weniger figurbewussten Begleiter.
Da die Hähnchensülze so schön Feingeschnittenes enthält, darf sie gleich noch mit auf das Buffet von Sliced Kitchen Event von Zorra.

Rezept: Kürbis-Chutney

Ich stelle Euch heute noch ein schnelles Geschenk aus der Küche vor. Vegan und perfekt als kleiner Dip, denn das Chutney passt nicht nur gut zu Buletten, auch bei Raclette oder Fondue (Hähnchen) ein toller Begleiter! Einziger Aufwand ist das Schnibbeln, aber Ihr müsst ja auch nicht so große Gläser nehmen wie ich. Bei mir gab es natürlich gleich eine größere Menge, wenn ich schon koche… Den Rosmarin würde ich beim nächsten Mal hacken, denn der Zweig soll nur eingelegt werden. Als ich die gewünschte Konsistenz endlich erreicht hatte, waren alle Nadeln abgefallen, nix mir rausholen… Egal, denn das Kürbis-Chutney lohnt die Mühe, kam bis jetzt bei jedem gut an.

Rezept: Spinat indische Art

Spinat indische Art

Auf dem Markt ist die Kräuterfrau wieder da und hatte neulich so wunderbaren Spinat im Angebot. Bin ich mit meinem Problem alleine? Ich sehe etwas, es sieht so großartig aus und ich kaufe einfach ein. Essensplan habe ich nie. Also stehe ich mit gaz viel Gemüse daheim und dann darf ich überlegen… Dieses Mal habe ich ein Rezept von Jamie Oliver gefunden, das mich anlachte: Spinat indische Art, würzig und aromatisch. Empfohlen wird es als Beilage zu Paneer, bei uns gab es gegrilltes Lamm, wozu es auch ganz wunderbar harmonierte.

Rezept: Apfel-Zwiebel-Chutney

Unser Apfelbaum im Garten (umgezogen – jetzt haben wir Äpfel) trägt fleißig und wirft das erste Obst schon ab. Die sind zwar reif, aber eben oft mit Fehlstellen. Nichts zum sofort essen (dafür ist die Sorte auch zu mehlig), aber ausgeschnitten schmeckt es wunderbar. Ob jetzt im Apfelkuchen, Apfelmus oder eben als Apfel-Zwiebel-Chutney. Wobei mir hier etwas süße fehlte. Ich werde es beim nächsten Mal mit noch einigen getrockneten Feigen oder ähnlichem versuchen. So ganz rund ist das Rezept leider nicht.

Apfel-Zwiebel-Chutney

Rezept: Senfgurken mit Apfel

Senfgurken mit Apfel

Noch bietet der Markt ja alles, was das Herz begehrt, doch ehe die Fülle wieder vorbei ist, möchte ich ein wenig vom Sommer im Vorrat archivieren. Ich hatte mich mit einem der kochbegeisterten, befreundeten Nachbarn zum Einwecken verabredet. Neben dem Essiggurkenrezept seiner Oma wurde auch dieses für Senfgurken ausprobiert. Ein klein wenig Geduld mussten wir aber aufbringen, denn laut Rezept sollte alles mindestens 1 Woche durchziehen. Dafür sind wir vom Ergebnis total begeistert! Die Gurken sind schön mild, der Apfel harmoniert ganz toll. Sogar das Kind liebt dieses Gurken sehr. Kann ich nur empfehlen, denn der Aufwand hält sich echt in Grenzen!

Rezept: Bohnen andere Art (Aliter fabaciae)

Bohnen andere Art

Noch immer tragen meine Buschbohnen wie wild. Hier ist mal eine Variante, die nicht nur für Lateinlehrer geeignet ist. Das Rezept stammt ausdem Kochbuch der alten Römer nach Aspicius (Kochbuchrezension hier). Das Rezept ist genial einfach. Die Sauce ist beim Zubereiten vom Aspekt her sehr seltsam. Aber die Bohnen gemeinsam mit dem leichten Kümmelgeschmack kombiniert mit der Süße des Honigs ist einen Versuch wert. Dieses Bohnengericht eignet sich als Beilage, kann aber auch kalt als Salat serviert werden.