Press "Enter" to skip to content

Rezept: Schwedischer Johannisbeerkuchen

Johannisbeerkuchen

Vorsicht! Suchtgefahr! Meine Große wollte aus ihrem Kinderkochbuch von Pettersson und Findus mal wieder etwas backen. Sie entschied sich, passend zur Jahreseit für diese Johannisbeertorte, die allerdings mehr ein Kuchen ist. Dafür ist das Rezept wirklich kinderleicht zuzubereiten und es war nur wenig Hilfe meinerseits nötig. Die ganze Torte war in kürzester Zeit aufgegessen. Laut Rezept soll es mit Sahne oder Vanilleeis serviert werden, doch wir fanden es schon pur umwerfend lecker! Kann ich nur wärmstens empfehlen!

Zutaten

Für eine 26-cm-Springform

  • 250 g Johannisbeeren (hier rote, schwarze wären sicher auch lecker)
  • 75 g Butter
  • 2 Eier (M)
  • 220 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 150 g Weizenmehl Typ 550 genommen
  • 1 TL Backpulver
  • Fett für die Form
  • Weichweizengrieß oder Semmelbrösel zum Ausstreuen der Form

Zubereitung

  1. Die Johannisbeeren waschen, vorsichtig trocknen, von den Stielen streifen (geht gut mit einer Gabel). Die Butter in einem kleinen Topf zerlassen, wieder abkühlen lassen.
  2. Den Ofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Die Eier in einer Schüssel verquirlen. Dann den Zucker und Vanillezucker unter rühren einrieseln lassen.
  4. Mehl mit Backpulver mischen, in die Schüssel sieben, gemeinsam mit der Butter rasch unterheben.
  5. Die Form fetten, mit Weichweizengrieß ausstreuen, den Teig einfüllen, glatt streichen, die Johannisbeeren darauf verteilen.
  6. Auf der 2. Schiene von unten 30 Minuten backen.

Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten Arbeits- + 30 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: kinderleicht

Quelle: Kochen mit Pettersson und Findus, S. 29

Dazu schmeckt: Vanilleeis (gerne selbstgemacht) oder Schlagsahne

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.