Press "Enter" to skip to content

Schlagwort: pettersson und findus

Rezept: Möhrenfrikadelle

Meine Mädels werden groß. Ich merke es an so vielem. Unter anderem, sind Möhren bei uns inzwischen akkzeptiert, wenn auch nicht heiß geliebt. Trotzdem habe ich immer wieder Gerichte mit Möhren gesucht. Da meine jedes Gemüse essen, wenn es optisch nicht erkennbar ist (auch, wenn sie es selber mit in das Essen „gemogelt“ haben), waren die Möhrenfrikadellen von Pettersson und Findus lange sehr beliebt. Allerdings mussten wir uns dem Rezept erst annähern, da die Masse so gar nicht an Frikadelle erinnerte und wir dann nur Bröselmasse aus der Pfanne bekamen (Kinderkochbuch – Kinder kochen). Also haben wir etwas getüftelt, um zu einem funktionierenden Rezept zu kommen. Dafür lecker, auch für Große ein schönes Gericht. Dazu gab es unseren klassischen Kartoffelstampf, für den wir einfach Saure Sahne statt Crème fraîche verwendeten. Schönes Gericht, dass in den Schulferien gut mit Kindern gemeinsam gekocht werden kann.

Rezept: Zimtwecken nach Pettersson und Findus

Zimtwecken nach Pettersson und Findus

Neulich waren wir alle wieder gemeinsam krank. Nur krank genug fürs Bett waren sie nicht. So also schmökerten wir uns durch unsere Bücher und lasen in „*Wie Findus zu Pettersson kam„. Dort werden gemeinsam mit Beda Anderssons Zimtwecken gegessen, die diese mitbringt. Die wollen wir auch backen, meinten die Mädels. Natürlich, war auch im passenden Kochbuch wurden wir rasch fündig. Das Rezept ist auch relativ einfach, wir legten also gleich los, denn frische Hefe habe ich immer im Kühlschrank. Sie waren mal wieder begeistert, gemeinsam wurde genossen. Schmeckte einfach jedem. Besonders schön fand ich wieder den Kardamom im Teig, ungewohnt, aber total lecker, sicher auch bei Nußschnecken toll. Die Kinder konnten hier ganz toll mithelfen und hatten ein super Erfolgserlebnis. Im Buch taucht übrigens das gleiche Bild auf wie im Buch, so können die Mädels die Rezepte ganz einfach wiederfinden.

Drink: Maibowle nach Findus

Maibowle nach Findus

Blog-Event LXXVIII - EISgekühlt (Einsendeschluss 15. Juni 2012)Amika möchte gerne eisgekühlte Rezepte, aber gerne doch. Hier das liebste Sommergetränk meiner beiden Mädels, eine wunderbar grüne, alkoholfreie Maibowle nach Findus. Alles, was Findus schmeckt, schmeckt auch meinen Kindern. Findus kann sich einfach nicht irren. Außerdem lieben meine beiden momentan die „Kindercocktails“, gemixte Säfte, alkohlfreie Drinks oder eben alkoholfreie Maibowle. Aber auch bei den anwesenden Großen stieß die alkoholfreie Version auf Begeisterung, schön erfrischend, nicht zu süß, schmeckte jedem. Möglichst viele Eiswürfel reingeben, gerade das Klimpern ist toll. Schmeckt sicher auch im heißen Sommer und nicht nur im Mai! Können die Kinder auch alleine mixen.

Rezept: Schwedischer Johannisbeerkuchen

Johannisbeerkuchen

Vorsicht! Suchtgefahr! Meine Große wollte aus ihrem Kinderkochbuch von Pettersson und Findus mal wieder etwas backen. Sie entschied sich, passend zur Jahreseit für diese Johannisbeertorte, die allerdings mehr ein Schwedischer Johannisbeerkuchen ist. Dafür ist das Rezept wirklich kinderleicht zuzubereiten und es war nur wenig Hilfe meinerseits nötig. Die ganze Torte war in kürzester Zeit aufgegessen. Laut Rezept soll es mit Sahne oder Vanilleeis serviert werden, doch wir fanden es schon pur genial lecker! Kann ich nur wärmstens empfehlen!

Rezept: Nudeln mit Spinat-Käse-Sauce

Nudeln mit Spinat-Käse-Sauce

Unsere beiden Mädels sind richtig große Pettersson und Findus-Fans. Daher kochen wir gerne aus dem passenden Kinderkochbuch. Unsere können noch nicht lesen, daher wird oft geschaut, was Findus in Büchern oder in den Filmen auf DVD so isst. Nudeln essen ja auch die eher zurückhaltenden Kinder in unserem Freundeskreis, aber wenn auch Findus das mag… Der große Vorteil an diesem Rezept: es kann komplett aus dem Vorrat gekocht werden, geht fix und schmeckt eigentlich (fast) allen Kindern. Spinat lieben meine ja ohnehin und der Appetit steckt dann an. Das Foto hat übrigens die Große gemacht, Mama hat nur den Ausschnitt noch festgelegt. Sie wird eindeutig mal ein Foodie 😉

Rezept: Sahnewaffeln nach Pettersson und Findus

Sahnewaffeln

Meine Kinder lieben Waffeln, die gibt es bei uns daher öfter. Wir bereiten den Teig immer vor, dabei können sie schon wunderbar helfen, Teig rühren macht einfach Spaß und dann wird gemeinsam im Garten ausgebacken, dazu dann meist nur Puderzucker, wenn überhaupt. Die hier waren so lecker, dass sowohl das Buch als auch die nötigen Zutaten unbedingt in den Kindergarten mitgenommen werden mussten. Die Erzieherin unserer Großen war recht schnell von der Idee angetan und hat schnell zugestimmt. Unsere Große hat ganz begeistert berichtet. Hat echt gut funktioniert, nicht nur die Kinder, auch die Erzieherin waren begeistert, hat allen Spaß gemacht. Naja, geschmeckt hat es auch, Geschmack hat er einfach, der Findus! Für langweilige Erwachsene: Der gemahlene Kardamom gibt einen interessanten Beigeschmack, ich war positiv überrascht.

Rezept: Pfannkuchentorte nach Pettersson und Findus


Als ich meine Große fragte, was sie an ihrem Kindergeburtstag für Kuchen haben möchte, meinte sie: „Pfannkuchentorte, die hat Findus auch immer, wenn er Geburtstag hat.“ Also stand der Geburtstagskuchen rasch fest und das passende Kochbuch hatte sie ja an ihrem Geburtstag bekommen. Das Rezept ist sehr simpel, die Pfannkuchen habe ich am Vortag ausgebacken und kalt gestellt, so konnte die Geburtstagsprinzessin sie am Geburtstag selber alleine zusammensetzen und verzieren. Im Sommer könnte man auch gut frisches Obst verwenden, aber beim Einkaufen hatte meine Große die vielen, bunten Zuckerblumen entdeckt und die Tatsache, dass man die Essen kann, hatte sie begeistert. Also wurde fleißig mit Zuckerblümchen verziert, was bei allen gut ankam. Ich selber war überrascht, wie lecker die Pfannkuchentorte ist, insbesondere, da sie so simpel zusammenzusetzen ist. Ich hatte Kirschmarmelade zum Füllen verwendet, Erdbeermarmelade würde wohl zu wenig konstrastieren. Preiselbeeren, Heidelbeeren oder Johannisbeeren-Marmelade harmonieren wohl wirklich gut (2019: auf jeden Fall! leicht herbe, intensive Marmeladen sind hier perfekt!). Besonders gut schmeckte sie, nachdem sie etwa 4 Stunden durchgezogen hatte. Überraschend lecker und dekorativ. Habe ich schon erzählt, wie stolz sie auf ihre selbstgebackene Findus-Pfannkuchentorte war? Da ich mich hiermit auf ein für mich bislang unbekanntes Gebiet der Kinderkochbücher vorwagte, ist das doch ein guter Kandidat für das laufende DKduW.
Noch ein Bild der ganzen Torte von 2019:

Kochbuch: Kochen mit Pettersson und Findus

Kochen mit Petterson und Findus

* Das Kinderkochbuch, das unsere Große zu ihrem 3. Geburtstag bekam, war das passende Kochbuch zu Pettersson und Findus, von denen sie ein echter Fan ist. Hier werden all die leckeren, schwedischen Rezepte vorgestellt, denen man in der Serie bzw. den Büchern immer wieder begegnet. Gedacht ist es für das gemeinsamte kochen von Kindern mit Eltern bzw. schon für größere Kinder. Bebildert ist alles nach den klassischen Bildern aus den entsprechenden Bilderbüchern sowie Auszügen aus passenden Texten. Gegliedert sind die Rezepte nach Jahreszeiten. Hier werden dann die passenden Rezepte vorgestellt.