Press "Enter" to skip to content

Rezept: Sauerkrautsuppe

Dieses Rezept für Sauerkrautsuppe ist wirklich fein, ich habe die Apfelmenge im Vergleich zum Originalrezept etwas erhöht, dadurch ist sie etwas milder. Leider war mein Schwarzwälder Schinken alle, aber der würde wunderbar dazu passen, einfach um Grissini wickeln und dazu servieren, das wäre dann perfekt. Ein wunderbares Winteressen, rustikal und überraschend leicht. Nichts für Kinder (also zumindest meine waren nicht zu überzeugen), aber sonst genial lecker! Allerdings habe ich auch Sauerkraut vom Markt verwendet, das ist etwas milder, als das aus der Dose.

Zutaten

Für 4 Portionen

  • 1 Zwiebeln
  • 3 kleine Äpfel
  • 250 g Kartoffeln
  • 2 EL Butter
  • 520 g Sauerkraut
  • 1000 ml Gemüsebrühe (laut Rezept: Geflügelbrühe)
  • 250 ml Apfelsaft
  • 5 Wacholderbeeren
  • 2 Lorbeerblätter
  • 200 g Sahne
  • 2 EL Agavendicksaft (alternativ Akazienhonig)
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • optional: 100 g Schwarzwälder Schinken + 8 Grissini-Stangen

Zubereitung

  1. Zwiebel schälen, fein hacken. Apfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und würfeln. Kartoffeln ebenfalls schälen und würfeln.
  2. Butter in einem großen Topf zerlassen, darin das Gemüse mit dem Sauerkraut anschwitzen. Mit der Brühe und dem Apfelsaft ablöschen. Wacholder und Lorbeer einlegen und bei geschlossenem Deckel 45 Minuten köcheln lassen bei mittlerer Hitze.
  3. Die Gewürze wieder herausholen, Sahne zugießen, pürieren, je feiner desto samtiger die Suppe.
  4. Mit Agavendicksaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in feine Ringe streifen. Wer hat, serviert mit Schwarzwälder Schinken und Grissinis.

Zubereitungszeit: Arbeitszeit ca. 15 + Kochzeit 45 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Brigitte – Suppen und Eintöpfe, S. 85

Sauerkrautsuppe

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.