Press "Enter" to skip to content

Rezept: Hefezopf

Hefezopf

Hier noch ein sehr leckeres Frühstücksgebäck! Ähnlich zu den Buchteln oder dem Frühstücksbrot ist der Hefezopf ein sehr leckeres Hefeteiggebäck zum Frühstück. Mit Butter oder selbstgemachter Marmelade schmeckt er sehr lecker. In den klassischen Hefezopf gehören noch Rosinen, da mein Mann aber eine Rosinenallergie hat, ist dieser Hefezopf ohne gebacken, wodurch etwas die Süße verloren geht.

Leider fehlte mir das im Rezept vorgesehene Eigelb zum Bestreichen, weswegen der Zopf nicht ganz so schön glänzt, war trotzdem lecker, leider optisch nicht so perfekt.

Zutaten

Für einen Zopf für 6-8 Personen

  • 1 Würfel Hefe
  • 1/8 l lauwarme Milch
  • 2 EL Zucker
  • 500 g Mehl
  • 80 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • geriebene Schale 1 Zitrone
  • 1 Ei (M)
  • 1 Vanillezucker
  • 1 Eigelb
  • 2 Handvoll Hagelzucker

Zubereitung

Wer noch wenig Erfahrung mit Hefeteig hat, der findet hier ein paar Tipps.

  1. Die Hefe in die Milch bröseln und mit den 2 EL Zucker verquirlen und an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich der Vorteig verdoppelt hat.
  2. In der Zwischenzeit alle Zutaten für den Teig (Mehl, Butter, Zucker, Salz, Zitronenschale, Ei, Vanillezucker) in eine Schüssel geben, den Hefevorteig zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten, der nicht an der Hand kleben bleiben darf.
  3. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Den Teig an einem warmen Ort abgedeckt stehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat. Dann nochmals den Teig verkneten und in 3 gleich große Stücke teilen und zu 3 Rollen formen und einen Zopf flechten. Auf einem Backblech nochmals gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat, mit dem Eigelb bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.
  5. Den Zopf auf mittlerer Schiene etwa 30 Minuten braun glänzend backen.

Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten + Wartezeit 60-90 Minuten + Backzeit 30 Minuten.

Schwierigkeit: Geduld !!!

Quelle: variiert nach GU Hefekuchen, S. 11

3 Comments

  1. Oh ja, der Hefezopf steht bei uns auch ganz oben auf der ‚to-do-Liste‘. Vielen Dank für diese Anregung und die Grüße.

  2. Mecky Mecky

    Wieviel wiegt ein Wuerfel Hefe?
    Ich wohne in Sued Afrika und ich bekomme beim Baeker einfach einen Batzen abgebrochen.

  3. @ Mecky: 42 g, meistens kommt man aber auch mit der Hälfte hin, die meisten meiner Bekannten arbeiten immer mit weniger Hefe als ich, dafür muss man die Gehzeiten etwas verlängern. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.