Press "Enter" to skip to content

Kategorie: Beilagen

Rezept: Süßkartoffel-Pommes aus dem Ofen

Süßkartoffel-Pommes aus dem Ofen

Hier lagen und liegen nacheinander die Mädels flach: fieser grippaler Infekt. Nach tagelanger Ernährung mit Kräutertee, Honigmilch und Hühnerbrühe wollte das große kranke Kind mal wieder Süßkartoffel-Pommes, die es auch in unserem liebsten Bürgerladen gibt. Doch (noch) habe ich keine Fritteuse. Also brauchte ich ein Rezept für den Backofen und wurde bei ihr fündig. Ich kann das Rezept absolut empfehlen! Nehmt aber unbedingt normales Backpapier, das für TK-Ware (hatte ich extra mitgenommen) geht nicht, weil die selbst gemachten daran total festkleben! Auf billigem Backpapier bekam ich ein richtig gutes Ergebnis. Bei uns ein Honig-Senf-Dill-Dip dazu, mehr braucht es gar nicht.

Rezept: Winterliches Rotkraut

Winterliches Rotkraut

Am Wochenende wurde von mir winterliches Rotkraut vorgekocht. Dafür habe ich mich an das Rezept von Petra gehalten. Mir gefällt die wunderbar vorzubereitende Beilage, vor allem die verschiedenen Gewürze, die es schön würzig, mild abstimmen. Auch ich habe ein Teil eingefroren, den Rest gab es zur Ente mit Beerensauce. Meine Kleine hat das Rotkraut pur genossen, die wollte nur Rotkraut, das fand sie zu lecker (gewann sogar gegen Ketchup!!).

Rezept: Rosenkohlgemüse mit Maronen

Rosenkohlgemüse mit Maronen

Ich stelle Euch hier noch ein schnelles, winterliches Beilagenrezept vor. Denn das Rosenkohlgemüse mit Maronen ist wirklich wunderbar vorzubereiten und mal etwas anderes, als immer purer Rosenkohl. Gerade meine Mädels liebten es und probierten so immerhin mal Rosenkohl (wenn auch die Maronen deutlich gewannen…). Bei empfindlichen Kindermägen kann noch etwas Kümmel mit in das Kochwasser gegeben werden, lindert die Kohlnebenwirkungen (am besten in einem Teebeutel mit in das Kochwasser hängen). Petersilie wurde immerhin sehr fein gehackt toleriert. Gab es bei uns zu kurzgebratenem, harmoniert aber auch sicherlich gut zu einem Festtagsbraten.

Rezept: Gratinierter Porree

gratinierter Porree

Wir lieben Porree (oder eben Lauch) in fast allen Formen. Beim Blättern (ich lese Kochbücher wie andere Romane) blieb ich an diesem Rezept für gratinierten Porree hängen. Sehr einfach und dennoch mal wieder genial lecker. Nur die Garzeiten sind mir im Buch immer zu lang, die habe ich radikal gekürzt. Wieder mal ein Rezept aus der Kategorie – optisch kein Hingucker, aber geschmacklich lecker. Also darf es auf meinen Blog.

Rezept: Mangoldgratin

Mangoldgratin

Ich hatte mit den letzten Mangold des Jahres bekommen. Ich habe dieses Mal die Blätter in Mangold mit Tomaten verwandelt und für die Stiele mein Frankreich-Kochbuch durch geblättert und darin dieses Rezept für Mangold-Gratin gefunden, für das die Mangold-Stiele verwendet werden (ähnlich wie in diesem Rezept). Ich kann nicht anders, ich musste auch dieses Rezept verändern: eigentlich werden die Stiele vorgekocht, ich habe sie karamellisiert, dadurch erhielten sie etwas mehr Biss. Die Mehlschwitze mag ich nicht, habe ich weggelassen. Jetzt war es zwar nicht mehr klassisch, aber einfach genial lecker. Was macht Ihr aus Mangoldstielen?

Rezept: Mangold in Käsesauce

Mangold in Käsesauce

Am Wochenende lasse ich mich oft vom Angebot auf dem Markt inspirieren und kaufe den Rest erst danach ein. Dieses Mal landete ein großes Bund Mangold mit im Korb. Daraus habe ich für den Göttergatten und mich aus dem sonst noch im Kühlschrank befindlichen Blauschimmelkäse (Gorgonzola ginge auch, war aber nicht da) eine schnelle Sauce improvisiert, schmeckt sowohl zu Pasta als auch zu kurz gebratenem Fleisch einfach genial lecker. Probiert es doch einfach, wir waren sehr begeistert, die meiste Arbeit ist das Putzen des Gemüses, der Rest geht schnell und es lohnt sich einfach.

Rezept: Klassische Serviettenknödel

Klassische Serviettenknödel

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: wir feierten endlich unser Richtfest; davon blieben Brötchen übrig, die ich dann restlich weiter verarbeiten durfte. Ich hatte da so eine Vorahnung und deswegen bei der Kräuterfrau Petersilie vorbestellt. Die brauchten wir auch unbedingt. Wir haben aus einem Teil der Brötchen dann Serviettenknödel gemacht, von dennen die Mädels mehr als begeistert waren! Die sind einfach genial lecker!