Press "Enter" to skip to content

Rezept: Pfirsich-Tiramisu

Pfirsich-Tiramisu

Dieses Dessert ist genial lecker, denn die Frucht des Pfirsichs kombiniert mit den Keksen und der nicht so süßen Crème ist klasse. Etwas Pfirsichlikör in der Crème könnte noch gut passen. Unser Besuch hatte noch eine selbstgemachte Pfirsichsauce mitgebracht, die dazu wirklich gut harmonierte.

Zutaten

Für 4-6 als Dessert

  • 250 g Pfirsiche (aus der Dose, abgetropft)
  • 1/2 Biozitrone
  • 2 EL Honig
  • 150 g Sahne
  • 250 g Mascarpone
  • 2 Tütchen Vanillezucker
  • 100 g Löffelbiscuits
  • 1/8 l Espresso
  • 2 EL Kakao zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Die Pfirsiche abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden. Die Zitrone waschen, Schale abreiben und den Saft auspressen, beides zu den Pfirsichwürfeln geben, mit dem Honig gemeinsam verrühren.
  2. Die Sahne steif schlagen. Die Mascarpone mit dem Vanillezucker verrühren, die Sahne unterheben.
  3. Eine kleine Form mit der Hälfte der Löffelbiscuits auslegen, mit der Hälfte des Espressos tränken, die Hälfte der Pfirsiche darauf legen, dann die Hälfte der Crème darauf streichen, dann wieder Löffelbiscuits, etc. Oben Crème.
  4. Abgedeckt im Kühlschrank mind. 4 Stunden kalt stellen.
  5. Vor dem Servieren mit Kakao bestäuben.

Zubereitungszeit: 25 Minuten + 4 Stunden Kühlzeit

Schwierigkeit: leicht

Quelle: GU – Jeden Tag gut kochen, S. 128

Vor dem Servieren:

serviertes Pfirsichtiramisu

Vor der letzten Schicht Crème

vorbereitetes Pfirsich-Tiramisu

One Comment

  1. Ricarda Ricarda

    Vielen Dank für das Rezept. Das ist wirklich genial lecker. Würde mich fast als Tiramisu-Spezialist bezeichnen und in meiner Liga ist diese Variante mit Pfirsich weit vorne. Auch gut als leichtere Variante ist dieses
    Tiramisu ohne Ei

Schreibe einen Kommentar zu Ricarda Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.