Press "Enter" to skip to content

Rezept: Mangoldquiche mit Schafskäse

Wenn man gerade über den Markt schlendert, leuchten die Stände in den verschiedensten Farben. Noch gibt es auch Mangold, den wir ja wirklich gerne genießen. Dieses Mal habe ich ein Rezept für eine Mangoldquiche mit Ziegenkäse ausgesucht. Eigentlich ist es als Pastete mit Yufka-Teig vorgesehen, im Kühlschrank lag (mal wieder) Blätterteig, der dringend weg musste. Also kombiniert, kann ich mir aber ehrlich gesagt mit einem knusprigen Mürbeteig viel besser vorstellen. Da es insgsamt so genial lecker war, darf es mit zum Blogevent Heimisches Superfood von giftigeblonde und The apricot lady.

Zutaten

Reicht für 1 quadratische Form 20×20 cm

  • 800 g Mangold
  • 2 große Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 Bund Thymian
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 6 Stängel Minze
  • 150 g Schafskäse (z.B. Feta)
  • 200 g Frischkäse
  • 2 Eier (L)
  • Muskat
  • 1 Rolle Blätterteig (Frischetheke)

Zubereitung

  1. Mangold gründlich waschen, dabei die Stiele von den Blättern trennen. Die Stiele fein quer in Streifen schneiden, die Blätter grob hacken. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein hacken. In einer großen Pfanne das Öl erhitzen, darin zunächst die Stiele anschwitzen, dann Zwiebel- und Knoblauchwürfel zugeben und glasig adünsten. Zuletzt die Mangoldblätter gut abschütteln und in die Pfanne geben. Deckel drauf und zusammenfallen lassen. Wenn doch Wasser mit in die Pfanne kam: Deckel zuletzt weg und verkochen lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  2. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Kräuter waschen, trockenschütteln, die Blätter von den Stielen streifen und hacken. Schafskäse zerbröseln, in eine Schüssel geben, mit dem Frischkäse und den Eiern pürieren. Kräuter unterrühren. Mangold mit Salz, Pfeffer und Muskat sehr pikant abschmecken, den Guss ebenfalls mit Salz und Pfeffer und ggf. noch etwas Muskat abschmecken.
  4. Blätterteig in die Form geben, dabei einen Rand ausformen (meine hat eine gute Beschichtung, da muss ich nicht einfetten bei Blätterteig, im Zweifel mit Öl bepinseln). Den Mangold auf dem Teig verteilen und den Guss darüber geben.
  5. Auf der 2. Schiene von unten ca 45 Minuten backen. Schmeckt warm und kalt.

Zubereitungszeit: etwa 40 Minuten Arbeits- + 45 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: wenig variiert nach Bauernmarkt und Biokiste, S. 190

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.