Press "Enter" to skip to content

Rezept: Kürbis-Strudel

Weiter geht es mit Herbstgerichten. Ich stelle zum noch laufenden Heimischen Superfood von giftigeblonde und The Apricot Lady den Kürbis-Strudel dazu. Die Füllung könnt Ihr perfekt komplett vorbereiten. Ich habe Filo-Teig verwendet, wodurch die Fertigstellung dann sehr schnell funktioniert, noch einen knackigen Salat dazu (Feldsalat, wenn Ihr den schon bekommt!) und Ihr habt ein perfektes vegetarisches Herbstgericht! Macht außerdem echt was her, wenn Ihr Gäste beeindrucken wollt! Kürbiskerne würden noch gut passen, die habe ich unten ergänzt.

Zutaten

Für 6-8 als Hauptgericht, insgesamt 2 Strudel

  • 1 kleiner à 1 kg Hokkaido (fertig geputzt 800 g)
  • 4 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 cm Ingwer
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 EL Zuckerrübensirup
  • 1/2 TL Corianderkörner
  • 1 Messerspitze gemahlenen Zimt
  • 3 Kapseln Kardamom (nur die Körner)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Rosmarin, getrocknet
  • 200 g Ziegenfrischkäse
  • 3 EL Kürbiskerne
  • 2 Eier (L)
  • 2 EL Kürbiskernöl
  • 1 Packung Filoteig mit 10 Blättern
  • 50 g Butter

Zubereitung

  1. Kürbis putzen, grob in dem Küchemaschine raspeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein hacken. Ingwer schälen, fein hacken.
  2. In einer großen Pfanne das Öl erhitzen, darin den Kürbis anschwitzen, mit dem Zuckerrübensirup karamellisieren. Kardamomkapseln aufbrechen udn die Körner gemeinsam mit dem Coriander im Mörser zerstoßen. Den Kürbis mit den zerstoßenen Körnern, Zimt, Salz (sparsam), Pfeffer, Rosmarin würzen. Den Ziegenfrischkäse zugeben, schmelzen lassen, nochmal abschmecken, jetzt auch mit dem Salz abschmecken (hängt echt vom Käse ab…). Vom Herd nehmen. Bis hier kann vorbereitet werden, ggf. kühl stellen.
  3. Kürbiskerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten.
  4. Die Butter schmelzen, den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. 2 Backbleche jeweils mit Backpapier auslegen, das erste Filoblatt mit zerlassener Butter bepinseln, nächstes Filoblatt drauf. Jeweils 5 Filoblätter übereinander legen, zwischen jedem Filoteigblatt mit Butter bepinseln.
  5. Die Eier und das Kürbiskernöl unter die Füllung rühren; Kürbiskerne untermischen und jeweils die Hälfte der Füllung so auf die Filoblätter verteilen, dass an 3 Seiten jeweils 2 cm und auf der 4. und langen Seite 5 cm Abstand bleiben. Dann jeweils die schmalen Seiten nach innen klappen, die letzte schmale Randseite nach innen klappen. Dann mit dem Backpapier so aufrollen. In die Mitte schieben und so positionieren, dass die Nahtstelle unten liegt. Mit der restlichen Butter bepinseln.
  6. Im Ofen 45-50 Minuten backen, bis der Teig knusprig und die Füllung gestockt ist, Warm servieren.

Zubereitungszeit: etwa 45 Minuten Arbeits- + 50 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: eigenes Rezept

4 Comments

  1. Köstlich!
    Ich liebe Kürbis und ich liebe Strudel!

    Danke dass du uns soviele Rezepte geschickt hats!
    lg. Sina

    • rike rike

      @ Sina: es war ein so wunderschönes Thema und momentan genau meine Küche! danke für Eure Arbeit!

  2. Caro Caro

    Oh ich esse Kürbis zu dieser Zeit jeden Tag, das ist ein super klasse Rezept! Kannst du was zu diesem Filoteig sagen, den habe ich noch nie gesehen oder probiert…

    • rike rike

      @ Caro: sehr dünner Teig, gibt es im gut sortierten Supermarkt in der Kühltheke, alternativ einfach Strudelteig nehmen. Wenn Filoteig wie Strudelteig verwendet wird (so wie hier) einfach nach jeder Schicht mit einem Pinsel entweder mit zerlassener Butter oder etwas gutem Öl bepinseln, damit die Blätter getrennt bleiben. Insgesamt sehr ähnlich zu Strudelteig. Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.