Press "Enter" to skip to content

Rezept: Frühstücksteilchen

Frühstücksteilchen

Ich wollte mal wieder was selber für den Frühstückstisch backen. Diese Frühstücksteilchen boten sich an. Hefeteig braucht zwar wie immer etwas Zeit, um zu gehen, aber man wird mit genial leckeren und sehr lockeren Frühstücksteilchen verwöhnt. Warm schmecken sie am besten! Die Formen können variieren, als Brötchen, Knoten oder Schlaufen immer lecker! Hier mal eines mit Sesam bestreut.

Ich wünsche allen frohe Pfingsten!

Zutaten

Für 12 Stück

  • 1 Hefe
  • 125 ml Milch (warm)
  • 1 EL Zucker
  • 2 Eier (M)
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 400 g Mehl + ggf noch etwas mehr
  • Kondensmilch zum Bestreichen
  • Sesam oder Mohn zum Bestreuen nach belieben

Zubereitung

  1. Die Milch lauwarm erwärmen, Hefe hineinbröseln und mit dem Zucker verrühren, an einem warmen Ort stehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. (Hefeteigtipps hier).
  2. Die restlichen Zutaten (am besten alle zimmerwarm) in eine Schüssel geben. MIt dem Vorteig zu einem glatten Teig verkneten. Ggf noch etwas Mehl nachgeben (ich habe 4 EL Mehl mehr gebraucht).
  3. Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat (hängt von der Frische der Hefe ab, etwa 45 Minuten einplanen).
  4. Aus dem Teig 12 gleich große Teile formen, in beliebige Form bringen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit Tuch abgedeckt nochmals 15 Minuten gehen lassen.
  5. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  6. Mit der Kondensmilch bestreichen, ggf. noch bestreuen und auf mittlerer Schiene 20 Minuten backen.

Zubereitungszeit: 20 Minuten Arbeits- + 80 Minuten Ruhe- + 20 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: Geduld, sonst leicht

Quelle: Hefekuchen, S. 30

One Comment

  1. Der Kniff mit der Kondensmilch ist mir neu, werde ich mal ausprobieren. Aber mal ´ne Frage: Darf man eigentlich ohne schlechtes Klimagewissen noch Hefeteig selber herstellen? Da wird doch auch CO2 produziert 😉

Schreibe einen Kommentar zu Stephan Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.