Press "Enter" to skip to content

Genial Lecker Posts

Kochbuch: GU – Kalorien-Sparbuch

GU Kalorien-Sparbuch* Lecker essen und bewusst kalorienarm ernähren: Mit diesem Buch ganz leicht. Aufgeteilt in Kapitel mit 200, 300 oder 400 kcal/ Mahlzeit findet jedeR leicht, was gerade so das richtige ist. Vorneweg gibt es eine kleine Einführung mit Tipps, Kalorien zu entdecken und zu vermeiden mit figurfreundlichen Alternativen. Für Berufstätige ideal sind die doch relativ zahlreichen bürotauglichen Rezepte.

Kochbuch: Dr. Oetker – Schnelle Küche für zwei

Dr. Oetker - Schnelle Küche für zwei* Es gibt etliche Kochbücher für zwei, dieses finde ich besonders gelungen. Es bietet eine schöne Mischung verschiedener Rezepte, die schnell zubereitet und damit auch alltagstauglich sind. Die Rezepte sind auch nicht alle nur aus einem „normalen“ Kochbuch auf 2 Personen runtergerechnet, sondern bietet eine gelungene Vielfalt (wer viele Dr. Oetker-Bücher hat, erkennt das eine oder andere Foto wieder).

In der Gliederung folgt es altbewährtem: Suppen, Salate, Fisch-, Fleisch-, vegetarische Gerichte und der Süße Abschluss. Auch für Vegetarier sind damit einige Rezepte enthalten. Die Zutatenliste ist übersichtlich gestaltet, die Arbeitsschritte einfach erläutert. Zur Planung sind neben einer ungefähren Zubereitungszeit auch noch Kalorien und Nährwerte mit angegeben.

Rezept: Bohnen andere Art (Aliter fabaciae)

Bohnen andere Art

Noch immer tragen meine Buschbohnen wie wild. Hier ist mal eine Variante, die nicht nur für Lateinlehrer geeignet ist. Das Rezept stammt ausdem Kochbuch der alten Römer nach Aspicius (Kochbuchrezension hier). Das Rezept ist genial einfach. Die Sauce ist beim Zubereiten vom Aspekt her sehr seltsam. Aber die Bohnen gemeinsam mit dem leichten Kümmelgeschmack kombiniert mit der Süße des Honigs ist einen Versuch wert. Dieses Bohnengericht eignet sich als Beilage, kann aber auch kalt als Salat serviert werden.

Kochbuch: Kochbuch der alten Römer

Jetzt kommt eine Buchbesprechung, die als Werbung verstanden werden könnte:

Kochbuch der alten RömerKochen wie die alten Römer – wer kennt nicht die Geschichten der Orgien, die damals gefeiert wurden. Der bekannteste Koch der Römer war Apicius, dessen Kochbuch in den Klöstern des Mittelalters überlebte. Die hier vorliegende Version übertrug die Küche der Römer in die heutige Zeit. Einige Zutaten von damals sind heute nicht mehr erhältlich, da einiges ausgestorben ist oder einfach nicht mehr in die heutige Zeit passt. Hier werden dann Ersatzzutaten genannt, die in jedem Supermarkt erhältlich sind.

Die Rezepte sind im Titel jeweils auf Deutsch und Latein angegeben, im Text dann die Übersetzung und dann die „normale“ Arbeitsanleitung mit Zutatenliste. Ich hätte es noch origineller gefunden, wenn auch die lateinische Arbeitsanleitung mit abgedruckt worden wäre.

Rezept: Lachsfilet mit Zucchinipuffer

Lachsfilet mit Zucchinipuffer

Noch mehr Zucchini: hier mal eine neue Variante mit Fisch. Der Lachs ist schnell mariniert (eilige kaufen fertig marinierte Filets) und während er im Kühlschrank wartet, werden die Zucchinipuffer zubereitet. Mein Problem war nur, dass die Zucchinis sehr gewässert haben, so dass ich noch etwas Mehl nachgeben musste, bei zügigem Arbeiten ging es aber. Wer hier eine Idee hat – für Kommentare bin ich dankbar. Die Mehlmenge kann also etwas variieren. Aber insgesamt ein genial leckeres Essen. Die Zucchinpuffer schmecken auch alleine mit Kräuterquark sehr gut und sind dann auch diättauglich.